Kostenlose Kreditkarten im Test

Der Artikel erscheint in Kürze.

Paracelsus-Therme Bad Liebenzell - Unser Erfahrungsbericht

Heute hatten wir das Vergnügen, die Paracelsus-Therme in Bad Liebenzell besuchen zu dürfen. Der kleine Kurort liegt kurz vor der Grenze nach Baden im schwäbischen Teil des Schwarzwaldes, tief versteckt in der Nagold-Schlucht. Abgesehen von der Bundesstraße, die leider ebenfalls durch diese Schlucht führt, ist es ein ruhiges, verträumtes Örtchen, das vor allem durch sein Kurangebot geprägt wird. So gibt es hier mehrere Kurhotels, Kliniken, Schönheitszentren, Ärzte und Heilpraktiker. Außerdem gibt es natürlich die Paracelsus-Therme, die ihre Gäste mit verschiedenen Thermalbädern und einer Saunalandschaft verwöhnt. Im Rahmen unseres Medicine-Walks durch Europa durften wir nun auch diese Therme testen und wir freuen uns, Euch hier von unseren Erfahrungen berichten zu dürfen.

Schwimmen im Freibereich der Paracelsustherme

Schwimmen im Freibereich der Paracelsustherme (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Lage und Umgebung der Paracelsus Therme

Die Paracelsus-Therme liegt am äußersten Rand von Bad Liebenzell, in unmittelbarer Nähe der Nagold und nur wenige Meter vom Bahnhof entfernt. Bad Liebenzell bietet, wie bereits erwähnt, einiges an Infrastruktur für Kurgäste. Sonst gibt es hier jedoch wenig zu sehen oder zu tun. Deutlich mehr lädt hingegen die nähere Umgebung ein, in der es unzählige Rad- und Wanderwege gibt. Hier kann man zum Teil auf weitgehend naturbelassenen Pfaden die ganze wilde Pracht des Schwarzwaldes erleben. Besonders fasziniert hat uns dabei das Monbachtal. Es geht etwa 3,5 km nördlich der Therme in östlicher Richtung vom Nagold-Tal ab und führt mitten in den noch weitgehend unberührten Schwarzwald hinein. Wer direkt am Monbach entlangwandert kann sich dabei auf eine abenteuerliche Tour mit mehreren Bachüberquerungen freuen, bei denen man von Fels zu Fels springen muss.

Bad Liebenzell von oben betrachtet

Bad Liebenzell von oben betrachtet

Für Wanderfreunde haben wir hier einiges an Kartenmaterial rund um Bad Liebenzell zusammengestellt:

Der Schwarzwald ist eines der schönsten Naturparadiese in Deutschland

Der Schwarzwald ist eines der schönsten Naturparadiese in Deutschland

Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Liebenzell

In Bad Liebenzell gibt es natürlich einige Hotels, in denen man für seinen Thermenbesuch, seinen Kuraufenthalt oder seinen Wellnessurlaub übernachten kann. Wir selbst haben jedoch entschieden, nicht direkt in Bad Liebenzell, sondern 3,5 km weiter nördlich in den christlichen Gästehäusern „Monbachtal“ zu übernachten. Diese liegen direkt am Eingang des Monbachtals und sind daher vollständig vom Verkehrslärm abgeschnitten. Neben drei Gästehäusern mit Seminarräumen und Einzel- und Mehrbettzimmern, gibt es auch einige Ferienhäuschen, die am Waldrand direkt über dem Monbach liegen.

Die Christlichen Gästehäuser Monbachtal in Bad Liebenzell

Die Christlichen Gästehäuser Monbachtal in Bad Liebenzell (Foto ©by Christliche Gästehäuser Monbachtal)

 

Im Sommer finden hier auf dem Gelände vor allem Klassenfahrten und Ferienfreizeiten statt, bei denen den Schülern eine abenteuerliche Umgebung mit wildem Bachlauf, Hochseilgarten, Sportbereichen, Lagerfeuerplätzen und vielem mehr geboten wird. Gerade jetzt im Winter, wo es etwas ruhiger ist, bietet sich dieser Platz aber auch optimal als Ausgangsort für einen Thermen- bzw. Wellnessurlaub an. Denn anders als in den Hotels direkt im Ort ist man von hier aus in wenigen Minuten draußen in der Natur und kann dort die frische Luft der Kurregion genießen. Aber auch bis zur Therme ist es nicht weit und es gibt einen gut ausgebauten Fußweg, der entlang der Nagold vom Gelände der Gästehäuser direkt bis vor die Tür der Therme führt.

Die Paracelsustherme in Bad Liebenzell

Die Paracelsustherme in Bad Liebenzell (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Äußeres und erster Eindruck

Die Paracelsus-Therme wurde bereits 1969 eröffnet und hat somit bereits eine lange Tradition. Dies vermittelt sich auch nach außen hin. So zeigt sie sich, anders als die meisten Thermen aus der jüngsten Zeit, eher unauffällig. Sobald man das Innere betritt, ist der rustikale Eindruck jedoch sofort verflogen. Denn hier wird man direkt mit einem stilvollen und freundlich hell eingerichteten Empfangsbereich begrüßt. Das Untergeschoss ist dabei rein für die Rezeption, den Empfang, die Umkleiden und Duschen reserviert, während sich Sauna- und Thermalbadebereich auf die oberen Stockwerke konzentrieren.

Der Eingangsbereich der Therme

Der Eingangsbereich der Therme (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Alles ist dabei in einem sauberen, einwandfreien und angenehmen Zustand, sodass man sich sofort wohlfühlt, wenn man ankommt. Lediglich die Temperaturen hätten wir etwas anders eingestellt. So empfanden wir den Umkleidebereich, in dem wir ja noch die meiste Zeit über unsere warme Straßenkleidung trugen, als etwas zu warm. Der Thermalbade-, Bistro und Saunabereich hätte unserer Ansicht nach hingegen ruhig ein wenig wärmer sein dürfen. Es war nicht unangenehm und man hat nicht gefroren, aber mit zwei, drei Grad mehr hätte man den Wohlfühlfaktor durchaus noch einmal erhöhen können. Vor allem Heiko stellte dies fest, da er seit einigen Tagen besonders starke Verspannungsrückenschmerzen hatte.

Candle Light Schwimmen im Thermalbereich

Candle Light Schwimmen im Thermalbereich (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Der Thermalbade-Bereich

Sobald man das Treppenhaus oder den Fahrstuhl im Obergeschoss verlässt, betritt man den Thermalbadebereich. Er hat eine Gesamtwasserfläche von 620 Quadratmetern. Hier gibt es unter anderem ein Außenbecken mit 32 °C, ein Innenbecken mit 30 °C, ein Therapiebecken mit 34 °C, ein Felsenbecken mit Wasserfall, sowie ein Dampfbad. Besonders positiv ist uns aufgefallen, dass die Paracelsus-Therme vor allem im Vergleich zu den neueren Thermen angenehm ruhig war. Die Räumlichkeiten sind insgesamt kleiner und etwas verzweigter gehalten, als bei den Thermen, die in jüngster Zeit gebaut wurden. Bei diesen ist es leider üblich, alles in einer riesigen Bahnhofshalle zusammenzulegen. Hier jedoch entstand eine deutlich angenehmere Akustik, als wir es sonst von Thermalbädern gewohnt waren. Lediglich der Wasserfall stand dem etwas entgegen. Denn er plätscherte direkt hinter dem Therapiebecken, wo die Ruhe ansonsten besonders angenehm gewesen wäre.

Für Kandidaten ständiger Verspannungen in Rücken und Schultern bietet die Therme neben dem angenehm warmen Wasser auch einige Massagedüsen. Mit diesen kann man sein verbackenes Gewebe mal wieder richtig auflockern. Außerdem gibt es eine Reihe von Erlebnisduschen, sowie einen angenehm wohltuenden Sole-Inhalationsbereich. Letzterer wirkt sich belebend und heilsam auf Lunge und Atemwege aus.

Der Liegebereich der Therme

Der Liegebereich der Therme (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

 
Wasserfallpilz

Wasserfallpilz (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Die Saunalandschaft „Pinea“ der Therme in Bad Liebenzell

Die Saunalandschaft erstreckt sich über einen Innen- und einen Außenbereich. Letzterer beherbergt neben zwei finnischen Blockhaussaunen mit 90 °C und 100 °C auch ein Außenbecken und eine Liegewiese mit Entspannungsliegen. Im Innenbereich gibt es drei weitere Saunen und ein Dampfbad. Darunter eine Panoramasauna mit 85 °C, von der aus man sogar die Bad Liebenzeller Burg sehen kann. Die anderen beiden sind die Relax-Sauna mit 80 °C und die Bio-Sauna mit 60 °C. Letztere ist ideal für Einsteiger und Neulinge in Sachen Sauna, sowie für Menschen mit schwachem Kreislauf oder andern Schwächungen. Denn die verhältnismäßig geringe Temperatur ist bereits ausreichend, um den Körper zur Entgiftung anzuregen. Sie belastet ihn dabei aber nicht so sehr, wie es Temperaturen um 90 oder 100 °C tun.

Die große Außensauna in der Paracelsus Therme

Die große Außensauna in der Paracelsus Therme (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Außerdem bietet die Saunalandschaft noch ein Tauchbecken zum Abkühlen nach den Saunagängen, mehrere Kneipp-Becken für die Füße, in die man im Wechsel heißes und kaltes Wasser einlassen kann.

Blick von oben auf das Kaltbecken der Saunawelt

Blick von oben auf das Kaltbecken der Saunawelt (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

 
Der Eisspender sorgt für gute Abkühlung zwishendurch

Der Eisspender sorgt für gute Abkühlung zwishendurch (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Sauniren in ruhiger Atmosphäre

Auch hier im Saunabereich überzeugte uns vor allem die ruhige Atmosphäre. So in dieser Form durften wir sie bislang leider nur sehr selten in öffentlichen Saunalandschaften erleben. „Ruheraum“, ist hier also wirklich noch mehr als nur eine Aufschrift auf einer Tür, hinter der einen dann doch nur das gleiche Rumoren erwartet, wie vor ihr. Auch in der Relax-Sauna und in der Panoramasauna kann man absolute Stille genießen.

Die Panorama Sauna mit Blick auf das Schloss Bad Liebenzell

Die Panorama Sauna mit Blick auf das Schloss Bad Liebenzell (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

In unserer lauten und hektischen Welt ist "Ruhe" fast zu einem Fremdwort verkommen. Daher ist eine Oase der Stille, wie diese besonders wertvoll. Denn in der Regel bekommen wir kaum noch Gelegenheit, wirklich zur Ruhe zu kommen und uns auf uns selbst zu besinnen. Nur so können wir eine Verbindung zu unserer Intuition aufbauen. Besonders für Menschen, die unter Stresssymptomen, Hektik, Nervosität oder auch Burnout leiden, ist diese Ruhe zur Heilung und Regeneration besonders wichtig. Daher ist es schön zu sehen, dass es noch Heilungsplätze wie die Paracelsus-Therme gibt, an denen man sie wirklich finden kann.

Die Blocksauna der Paracelsustherme in Bad Liebenzell

Die Blocksauna der Paracelsustherme in Bad Liebenzell (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Sauna-Aufgüsse der Paracelsustherme

Natürlich finden in der Paracelsus-Therme auch regelmäßige Sauna-Aufgüsse statt. Sie werden immer zur vollen und teilweise auch zur halben Stunde entweder in der Blockhaussauna im Außenbereich oder in der Relaxsauna zelebriert. Neben Kräuteraufgüssen gibt es dabei unter anderem auch einen Klangschalen-Aufguss. Bei unserem Thermenbesuch, war laut Aussagen einiger Dauergäste besonders viel los, sodass einige der Saunen bereits recht überfüllt waren. Dies führte auch dazu, dass man sich teilweise schon eine Viertelstunde vor Beginn des Aufgusses in der entsprechenden Sauna einfinden musste, um noch einen Platz zu bekommen. Dies war aber wie gesagt anscheinend ein Ausnahmezustand aufgrund einer speziellen Veranstaltung am Abend und kommt für gewöhnlich nicht vor.

Professionelle Saunaaufgüsse machen den Besuch in der Paracelsustherme zu einem besonderen Erlebnis

Professionelle Saunaaufgüsse machen den Besuch in der Paracelsustherme zu einem besonderen Erlebnis (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Von der Verpflichtung zum Frühstart einmal abgesehen, haben uns die Aufgüsse aber sehr gut gefallen. Sie waren nicht die spektakulärsten, die wir je mitgemacht haben. Aber sie waren angenehm und wurden von freundlichen und kompetenten Saunaaufgießern durchgeführt, die wussten, was sie taten.

Saunagenuss in Bad Liebenzell

Saunagenuss in Bad Liebenzell (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

 
Aufgüsse finden regelmäßig zu jeder vollen Stunde statt

Aufgüsse finden regelmäßig zu jeder vollen Stunde statt (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Events und Veranstaltungen in der Therme Bad Liebenzell

Am Abend fand in der Sauna Pinea eine besondere Veranstaltung statt, die den Namen „Schwarzwald-Romantik“ trug. Dazu gehörte unter anderem ein Hang-Spieler, der den Klangschalen-Aufguss mit seinem Instrument begleitete, sowie eine Reihe weiterer Aktionen.

Candle Light Schwimmen im Außenbereich der Paracelsus Therme

Candle Light Schwimmen im Außenbereich der Paracelsus Therme (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Neben Einmal-Events wie diesem gibt es in der Paracelsus-Therme aber auch regelmäßige Veranstaltungen. Dazu gehören das Candle-Light-Schwimmen, der Lyrik-Abend, die Mitternachtssauna und der Damen-Relax-Tag.

Lichterspiel im Thermalbad

Lichterspiel im Thermalbad (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

Persönliches Fazit über die Paracelsus-Therme

Alles in allem hat uns der Besuch der Paracelsus-Therme und der Sauna Pinea sehr gutgetan und ebenso gut gefallen. Wer ein spektakuläres Bade- und Sauna-Erlebnis erwartet, ist hier sicher nicht an der richtigen Adresse. Aber für alle, denen es wirklich um Erholung, Entspannung, Genesung und Heilung geht, ist die Therme in Bad Liebenzell ideal.

Das Dampfbad der Therme

Das Dampfbad der Therme (Foto ©by Paracelsus-Therme Bad Liebenzell)

 

Spruch des Tages: Einfach mal die Seele baumeln lassen! Höhenmeter: 359 m Tagesetappe: 17 km Etappenziel: Christliches Gästehaus Monbachtal, Bad Liebenzell, Deutschland

Therme Meran – Unsere persönliche Bewertung

Vor allem, wenn man Meran im Winter besucht, lässt sie sich am besten als die Stadt der Lichter beschreiben. Anders als viele andere weihnachtlich geschmückte Städte, die wir auf unserer Reise besucht haben, gibt es in Meran ein Gesamtkonzept, das von vorne bis hinten ausgearbeitet ist. Dadurch wirkt die Bergstadt nicht nur festlich, sondern auch besonders edel und elegant. Und dieses edle Flair findet man auch in der Therme von Meran wieder. Hier wurde besonders viel Wert auf Ästhetik und Stil gelegt. Wir selbst hatten das Glück, die Therme während unseres Meran Aufenthalts auch die Therme zu Testzwecken besuchen zu dürfen. Wir bekamen also den offiziellen Auftrag von der Thermenleitung, den Thermal- und Saunabereich auszuprobieren und anschließend unsere Eindrücke und Empfindungen dazu aufzuschreiben und hier für euch zu veröffentlichen. Hier ist nun also unser Testbericht.

Die Therme von Meran besticht durch Stil und Design

Die Therme von Meran besticht durch Stil und Design

Lage und Umgebung

Die Meraner Therme liegt mitten im Zentrum der Stadt, direkt am Ufer eines kleinen Flusses, der im Winter ebenfalls wunderbar beleuchtet wird. Meran selbst ist dabei ebenfalls eine durchaus sehenswerte Stadt. Zumindest, wenn man es einmal ins Zentrum geschafft hat. Der äußere Bereich ist leider nicht besonders schön und wird vom Lärm der umliegenden und ankommenden Hauptstraßen überschattet. Hat man das Zentrum jedoch einmal erreicht, wird es ruhiger und man kann sich vollkommen auf die schönen alten Gebäude uns das dahinter liegende Bergpanorama einlassen. Die Fußgängerzone in der Altstadt lädt zum Bummeln ein und wer sie besucht sollte unbedingt auch einen Blick in die Kirchen werfen. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit darf natürlich auch ein Besuch des Weihnachtsmarktes nicht fehlen, der vor allem durch die bereits erwähnte stilvolle Gestaltung besticht. Zudem gibt es jede Menge Kunsthandwerk aus den umliegenden Bergdörfern.

Die Meraner Therme vom Außengelände aus betrachtet

Die Meraner Therme vom Außengelände aus betrachtet

 
Relaxen und Entspannen im Garten der Therme

Relaxen und Entspannen im Garten der Therme

 

Aber auch für Wanderer, Bergsteiger und Abenteurer ist Meran ein lohnendes Ziel. Denn gleich hinter der Stadt kann man auf schmalen aber gut ausgebauten Wanderwegen in die Bergwipfel hinaufsteigen. Auch für Downhill-Fahrer, Ski-Fahrer, Snowboarder und Alpin Kletterer gibt es ein gutes Angebot. Wenn euch dies näher interessiert haben wir euch hier einige Informationsquellen zusammengestellt.

Wanderführer für Meran und Umgebung

 
Meran und seine Umgebung

Meran und seine Umgebung

 

Service und Personal der Meraner Therme

Unser erster Eindruck von der Therme war äußerst positiv. Wir wurden freundlich empfangen und bekamen nicht nur unsere Freikarten, sondern gleich auch Handtücher gestellt, mit denen wir bestens für die Sauna gerüstet waren. Auch während des Aufenthaltes nahmen wir die Mitarbeiter der Therme als freundlich und hilfsbereit wahr.

Wassergymnastik in der Therme Merano

Wassergymnastik in der Therme Merano

 

Einzige Ausnahme war eine etwas ungünstige Situation im Zusammenhang mit den Saunaaufgüssen. Denn hier mangelte es etwas an der Kommunikation der Zeremonienmeister, sodass man im Vorfeld oft nicht genau wusste, in welcher Sauna nun der nächste Aufguss stattfinden sollte. Da der Andrang sehr groß war, reichte bereits eine leichte Verwirrung aus, um keinen Platz mehr zu bekommen, auch wenn man sich rechtzeitig auf den Weg gemacht hat.

Die Theme Meran bietet auch ein reichhaltiges Angebot an Anwendungen

Die Theme Meran bietet auch ein reichhaltiges Angebot an Anwendungen

 
Brautyanwendungen in der Meraner Therme

Brautyanwendungen in der Meraner Therme

 

Stil und Ästhetik

Die wohl größten Pluspunkte bekommt die Therme Meran von uns in der Disziplin Stil und Ästhetik. Denn hier wurde sich wirklich Mühe gegeben. Angefangen beim Design des Außenbereichs über riesige leuchtende Kugeln unter der Decke des Schwimmbades, bis hin zur gemütlich rustikalen Heusauna merkt man, dass die Innenarchitekten dieses Themenparadieses ein Auge fürs Detail hatten. Optisch betrachtet stimmt hier einfach alles! So sehr uns dies beeindruckt hat führt es uns aber leider auch zu unserem größten Kritikpunkt.

Vor allem Nachts verzaubert die Meraner Therme mit ihrer Lichterpracht

Vor allem Nachts verzaubert die Meraner Therme mit ihrer Lichterpracht

 
Das Außengelände der Therme

Das Außengelände der Therme

 

Stimmung und Akustik

Denn so wie auf der einen Seite Wert auf die Ästhetik gelegt wurde, so hat man auf der anderen Seite leider vergessen, auf die Akustik zu achten. Und diese spielt in einer Wellnesseinrichtung unserer Meinung nach sogar noch eine größere Rolle. Denn zur Entspannung und Heilung gehört immer auch ein gewisses Maß an Ruhe mit dazu, damit man wirklich abschalten und herunterkommen kann. Diese findet man in der Meraner Therme jedoch nur recht schwer. Vor allem die Dampfbäder, die sich noch innerhalb des Schwimmbadbereichs befinden, sind uns in diesem Zusammenhang negativ aufgefallen. Denn hier scheinen die Wände eher eine Art Resonanzkörper als einen Schallschutz darzustellen, wodurch im inneren eine laute und unangenehme Geräuschkulisse entsteht.

Der Indoorbereich der Therme Meran

Der Indoorbereich der Therme Meran

 

Der Saunabereich ist hier schon deutlich angenehmer, schöpft aber auch nur einen Bruchteil des Potenzials aus, das hier möglich gewesen wäre. Sehr schade in unseren Augen (bzw. Ohren), da er ansonsten wirklich großartig gemacht ist und mit einem Bisschen Gefühl für Geräuschmanagement zu einem echten Heilungsplatz hätte werden können. Wer aus einer Stadt kommt und den Lärm und die Hektik des alltäglichen Trubels gewöhnt ist, wird sich nicht daran stören. Wer jedoch nach einem echten Platz der Ruhe und Entspannung sucht, wird hier enttäuscht werden.

Auch für Kinder wird in der Therme Meran einiges Geboten

Auch für Kinder wird in der Therme Meran einiges Geboten

 

Der Schwimmbadbereich

Im Thermalbecken Bereich der Meraner Therme stehen einem mehrere Schwimmbecken, Whirlpools und Dampfbäder zur Verfügung. Dazu gehören auch geheizte und ungeheizte Außenpools, die vor allem am Abend eine fast mystische Stimmung bieten. Dann nämlich kommt die wunderschöne Beleuchtung der Therme erst so richtig zur Geltung und fügt sich perfekt in ein Zusammenspiel aus den Lichtern der Stadt, dem Sternenhimmel und dem vom Pool aufsteigenden und ebenfalls beleuchteten Nebel ein. Auch die Indoorbecken faszinieren mit ihrem Farbenspiel und der Auswahl an verschiedenen Features wie Massagedüsen, Wasserfällen und ähnlichem. Darüber hinaus gibt es ein Salzwasserbecken, mehrere Whirlpools, ein Kinderbecken, Heiß- und Kaltbecken für Kneip-Anwendungen und zwei Becken mit leichter Radon-Konzentration im Wasser.

Ästhetisch betrachtet ist die Meraner Therme ein wahres Meisterwerk

Ästhetisch betrachtet ist die Meraner Therme ein wahres Meisterwerk

 
Eine Dusche wie ein warmer Sommerregen

Eine Dusche wie ein warmer Sommerregen

 
Kneipbecken im Außenbereich der Theme Merano

Kneipbecken im Außenbereich der Theme Merano

 
Der Gastronomiebereich der Therme von Meran

Der Gastronomiebereich der Therme von Meran

 
Das Restaurant in der Therme Merano

Das Restaurant in der Therme Merano

 

Der Saunabereich

Gegen einen leichten Aufpreis kann man auch die Saunalandschaft hinzubuchen, was wir nur jedem Thermen Gänger empfehlen können. Zum einen deshalb, weil wir leidenschaftliche Sauna-Fans sind, und zum anderen, weil die Saunalandschaft in Meran (abgesehen von besagter Geräuschproblematik) wirklich besuchenswert ist. Im Vergleich zu anderen Thermalbädern ist er nicht übermäßig groß, enthält aber alles worauf es ankommt. Es gibt Ruhebereiche, Dampfbäder, einen Schneeraum und Kältebecken zum Abkühlen und Saunen in verschiedenen Temperaturgranulierungen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Die große Sauna im Außenbereich der merander Therme

Die große Sauna im Außenbereich der merander Therme

 

Die Heu-Sauna

Besonders gut hat uns die bereits erwähnte Heusauna gefallen. Die Bänke hier sind auf eine transluzente Glaswand mit dem Bild eines Feldes ausgerichtet. In dessen Mitte befindet sich ein Bildschirm, auf dem eine Dauerschleife von einer traditionellen Strohernte in Tiroler Bergstil zu sehen ist. Der Saunaofen wird dabei mit einer Ladung frischen Heus bedeckt, sodass es hier wirklich angenehm nach Bergwiesen durftet. Mit 60°C ist die Temperatur deutlich niedriger als in den Finnischen Saunen, wodurch sich die Heusauna auch für Sauna-Neulinge, Menschen mit schwachem Kreislauf oder zum Entspannen und Ausruhen nach einem Aufguss eignet.

 

Die Dampfbäder

Auch zum Saunabereich gehören zwei Dampfbäder, wobei in einem sogar Kräuteraufgüsse stattfinden. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit von 100% bei Temperaturen von rund 45°C wirken die Dampfbäder entschlackend und sorgen zugleich für eine Entspannung der Muskeln und eine Anregung des Kreislaufs. Leider wurde auch hier, wie in nahezu allen Thermalbädern, die wir bislang besuchen durften, nicht darauf geachtet, eine Schallschutz zwischen die Technik zur Dampferzeugung und den Aufenthaltsraum zu bauen. Daher wird die Luft in der Dampfsauna abgesehen vom Dampf auch von einem permanenten dumpfen Grollen oder Rumoren erfüllt, welches hätte vermieden werden können. Dies ist aber wie gesagt ein generelles Problem und kein spezielles der Meraner Therme.

Das Dampfbad im Thermalbereich

Das Dampfbad im Thermalbereich

 
Ruheraum der Therme von Meran

Ruheraum der Therme von Meran

 

Positiv zu vermerken ist noch der Salzspender vor dem „Trauttmansdorff“-Dampfbad. Hier kann man sich vor dem Saunieren etwas Salz nehmen und damit für ein Salzpeeling die Haut einreiben.

Massageduschen helfen bei der Entspannung von Schulter und Rücken

Massageduschen helfen bei der Entspannung von Schulter und Rücken

 

Die finnischen Saunen

Die Meraner Saunalandschaft wartet gleich mit zwei finnischen Saunen auf, von denen sich eine im Innen- und die andere im Außenbereich befindet. Hier finden in der Regel auch die Aufgüsse statt. Die Temperaturen liegen bei gut 90°C und entsprechen somit der klassisch finnischen Idee des Saunierens.

Entspannen in der Meraner Therme

Entspannen in der Meraner Therme

 

Die Sauna-Aufgüsse

Aufgüsse finden in der Meraner Saunalandschaft jeweils zur vollen Stunde statt. Dabei gibt es verschiedene Themen, bei denen man beispielsweise Honig zum Einreiben, Obstplatten oder andere Besonderheiten bekommt. Da wir Sauna-Aufgüsse lieben, hätten sie unserer Meinung nach auch halbstündig stattfinden dürfen, aber mit stündlichen Angeboten liegt das Thermalbad vollkommen im Schnitt. Die Aufgüsse wurden kompetent und wirkungsvoll ausgeführt und waren weder zu stark noch zu lasch. Einzig die Hintergrundmusik hätte etwas leiser sein können, da sie einen in dieser Lautstärke eher aus der Entspannung gebracht, als tiefer in sie hinein geführt hat.

Regelmäßige Saunaaufgüsse sorgen für ein Maximum an Erholung

Regelmäßige Saunaaufgüsse sorgen für ein Maximum an Erholung

 

Unser persönliches Fazit zur Therme Meran

Sowohl Meran als auch die Meraner Therme sind unserer Meinung nach definitiv einen Besuch wert. Beide bieten viel für´s Auge und ausreichend zum Erleben und Genießen. Nur für die Akustik müssen wir wie bereits erwähnt Abzugspunkte geben, da die permanent etwas zu laute Geräuschkulisse doch ein nicht zu verleugnender Störfaktor ist. Abgesehen davon ist die Therme aber sehr gut gemacht. Zusätzlich zu den von uns beschriebenen Bereichen gibt es natürlich auch noch einen Therapie- und Massagebereich, in dem man Anwendungen bekommen kann. Diese haben wir selbst nicht getestet, weshalb wir wenig darüber sagen können. Von dem, was wir von anderen Thermen-Gästen gehört haben, sind aber wohl auch die Anwendungen durchaus empfehlenswert. Das gleiche gilt auch für den Fitnessbereich und das Bistro.

Wom Ruheraum des Saunabereichs hat man eine großartige Aussicht in die Berge

Wom Ruheraum des Saunabereichs hat man eine großartige Aussicht in die Berge

 
Entspannen am Kaminfeuer

Entspannen am Kaminfeuer

 

Weitere Infos rund um die Therme Meran findet ihr unter www.termemerano.it

Das Fittnesstudio der Meraner Therme

Das Fittnesstudio der Meraner Therme

Spruch des Tages: Höhenmeter: 120 m Tagesetappe: 14 km Etappenziel: Jugendräume der Christengemeinde, Meran, Italien     Der Bericht enthält unbezahlte Werbung. Alle Bilder der Therme stammen von www.termemerano.it und wurden mit freundlicher Genehmigung der Therme Meran eingebettet.