Draußen am Rande der Gesellschaft
Draussen - Reportagen vom Rand der Gesellschaft
Im Januar 2012 lebten Tobias Krüger und Heiko Gärtner mehrere Wochen lang als Obdachlose auf den Straßen Deutschlands. Sie lernten von Landstreichern und Berbern, wie man ohne einen Cent in den Großstädten überlebt und tauchten dabei in die verschiedensten Randgruppensysteme unserer Gesellschaft ein.
In Nürnberg lernten sie Straßenkinder kennen und entdeckten ganze Parallelstädte aus Zelten und Planen. In Frankfurt sprachen sie mit Drogenabhängigen, Prostituierten und Bettlern. Sie selbst lebten in der Zeit auf die gleiche Weise, wie es auch die Obdachlosen tun.
Ihre Erfahrungen sind mit vielen weiteren Geschichten in das den Sammelband  "Draußen - Reportagen vom Rand der Gesellschaft" (Redline-Verlag, ISBN: 978-3868813357) eingeflossen.

Jetzt bestellen:

Draußen: Reportagen vom Rand der Gesellschaft*
Draußen: Reportagen vom Rand der Gesellschaft
Prime  Price: € 19.99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Price incl. VAT., Excl. Shipping
Zuletzt aktualisiert am 23.09.2020 um 3:14 am - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
Autentische Reportagen über Obdachlosigkeit

Geschichten des Lebens, die normalerweise niemand erzählt

Günter Wallraff lebte als Obdachloser, Detlef Vetten berichtet von seinen Erfahrungen auf dem sklavenartigen Tagelöhnermarkt, Felicia Englmann und Peter Gerber zeigen im Selbstversuch, wie schwer es ist, sich mit einer Behinderung in unserer Gesellschaft zu bewegen, Özlem Gezer reiste mit Schleusern nach Deutschland ein – diese und andere Berichte vom Rand der Gesellschaft belegen, dass die Maschen des sozialen Netzes sehr groß sein können. Das Ergebnis sind 13 einzigartige und ergreifende Reportagen über verborgene Lebenswelten jenseits des sozial Erträglichen – und ein eindringliches Plädoyer dafür, unsere Gesellschaft nicht weiter auseinanderdriften zu lassen.

Mitleid und Verurteilung

Wenn wir durch die Städte gehen, sehen wir sie jeden Tag: Menschen, die alles verloren zu haben scheinen. Die mit ihrer verdreckten Kleidung auf dem kalten Asphalt sitzen und mit einem Pappbecher um Geld betteln.
Manchmal haben wir Mitleid und werfen ihnen ein paar Münzen zu. Manchmal ekeln sie uns an und wir wechseln die Straßenseite. Wir halten sie für asozial und fragen uns, warum sie sich nicht einfach wieder einen Job und eine Wohnung suchen. Es fällt uns leicht, sie zu verurteilen. Und gleichzeitig machen sie uns Angst, dass auch wir vielleicht so enden könnten, wenn wir uns nicht genug anstrengen. Wenn wir unseren Job und unseren Stolz verlieren, alkoholabhängig oder Drogensüchtig werden oder wenn uns ein Schicksalsschlag mitten aus dem Leben reißt. Vielleicht aber stört uns auch nur einfach ihr Anblick, weil er uns runterzieht.
Ein hinduistischer Bettelmönch am Straßenrand

Hinter jedem Menschen gibt es eine Geschichte

Doch haben wir uns jemals die Zeit genommen, um diesen Menschen zuzuhören? Hatten wir jemals den Mut, zu fragen, warum sie auf diese Weise leben und was sie zu dem gemacht hat, der sie heute sind? Vielen ist allein der Gedanke daran so fremd, dass sie sich ein Gespräch mit einem Obdachlosen nicht einmal vorstellen können. Doch genau das war es, was Heiko Gärtner und Tobias Krüger in die Straßen der deutschen Großstädte geführt hat. Sie wollten wissen, wer diese Menschen sind, denen man dort begegnet, ohne ihnen je wirklich zu begegnen. Welche Geschichten hatten sie zu erzählen? Und was konnte man selbst von ihnen lernen?
Ein gebeugter Bettler im Iran

Begegnungen auf Augenhöhe

Die Idee, einem Obdachlosen nicht als jemand zu begegnen, der es im Leben besser erwischt hat und der es sich deshalb leisten kann, auf den anderen herunterzublicken, änderte alles. Plötzlich brauchte man sich nicht mehr zu verstecken oder zu verteidigen.
Hier waren Menschen, die ein echtes Interesse an einem hatten. Die nicht hier waren, weil sie hofften, dadurch ein schlechtes Gewissen ausgleichen zu können, weil sie sich im Alltag so wenig aus anderen Menschen machten. Sie waren nicht hier, um zu stänkern, einen zu beschimpfen, zu bespucken und zu verurteilen.
Nein, sie wollten wirklich Informationen haben. Sie wollten erfahren, wie man in der Stadt ohne Geld überleben konnte. Und sie wollten einen als Menschen kennenlernen, nicht als ein Phänomen unserer Gesellschaft, das man untersuchen und studieren konnte.
Dadurch war plötzlich ein Dialog möglich. Den Menschen gelang es, sich zu öffnen und Vertrauen zu den Fremden zu fassen. Sie könnten sein, wer immer sie waren und das war in Ordnung.
Was Heiko Gärtner und Tobias Krüger dabei entdeckten, war eine vollkommen neue Welt.

Überleben im Großstadtdschungel

Was sie dabei zunächst feststellten war, dass unser Bild davon, was ein Obdachloser ist, was ihn bewegt und mit welchen Problemen er zu kämpfen hat, nichts mit dem zu tun hat, was ein Mensch auf der Straße wirklich durchlebt. So war zumindest hier bei uns in Deutschland , das Leben am Rand der Gesellschaft kein knallharter Überlebenskampf. Im Gegenteil: Nahrung und Plätze, an denen man sich ausruhen, aufwärmen und schlafen legen konnte, gab es mehr als genug. Obdachlosigkeit hatte nichts mit Armut zu tun, wie wir sie uns vorstellen.
Die Probleme lagen viel mehr im seelischen als im körperlichen Bereich. Es waren die Schicksalsschläge, die traumatischen Ereignisse, die großen Verluste, die Ängste, Süchte und Verbitterungen, die ihnen zu schaffen machten.
Und dennoch hatte jeder auf seine Weise einen Weg gefunden, mit der Situation zurecht zu kommen. Tatsächlich waren die Obdachlosen, die die Buchautoren trafen, hervorragende Lehrer und Mentoren. Durch sie erlernten sie Tricks und Kniffe, mit denen man als Mittelloser in deutschen Städten nicht nur überleben, sondern auch ein durchaus angenehmes Leben haben konnte.

Leben in einer sozialen Randgruppe

Das Buch "Draußen" handelt aber nicht nur vom Leben als Obdachloser. Es ist ein Sammelband, der Einblicke in die verschiedensten Bereiche gewährt, die man als Minderheiten, Randgruppen und gesellschaftliche Außenseiter bezeichnet.
So befassten sich eine ganze Reihe bedeutender Journalisten, die vor allem für ihren unerschrockenen und schonungslosen Blick hinter die Kulissen bekannt sind, mit je einem sozialen Randbereich. Ziel war es stets, das Leben, die Sichtweisen, Gedanken, Gefühle, Ängste und Träume der Betroffenen nachzuvollziehen und so die Welt aus ihrer Perspektive betrachten zu können.
Dafür machten die Reporter nicht einfach nur eine Studie oder eine Reihe von Interviews. Sie begaben sich stets selbst in die Situation, über die sie berichten wollten.
Detlef Vetten fühlte der modernen Sklaverei auf den Zahn, in dem er sich selbst als
Ein ausdrucksstarkes Gesicht

Lerne die Sprache deines Körpers

So projiziert unser Körper seinen gesundheitlichen Zustand und sein inneres Befinden auf vielfältige Weise nach außen. Durch Veränderungen unserer Gesichter, Augen, Ohren, Zungen, Hände, Füße, Zähne, Haare und Muskeln, sowie anhand seiner allgemeinen Körperform, dem Zustand der Haut und der Verteilung des Fettgewebes zeigt er uns peinlich genau, wie es um unsere Gesundheit, unser Gefühlsleben, unsere sozialen Beziehungen, unsere Ängste, unsere Fitness und unsere geistige Haltung gegenüber dem Leben steht. So weisen beispielsweise Kahlköpfigkeit, schachbrettartige Stirnfalten, aufgedunsene, schlaffe Wangen, Mitesser und Krampfadern auf eine ungesunde Ernährung hin. Glanzloses, tot wirkendes Haar in Kombination mit einer trockenen, rissigen Zunge können Hinweise für Diabetes sein. Bläulich, zyanotische Wangen und Ohren hingegen, weisen genau wie ein rotes Gesicht in Kombination mit einer stark hervortretenden Schläfenarterie, auf Bluthochdruck hin. Auch unser Blut selbst kann wiederum Aufschluss über aktuelle seelische oder geistige Schwächen und Blockaden geben.
Die Grafik zeigt, wie man Organschwächen am Gesicht erkennen kann
Die Grafik zeigt, welche Partien im Gesicht mit welchen Organen und psychischen Kernthemen verbunden sind.
Antlitzdiagnose: Stirnfalten weisen auf Leberprobleme hin
Tiefe Stirnfalten weisen auf eine Leberbelastung hin.

Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen

Doch um diese Selbstheilungskräfte zu wecken, müsst ihr die Verantwortung für eure Gesundheit und euer Leben wieder selbst übernehmen.
Glaubt nichts, was ihr nicht selbst überprüft habt. Eine Gesundheitsindustrie, die mit unendlichen Nebenwirkungen bis zu 280 Milliarden Euro Umsatz im Jahr generiert, muss überprüft werden. Denn ein gesunder Patient bringt dem System, dass auf Krankheit ausgelegt ist, kein Geld. Ist aber nicht jedes Wirtschaftsunternehmen auf Profit ausgelegt?

Selber erkennen, was dem Körper fehlt

Genau aus diesem Grund soll euch dieses Buches dabei helfen zu lernen, Krankheiten auf einen Blick zu erkennen und die Antlitzdiagnostik für euch, eure Familie, Freunde und Bekannte zu nutzen. Denn das gute ist, dass man ähnlich wie bei der Pflanzenbestimmung oder beim Lernen einer neuen Sprache bereits sehr schnell Fortschritte machen und die wichtigsten Punkte erkennen kann. Und wenn man erst einmal einen Blick dafür hat, wird es zunehmend leichter. Oft reicht es auch schon, zu erkennen, dass es eine Auffälligkeit gibt, denn dann kann man deren Bedeutung ja einfach im Buch über Antlitzdiagnose nachschlagen.
Antlitzdiagnose: Lippenfalten stehen oft im Zusammenhang mit Magenproblemen
Horizontale Falten über der Oberlippe weisen auf Magenprobleme oder Wassermangel im Körper hin.
Mehr über die besagte Diagnosemethode kannst du zudem in unseren Artikeln Antlitzdiagnostik und Antlitzdiagnose nachlesen.

Heiko Gärtner und Tobias Krüger im mdr-Interview über Antlitzdiagnose:

Reaktiviere deshalb die Selbstheilungskräfte!

Werde wieder selbst zum Fährtenleser deiner eigenen Seele. Lerne, wie du dich selbst, deinen Körper, deinen Geist und deine Seele besser verstehen kannst. Denn dadurch erhältst du auch die Fähigkeit, die Krankheiten zu heilen oder von vornherein zu verhindern. Stell dir vor, wie dein Arzt reagiert, wenn du ihm beim nächsten Besuch nicht einfach blind vertraust, sondern dich mit ihm über deine eigene Diagnose unterhalten kannst! Oder nutze als Arzt die Methoden der Antlitzdiagnose, um deine Patienten bei deren Heilung in Zukunft noch besser beraten und unterstützen zu können. Denn die Antlitzzeichen lassen sich deutlich früher erkennen, als die typischen Symptome, die von einer Krankheit ausgehen.

Was bietet unser Antlitzdiagnose Buch?

Antlitzdiagnose leicht gemacht: Auf über 100 Grafiken könnt ihr auch als Laie leicht die vollständige Körper- und Antlitzdiagnose erlernen. Dabei werden unter anderem die folgenden Diagnoseformen behandelt:

- Hand- und Fußdiagnostik
- Fingernageldiagnostik
- Zehendiagnostik
- Augendiagnostik
- Zungendiagnostik
- Lippendiagnostik
- Zahndiagnostik
- Wirbelsäulendiagnostik
- Haardiagnostik
- Reflexzonenanalyse
- Headsche Zonen
- und vieles mehr ...
Die Zeichen des Körpers lesen lernen
Darüber hinaus wird die tiefenpsychologische Bedeutung der verschiedensten Krankheiten und Ängste beschrieben und erläutert, um diese besser erkennen und verstehen zu lernen. Hinzu kommen Grundlagen der Kinesiologie und der Meridian-Energietechnik zum Verstehen und Auflösen von seelischen, körperlichen und geistigen Blockaden.
Zum Auflösen der Krankheitsursachen werden zudem verschiedene Heilübungen und Methoden der "Neuprogrammierung" des Körpers vorgestellt.
Krankheiten am Gesicht erkennen

Kurzbeschreibung des Antlitzdiagnose Buchs

Wie es einem Menschen geht, ob er gesund ist oder sich eine Krankheit anbahnt, bleibt nicht verborgen – wenn man genau hinschaut und seine Signale richtig deuten kann. Dieses Buch erklärt nicht nur anschaulich und prägnant, wie man diese Zeichen durch die Antlitzdiagnostik erkennt. Es ist auch das umfassendste Werk seiner Art und versammelt sämtliche Methoden der Antlitz- und Körperdiagnostik, inkl. Zungen-, Haut- und Nageldiagnostik, in einem Band. Dabei wird dem Leser nicht nur die »Sprache des Körpers« nahegebracht. Er lernt zudem alternative Heilmethoden, wie zum Beispiel Kinesiologie oder Meridian-Energie-Technik, mit denen die diagnostizierten Krankheiten selbst behandelt werden können. „Krankheiten auf einen Blick erkennen“ ist ein Grundlagenwerk der Antlitzdiagnose. Mit seiner Hilfe kann jeder anhand der äußeren Zeichen des Körpers, die Symptome und Ursachen von Krankheiten verstehen und auch behandeln. Anhand einer Vielzahl von Illustrationen, Tabellen und Info-Kästen kann sich der Leser leicht orientieren und das Erlernte umsetzen.

Den Charakter am Gesicht erkennen?

Mit einer Gesichtsdiagnostik beispielsweise, lässt sich sogar der Charakter im Gesicht erkennen, denn die Gesichtszüge verraten einiges über euch. Bei einer Gesichtsdiagnostik wird auch die Gesichtsfarbe und Beschaffenheit eingeschlossen, da hierbei sehr viel über den allgemeinen Zustand ausgesagt werden kann. Einen Selbsttest könnt ihr gerne auch mithilfe unseres Buches machen, da dort alles genau mit Grafiken und Schaubildern erklärt wird.
Die Grafik zeigt, was unser Gesicht über unseren Charakter und unsere Eigenschaften verrät
Die Grafik zeigt, was unser Gesicht über unseren Charakter und unsere Eigenschaften verrät

Unser Tipp für Einsteiger im Bereich der Antlitzdiagnose

Achtet dabei auch besonders auf die Nasolabialfalte, weil man an ihr bereits als Einsteiger, sehr viel erkennen kann und einem das Lernen somit deutlich leichter fällt, als wenn man versucht gleich mit den unauffälligen Merkmalen zu beginnen. Überprüft gerne selbst einmal, wie zuverlässig die Charakter-Erkennung anhand der Gesichtszüge ist, indem ihr euch beispielsweise die Augenpartie und besonders auffällige Gesichtszüge bei verschiedenen Menschen anschaut und darauf achtet, ob es Gemeinsamkeiten im Charakter zwischen Menschen mit ähnlichen Gesichtern gibt. Gute Bereiche zum Einstieg hierfür, sind zum Beispiel die Augenbrauen, die Stirn, die Wangenknochen, die Nase, die Mundpartie und das Kinn.

Antlitzdiagnose und Schüßler-Salze

Vor allem in den letzten Jahrzehnten hat die Antlitzdiagnose einen neuen Aufschwung erlebt, und ist dabei besonders in Verbindung mit der Verwendung von Schüßler-Salzen bekannt geworden.
Dies liegt daran, dass Wilhelm Heinrich Schüßler, der Entdecker der Schüßlersalze, die Antlitzdiagnose nutzte, um herauszufinden, welche Salze ein Körper benötigt. Auch dies ist ein wertvolles Anwendungsgebiet, da sich mithilfe der Antlitzdiagnostik auch Mangelerscheinungen im Körper erkennen lassen.
Heilpraktiker und Naturmediziner, die in diesem Bereich tätig sind, findet man heute von Dresden bis Karlsruhe und von München bis Flensburg überall in ganz Deutschland. Darunter gibt es einige sehr fähige Antlitz Diagnostiker, die euch auch helfen können, eine genaue Analyse von eurem Körper zu erstellen.
So bekommt ihr schon einmal eine gute Bestandsaufnahme und einen Überblick, welche Bereiche möglicherweise problematisch sind uns welche nicht. Die Schüßler-Salze können dann bereits eine erste Linderung schaffen, auch wenn sie ein Auflösen der Krankheitsursachen natürlich nicht ersetzen.
Was braucht unser Körper, um gesund zu sein?

Wie finde ich den passenden Antlitzdiagnostiker?

In unserer langjährigen Arbeit mit der Antlitzdiagnose haben wir Europaweit viele fähige Antlitz-Diagnostiker kennengelernt, sowie einige Heilpraktiker und Alternativmediziner, die sehr erfolgreich mit diesen Methoden arbeiten. Wenn ihr Hilfe bei der Entscheidung für eine Diagnose, eine Therapie oder eine Ausbildung in diesem Bereich sucht, können wir euch daher gerne weiter helfen. Schreibt uns dazu einfach eine kurze Nachricht per E-Mail oder über das Kontaktformular, oder ruft uns einfach an.

Jetzt bestellen:

Draußen: Reportagen vom Rand der Gesellschaft*
Draußen: Reportagen vom Rand der Gesellschaft
Prime  Price: € 19.99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Price incl. VAT., Excl. Shipping
Zuletzt aktualisiert am 23.09.2020 um 3:14 am - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
Autentische Reportagen über Obdachlosigkeit

Leseprobe: Blick ins Antlitzdiagnose Buch