Massimiliano: Lustige Romane über das Leben in Italien

von Heiko Gärtner
14.01.2021 06:43 Uhr

Bei unseren langen Reisen durch Italien sind wir vor einiger Zeit auf eine Buchreihe gestoßen, die wir euch gerne weiterempfehlen möchten. Es sind drei aufeinander folgende lustige Romane und ein dazu passendes Kochbuch, die von einer deutschen Auswanderin geschrieben wurden. Sie beschreibt darin ihre eigenen Erfahrungen und Eindrücke rund um das Leben in Italien, verpackt in eine originelle und niedliche Fantasiegeschichte. Dabei erschafft sie die fiktive Figur des Massimiliano, ein sonderbarer, sprechender Kater, der einen alten römischen Hausgeist in sich trägt und daher die Geschichte Italiens seit ihres Ursprungs kennt. Gemeinsam entdecken die beiden die Schönheit aber auch die Eigenheiten des Mittelmeerlandes und erleben verschiedene Abenteuer.

Typish Italienisch

Typisch Italienisch

 

Hier zunächst ein kleiner Auszug:

Leseprobe: Lustige Romane über Massimiliano

„Andiamo prendere un caffè?“(1) Es ist früh morgens. Sonnenstrahlen kitzeln meine Nase. Ich blinzle. Meine Augen wollen noch nicht recht aufwachen. Ich gebe das Zwinkern nach einer Weile auf. Warum scheint mir die Sonne ins Gesicht? Erst allmählich erinnere ich mich, dass ich gestern in Bologna angekommen bin und dass ich nun drei Monate Zeit haben werde, mich hier einzurichten und die Landessprache so weit zu erlernen, dass ich an meinem neuen Arbeitsplatz im Auslandsbüro meines Arbeitgebers halbwegs nützlich sein werde. „Allora?“(2) Bestimmt ist es einer der Anwälte aus der Kanzlei im Hinterhof? Eine Einladung zu einem schnellen Frühstück in der Bar um die Ecke an irgendeinen Kollegen dringt durch mein offenes Fenster herauf in meine Wohnung? Ich finde diese logische Erklärung in meinem Halbwachzustand sehr einleuchtend. Es kommt keine Antwort, zumindest höre ich sie nicht. Ich drehe mich nochmals auf die Seite. Vielleicht hätte ich gestern Abend doch nicht noch alle Sommerkleider in den Schrank und mein Geschirr in die Küchenschränke räumen sollen? Die Reise und der Einzug haben mich ermüdet und jetzt fühle ich es richtig in den Knochen. Vielleicht war es aber auch die halbe Flasche Rotwein, die ich dabei geleert habe? „Allora?!“ Diesmal kommt die Stimme mit mehr Nachdruck von der anderen Seite meiner Wohnung, ganz sicher nicht aus der Richtung des Fensters. Meine Augen springen auf. Mein Blick trifft auf den eines Katers, der in Anzug und Sonnenbrille vor meinem Bett steht und mich erwartungsvoll ansieht.
Bologna von oben

Bologna von oben

 

Die Geschichten über Lisa und Massimiliano

Das ist der etwas seltsame Beginn einer wundersamen Beziehung zwischen der deutschen Lisa, die für drei Jahre nach Bologna auswandert, und Massimiliano.

Zunächst hält sie den aufdringlichen Kater, der ihr in ihr neues Zuhause wie selbstverständlich folgt, für eine streunende Katze. Doch als das Tier dann mit ihr zu sprechen beginnt, zweifelt sie an ihrem Verstand.

Massimiliano stellt sich als 2000-Jahre-alter Hausgeist vor und erklärt ihr, dass sie in seiner Wohnung lebt. Sie also Gast in seinem Haus ist, nicht umgekehrt. Als letzter Nachfahre der Penaten, die als antike römische Hausgeister stets für das Wohlergehen ihrer jeweiligen Familie gesorgt hätten, sei es seine Pflicht, sich nun auch um Lisas Nahrung und Küche zu kümmern. Dass er als Italiener so gut Deutsch spricht, ist dabei für die arme Lisa die geringste Überraschung.

Kater Massimiliano

Kater Massimiliano

 

Ein sympathisch kauziger Kater

Massimiliano entpuppt sich als hervorragender Koch, der Lisas erste Orientierungsversuche in der fremden Kultur mit schnoddrigen Kommentaren begleitet, ihr aber trotzdem hilfreich zur Seite steht. Alleine in einer fremden Stadt, der Sprache noch nicht mächtig, beginnt die junge Frau, sich an die merkwürdige Gesellschaft zu gewöhnen, obwohl sie nach wie vor nicht an ihn glauben will.

Zunächst sind die Ärgernisse, die Lisa widerfahren, kulturelle Missverständnisse. Fettnäpfchen, in die sie als Ausländerin in Italien unwissend stolpert, und, die Anlass für Massimiliano geben, sie mit extravaganten Sprüchen zu belehren. Doch als Lisas alte Liebe Anselm unverhofft vor der Tür steht, weil er sie nach Deutschland zurückholen will, zeigt sich zum ersten Mal, dass der ungewöhnliche Mitbewohner eine eigene Strategie zu verfolgen scheint.

Vielleicht einer von Massimilianos Lieblingsorten

Vielleicht einer von Massimilianos Lieblingsorten

 

Irrungen und Wirrungen in Italien

Die nachkommenden Ereignisse stehen für Lisa noch in keinem Zusammenhang. Sie sind für sie nur aufreibend. Aber der aufmerksame Leser ahnt, dass Massimiliano im Hintergrund unergründliche Fäden spinnt.

Im Trubel eines Erdbebens, das die Stadt und Lisas Leben erschüttert, gehen die kleinen Ärgernisse, verursacht durch den Kater, zunächst unter.

Dies auch, weil die Hilfsbereitschaft der Nachbarn in der Not rund um die piazza San Martino für Lisa neue Kontakte eröffnet. Maurizio, der als erfolgreicher Finanzberater noch immer bei seiner Großmutter lebt, ist von diesem Tag an stets hilfreich zur Stelle. Und auch der freundliche Carabiniere Marco, bei dem Lisa einen Einbruch in ihre Wohnung melden musste, taucht regelmäßig in ihrem Umfeld auf. Der deutsche Arzt Max, den sie wegen ihrer „Halluzination“ namens Massimiliano aufgesucht hat, bleibt ebenfalls eine interessante Bekanntschaft. Und Norio San, der japanische Kommilitone aus ihrem Italienisch-Sprachkurs, bildet mit seiner Vermieterin Vittoria sogar eine kleine Gruppe neuer Freunde um Lisa.

Das Zentrum von Bologna

Das Zentrum von Bologna

 

Lisas Leben in der ehrwürdigen Universitätsstadt Bologna nimmt Formen an und der Leser fühlt sich mitten drin in diesem Auswanderer-Roman. Verbrüdert in der Unterhaltungslektüre mit Massimiliano wünscht er sich, Lisa möge den egoistischen Anselm endlich zum Teufel jagen und doch einen der netten Italiener wählen. Aber Lisa ist hartnäckig und der penato hat seine liebe Not, die Dinge so einzufädeln, dass sie nach seinem Gusto verlaufen.

Ein Haus in Bolognia

Ein Haus in Bologna

Schließlich verschwindet er Hals über Kopf nach Pompeji. Er hinterlässt Lisa nur eine mysteriöse Nachricht und eine erschreckende Leere in ihrem Leben. Sie muss sich eingestehen, dass ihr Herz den vorlauten Kater im Anzug schon lange restlos akzeptiert hat, auch, wenn ihr Kopf das nicht wahrhaben wollte. Sie will ihn in ihrem Leben nicht mehr missen und setzt alle Hebel in Bewegung, um ihn wiederzufinden.

Massimiliano in Pompeji

Massimiliano in Pompeji

 

Die Geschichte der drei Romane

Das Ende des ersten Teils „Dolce Vita auf leisen Pfoten“, ist somit der Beginn des zweiten Teils „Verliebt in Bella Italia“, der Lisas holprigen Weg in eine neue Liebe erzählt. Zusätzlich zu den bekannten Figuren taucht in Pompeji auch noch ein rätselhafter Hund auf. Das lässt erahnen, dass der in den folgenden Romanen eine wichtige Rolle spielen wird.

Während sich in der verschütteten römischen Stadt am Fuße des Vesuvs die Ereignisse überstürzen, und Lisa und der charmante Carabiniere Marco mit kulturellen Unterschieden in ihrer deutsch-italienischen Beziehung kämpfen, spinnt Massimiliano weiter seine Fäden, um die beiden in seine eigenen Pläne zu verwickeln. Diesmal ist es aber Marco, der den penato daran hindert, an sein heimlich so vehement verfolgtes Ziel zu kommen. Der sorgt zum Ende des zweiten Teils für eine gehörige Überraschung, die auch Lisa beinahe an ihre Grenzen bringt und was neugierig auf den dritten und letzten Teil macht.

Straßenmalerei

Straßenmalerei

 

Stil und Hintergründe

Entführt der erste lustige Roman den Leser in das sommerliche Italien, so schildert der zweite Teil weniger bekannte, jedoch einnehmende Eindrücke aus in einem winterlichen Alltag im Land der Zitronen. Der ist geprägt von dichtem Nebel, in dem man die Hand vor Augen nicht sieht, Weihnachtszauber zwischen historischen Mauern und sogar Schnee, der dann - alle Jahre wieder – das gesamte Land lahmlegt.

Spritzige Dialoge, einladende Schilderungen italienischer Kulturelemente und lustige Anekdoten klassischer Missverständnisse zwischen den deutsch-italienischen Familienbanden begleiten auch im dritten Teil „Rezept für Liebe piccante“ Lisas Abenteuer in Italien. Endlich darf sie nach dreimonatiger Trennung ihren italienischen Traummann wieder in die Arme schließen. Doch das verliebte Paar kann seine Frühlingsgefühle in Bologna kaum genießen. Eine Überraschung nach der anderen stürmt auf die beiden von beiden Seiten der Familien ein. Die frische Liebe wird ernsthaft auf die Probe gestellt. Sogar Massimiliano kann dem Treiben diesmal nicht entkommen. Auch er wird mit Herausforderungen seines langen Lebens konfrontiert.

Abendstimmung in Italien

Abendstimmung in Italien

Lustige Romane über Kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Aber alles geht gut aus und endlich erfährt der Leser auch das geheime Ziel des Katers, das dieser durch drei humorvolle Romane hindurch konsequent verfolgt hat. Das wollen wir an dieser Stelle aber nicht verraten (-.

Vor dem Hintergrund dieser Liebesgeschichte erzählt die Trilogie witzig und leicht vom Erlebnis des Auswanderns nach Italien, von zur Weißglut treibenden Unstimmigkeiten, irrwitzigen Anforderungen einer aufgeblähten Verwaltung und allgegenwärtigen Herausforderungen, die das Leben in diesem schönen Land immer wieder schwer machen. Doch die Protagonistin lernt, damit umzugehen und kann sich erfolgreich integrieren, ohne ihre Identität aufzugeben.

Bolognas Straßen

Bolognas Straßen

Sie erlernt die Sprache und mit ihr lernt auch der Leser ein wenig. Denn die Erzählung ist gespickt mit originalen Ausdrücken, die in der Fußnote übersetzt sind. Auf diese Weise erweitert der interessierte „Italienischschüler“ auf unterhaltende Art auch noch seinen Wortschatz. Neben den anschaulichen Beschreibungen italienischen Flairs und Hintergrundinformationen zu Geschichte und aktuellen Ereignissen, ist das ein besonderer Anreiz, die romantische Geschichte zu lesen.

Fazit der Massimilianreihe

Unser Fazit: Eine unterhaltende Tiergeschichte und Urlaubsroman in einem Buch, das jenseits gängiger Klischees einen Einblick in das Leben in Italien gewährt und nebenbei noch einen „Sprachkurs“ bietet. Darüber hinaus kommen alle Fans von Katzen und Fantasy-Figuren hier voll auf ihre Kosten. Massimiliano ist zwar ein Kater, erinnert dabei aber an eine Mischung aus Karl Lagerfeld und Sheldon (Wissenschaftler aus „Big Bang Theory“). Massimiliano ist der absolute Star der Geschichte und ein wahrer Italiener!

 

Hier ist noch der Trailer zur Romanreihe:

 

Hier findet ihr die vier Bücher über Lisa und Massimiliano bei Amazon:

Hier sind zudem weitere Werke der Autorin Martina Naubert.
Weingenuss auf Italienisch

Weingenuss auf Italienisch

 

Anmerkungen zur italienischen Sprache:

1 Morgens: Ausdruck für „Gehen wir in die Bar frühstücken“

2 hat viele Bedeutungen, hier: Was ist jetzt?

Heiko Gärtner
Heiko Gärtner ist Wildnismentor, Extremjournalist, Survivalexperte, Weltreisender und einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Antlitz- und Körperdiagnostik. Nachdem er einige Jahre als Agenturleiter und Verkaufstrainer bei einer großen Versicherungsagentur gearbeitet hat, gab er diesen Job auf, um seiner wahren Berufung zu folgen. Er wurde Nationalparkranger, Berg- und Höhlenretter, arbeitete in einer Greifenwarte und gründete schließlich seine eigene Survival- und Wildnisschule. Seit 2014 wandert er zu Fuß um die Welt und verfasste dabei mehrere Bücher.

2 Kommentare

  1. Wow..... genau das habe ich auch getan... bin mit Streetview eingetaucht in die verschiedenen Schauplätze der rasanten Geschichte und hatte auf diese Art zu reisen wunderbare Einblicke in das Leben in Italien und das alte Pompeji. Es ist ein geniales Angebot trotz heutigem Reiseverbot wenigstens für Stunden etwas zu erleben und unsere "vier Wände" zu verlassen. Danke Massimiliano, ich liebe dich. Auch deine Rezepte sind grandios!!!!

  2. Liebe unbekannte Sieglinde, grazie tanto! Sono molto contento! Vielen Dank für das Komliment. Ich, Massimiliano, freue mich über jedes Feed-back, aber diese netten Worte sind doch besonders. Danke schön.

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare