Yale Linus Smart Lock - Einbauanleitung und App-Einrichtung

von Franz Bujor
23.11.2021 19:40 Uhr

Wenn uns jemand vor einigen Jahren gesagt hätte, dass wir mal ein kleines Holzhaus in Schweden kaufen und uns dort ein hochmodernes Smart Lock Türschloss einbauen würden, dann hätten wir ihn für verrückt erklärt. Doch genau das ist gerade passiert. Eigentlich hatten wir die Firma Yale darauf angesprochen, ob sie unser Projekt nicht mit einem digitalen Türspion unterstützen würde, damit später immer wissen, wer vor der Tür unseres Containerheims steht, auch wenn wir selbst noch unterwegs sind. Sie fanden die Idee gut und fragten uns, ob wir nicht zusätzlich noch ein Yale Linus® Smart Lock haben wollen, damit auch unser Haus etwas sicherer wird. Und dieses möchten wir euch hier nun vorstellen, zusammen mit einer ausführlichen Beschreibung, wie ihr es in euer Türschloss einbauen könnt. Die wichtigsten Punkte dazu könnt ihr euch zudem gleich hier im Video anschauen:

   

Warum haben wir uns für ein Smart Lock Türschloss entschieden?

Nachdem wir sieben Jahre lang durch Europa gewandert sind, gab es die eine oder andere Sache, an die wir uns als neue Hausbesitzer in Schweden erst wieder gewöhnen mussten. Dass man täglich mehr oder minder die gleichen Wege geht, weil man ja immer wieder am selben Ort ankommt, war beispielsweise einer davon. Ein anderer Punkt war der Umstand, dass wir jetzt plötzlich Haustürschlüssel hatten, die man mitnehmen musste. Sieben Jahre lang hatten wir so gut wie nie einen Schlüssel in der Tasche und plötzlich musste man wieder acht geben, ob man ihn dabei hat oder nicht. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie oft es daher vorkommt, dass einer von uns vor verschlossener Tür steht, weil der andere den Schlüssel eingesteckt hat. Daher waren wir begeistert, als wir von der Idee hörten, dass es neuerdings schlaue und sehr moderne Schlösser gibt, für die wir keinen Schlüssel mehr zum Öffnen und zum Schließen brauchen würden. Das elegante Design des Yale Linus Smart Locks, vereint mit modernster Technologie hat unsere Neugierde geweckt. Denn ein smartes Türschloss eignet sich besonders dann, wenn ihr eure Haustür verriegeln und entriegeln wollt, wo auch immer ihr gerade seid. Ja richtig gelesen, dazu müsst ihr nicht mal mehr zu Hause sein, um eure Wohnung oder euer Haus öffnen zu können. Mit dem schlüssellosen Zugang, kann man per App virtuelle Gästeschlüssel zuteilen, aber auch kontrollieren, ob die Tür gerade offen oder geschlossen ist. Falls ihr euch nun fragt, ob dies auch sicher sei, so können wir euch die Sorge nehmen, denn in diesem neuen Yale Smart Lock sind über 175 Jahre Sicherheitserfahrungen mit eingebaut worden.

INOOK Schneeschuhe im Test - Im Tiefschnee

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie ärgerlich es ist, wenn man bei diesem Wetter vor verschlossener Tür steht!

 

Die volle Kontrolle

Wer möchte nicht auf modernste Art und Weise die Sicherheit seines zu Hauses immer und überall steuern können? Entweder mit einem Smartphone oder einer Apple Watch wird diese neue Form in einen Schlüssel verwandelt. Zusammen mit der aktivierten und intuitiven Yale Access-App für das Android- oder iOS-Gerät könnt ihr jederzeit per Fernzugriff den Zugang zu eurer Wohnung oder eurem Haus kontrollieren. Des Weiteren ist es möglich, dass man die Zugangsberechtigungen mit den Menschen teilt, denen ihr natürlich vertraut und bei denen sichergestellt ist, dass sie in eurem zu Hause auch ohne euch willkommen sind. Ob dies nun aus privaten Gründen wäre oder ihr eure Wohnung bei der bekannten Hosting-Plattform wie Airbnb vermieten wollt, und den gebuchten Gästen somit easy und smart den Eintritt per App gewährt, so vieles ist möglich.

Das Thema Smart Home wird immer beliebter

Das Thema Smart Home wird immer beliebter.

 

Immer über die Aktivitäten informiert sein

Ihr wollt immer wissen, was zu Hause los ist? Kein Problem! Zuerst muss allerdings das Linus® mit der Yale Connect WLAN-Bridge verbunden sein, damit ihr die Kontrolle über alle Aktivitäten wahrnehmen könnt. Verwandte, Freunde und vertrauenswürdige Personen, wie beispielsweise eure angekündigten Gäste, die treue Putzkraft, oder den angemeldeten Lieferanten könnt ihr jetzt ganz einfach und per Fernzugriff Zugang gewähren. Dazu müsst ihr nicht mal zu Hause sein. Und falls einmal aus Versehen die Tür beim Verlassen vergessen wurde wieder abzuschließen, reicht es aus, die App zu öffnen und ein Fingertipp am Smartphone zu betätigen, um diese wieder zu verriegeln.

Automatisches Entriegeln und Verriegeln eurer Tür

Falls euch das ewig lästige Suchen nach dem Hausschlüssel bei der Ankunft vor eurer Tür stören sollten, gibt es jetzt eine gute Nachricht. Ob ihr nun nach Hause kommt oder das Haus gerade verlasst, gibt es die Option, die komfortable Auto-Lock Funktion zu nutzen, die eure Tür wahlweise sofort oder nach einer in der Yale Access-App wählbaren Zeit automatisch verriegelt. So erkennt das System bei eurer Rückkehr die Auto-Unlock Funktion per Geo-Fencing, und merkt somit, dass ihr vor der Tür steht. Dann wird die Tür automatisch entriegelt.

Yale Linus Smart Lock geöffnet

Mit der Yale Access App kann man sein Yale Linus Smart Lock von überall auf der Welt öffnen und schließen.

 

Wie wird das Yale Linus Smart Lock montiert?

Nun geht es in die Richtung der Montage. Um das Linus® Smart Lock bequem nutzen zu können, muss es zuerst über dem vorhandenen Zylinder an der Innenseite der Haustür montiert werden. Wichtig fanden wir, dass man die smarte Technik von außen nicht erkennen kann und nicht sichtbar bleibt, somit ist das Bild von außen nicht verändert. Natürlich kann man weiterhin die vorhandenen Schlüssel verwenden, falls irgendetwas mit der App passiert, euer Handyakku leer ist oder ihr euer Handy vergessen habt mitzunehmen. Wir würden euch trotzdem empfehlen, die Schlüssel zu eurer Eingangstür für einen Notfall immer dabei zu haben.

Bevor ihr euch ein Yale Linus Smart Lock zulegt, solltet ihr erst einmal prüfen, ob es mit eurer Tür auch wirklich kompatibel ist. Dazu könnt ihr auf der Internetseite von Yale einfach den Kompatibilitätscheck durchführen.

Wir möchten euch nun Step by Step durch die Montage führen. Dazu ist es jedoch wichtig zu wissen, dass sich der Einbau in Türen mit Euro-Profilzylinder grundsätzlich von dem in eine Tür mit einem skandinavischen Schloss unterscheidet. Wir möchten euch daher beide Varianten vorstellen, wobei wir dazu sagen müssen, dass wir aufgrund der gegebenen Umstände nur die skandinavische Variante selbst ausprobiert haben. Die Euro-Zylinder-Variante ist aber auch deutlich einfacher und geht schneller, weshalb das nicht so schlimm sein dürfte.

Einbau des Yale Linus Smart Locks in eine Tür mit Euro-Profilzylinder

Beachtet ihr alle Schritte so wie angegeben, wird es nicht schwer werden, dass Linus auf einem kompatiblen Euro-Profilzylinder anzubringen. Nehmt euch gerne einen Freund oder ein Familienmitglied an die Seite, damit das Werkzeug und Schloss-Bestandteile halten während der Montage leicht geht und zusammen auch mehr Freude bereiten wird.

Der 1. Schritt:

Zu Beginn öffnet ihr vorsichtig die Schutzhülle des Smart Locks mit den Flügeln, um das Linus®-Gerät und die Montageplatte herauszunehmen.

Yale Linus Smart Lock Schutzhülle entfernen

Mithilfe der kleinen Flügel lässt sich das Gehäuse von der Montageplatte trennen.

 

Der 2. Schritt:

Nehmt euch zur Unterstützung einen Helfer zur Hand, da ihr euch zu zweit viel leichter tun werdet. Jetzt nehmt ihr die Montageplatte und befestigt diese an der Innenseite des vorhandenen Schließzylinders. Es kann durchaus sein, dass ihr vielleicht die Madenschrauben (die Schrauben an der Montageplatte, die um den Zylinder herum angeordnet sind) lösen müsst, damit die Platte ordnungsgemäß mit dem Inbus-Schlüssel befestigt werden kann. Den Inbus-Schlüssel findet ihr in der Verpackung vor.

Ist die Platte über dem Zylinder angebracht, zieht man die Schrauben wieder mit dem Inbus-Schlüssel fest.

Der 3. Schritt:

Der Türschlüssel wird auf der Türinnenseite in den Zylinder gesteckt.

Der 4. Schritt:

Jetzt bringt ihr euer Linus Gerät auf der Montageplatte an, dabei drückt ihr den oberen Teil des Geräts zuerst auf die Platte, um genügend Stabilität zu erreichen.

Der 5. Schritt:

Damit das Linus Gerät sicher befestigt werden kann, schließt ihr nun die kleinen „Flügel”. Im Anschluss zieht ihr die Schutzfolie vom DoorSense™-Magneten ab.

Der 6. Schritt:

Beim letzten Schritt klebt ihr den DoorSense™-Magneten auf Höhe des, sich auf dem Linus® Smart Lock befindenden Yale-Logos, auf den seitlichen Türrahmen.

Nun sind wir mit der Einrichtung des Linus®-Gerätes fertig und können nun die Yale Access App herunterladen, um unser neues Schloss darüber bedienen zu können. Wenn ihr also jetzt bereits ein fertig montiertes Yale Linus Smart Lock an eurer Tür habt, könnt ihr den ganzen nächsten Teil überspringen und gleich bei der App-Einrichtung weiterlesen.

Yale Linus Smart Lock Einbauanleitung und App einrichten

In so wenigen Schritten ist das Yale Linus Smart Lock für Euro-Schließzylinder montiert.

 

Einbauanleitung des Yale Linus Smart Locks für skandinavische Schlösser

In diesem Abschnitt beschreiben wir euch die notwendigen Montagevorgänge, um das Yale Linus® Smart Lock in Verbindung mit einem skandinavischen Türschloss zu benutzen. Auch hierbei gibt es wiederum zwei Varianten, eine einfache und eine sogenannte SSF-Installation. Diese bietet eine zusätzliche Sicherheit und sollte in jedem Fall verwendet werden, wenn eure Versicherung ein nach SSF 3522 Klasse 2A zertifiziertes Türschloss verlangt, damit euer Versicherungsschutz wirksam wird. Diese haben nämlich mitunter Klauseln im Vertrag, die besagen, dass man bei einem Einbruch keine Entschädigung erhält, wenn man nicht mit ausreichender Sicherheit dafür gesorgt hat, Einbrecher fernzuhalten. Und mit “ausreichender Sicherheit ist in der Regel ein SSF 3522 Klasse 2A Zertifikat gemeint. Natürlich kann auch sonst ein wenig zusätzliche Sicherheit nicht schaden, aber das könnt ihr dann natürlich selbst entscheiden.

Wenn ihr unsicher seid, ob eure Versicherung eine solche Klausel enthält oder nicht, könnt ihr sie entweder fragen, oder ihr baut die Zusatzteile einfach mit ein. Sie sind ohnehin im Lieferumfang dabei und bedeuten auch nicht so viel mehr Aufwand als der einfache Einbau.

Folgende Teile sind im Lieferumfang des Yale Linus Smart Locks für skandinavische Schlösser enthalten:

  • Das eigentliche Yale Linus Smart Lock
  • Die passende Montageplatte
  • Eine kleine wappenförmige Abdeckplatte
  • Eine Spindel
  • Ein Spindeladapter
  • Kürzbare Befestigungsschrauben
  • Zwei Sätze Zylinderschrauben - einmal kurz und einmal lang
  • Der DoorSense™-Magnet
Yale Linus Smart Lock Lieferumfang

Dies ist im Yale Linus Smart Lock Lieferumfang enthalten. Lediglich das Yale Connect (ganz links im Bild) muss zusätzlich bestellt werden.

 

Für die SSF-konforme Montage gibt es zusätzlich:

  • Eine Zylinderscheibe
  • Zwei Sätze längerer Zylinderschrauben
  • Einen Satz Einweg-Befestigungsschrauben

Folgendes Werkzeug benötigt ihr für den einfachen Einbau:

  • Einen Kreuz-Schraubenzieher
  • Etwas starkes Klebeband
  • Eine Kneifzange oder eine Metallsäge zum Kürzen der Schrauben.
  • Ein Maßband oder Zollstock
Yale Linus Smart Lock installieren - Montagewerkzeug

Das Montagewerkzeug zum Installieren des Yale Linus Smart Locks.

 

Und dies zusätzlich für den SSF-konformen Einbau:

  • Einen Schlitzschraubendreher
  • Einen Torx-Schraubendreher

Schritt-für-Schritt-Montage-Anleitung

Der 1. Schritt

Um den Schließmechanismus in die richtige Position zu bringen, müsst ihr das Schloss zunächst von außen mit einem Schlüssel öffnen. Anschließend zieht ihr den Schlüssel heraus und dreht den Schließzylinder auf der Türinnenseite so weit wie möglich in Richtung verschließen.

Yale Linus Smart Lock installieren - Außenschloss öffnen

Das Schloss von außen mit dem Schlüssel so weit wie möglich öffnen...

 
Yale Linus Smart Lock installieren - Außenschloss öffnen

... und dann mit dem Schließer von innen komplett auf "geschlossen" drehen.

 

Der 2. Schritt

In den folgenden Schritten werdet ihr das Schloss von der Türinnenseite her abmontieren, wodurch auch der Schließzylinder auf der Außenseite seinen Halt verliert. Er kann also leicht herunterfallen. Um das zu verhindern, solltet ihr den Zylinder von außen mit Klebeband gut festkleben. Achtet darauf, dass ihr Klebeband nehmt, das auch wirklich hält. Unseres hatte nicht gehalten...

Yale Linus Smart Lock installieren - Schließzylinder außen mit Klebeband fixieren

Den Schließzylinder von außen mit Klebeband fixieren.

 

Der 3. Schritt

Wenn der Zylinder außen fixiert ist, könnt ihr innen die Schrauben entfernen und die Abdeckung herunternehmen.

Innere Abdeckung entfernen

Entfernt die innere Abdeckung eures Türschlosses.

 

Der 4. Schritt

Jetzt könnt ihr die Schrauben, mit denen der die wappenförmige Abdeckplate befestigt ist, lösen und ihn zusammen mit der Spindel herausnehmen.

Bitte achtet darauf, dass der Pfeil auf dem Schlosskörper nach unten zeigt. Falls dies nicht der Fall sein sollte, könnt ihr die Spindel verwenden, um sie in die richtige Position zu bringen.

Wappenabdeckplatte einschrauben

Löst die alte Abdeckplatte und nehmt sie heraus.

 

Der 5. Schritt

Die mitgelieferte Spindel wird nun in das Schloss eingesetzt. Dafür müsst ihr sie abmessen und so zuschneiden, dass sie 30 mm über die Türoberfläche hinausragt. Wenn eure alte Spindel (anders als unsere) noch in gutem Zustand ist, dann könnt ihr diese natürlich auch weiterhin verwenden, sofern diese zwischen 7 mm und 40 mm über die Oberfläche der Tür hinausragt. Ist sie länger, müsst ihr sie einkürzen. Ist sie kürzer, nehmt einfach die Neue!

Achtet darauf, dass die Spindel bei der Befestigung waagerecht ausgerichtet bleibt, bevor ihr mit der Kalibrierung beginnt.

Spindel ausmessen

Die Spindel muss zwischen 7 mm und 40 cmm aus der Tür herausragen.

 
Yale Linus Smart Lock installieren - Spindel mit Beilagscheibe

Wenn eure Spindel zu lang ist, müsst ihr sie entsprechend einkürzen.

 

Der 6. Schritt

Um das Schloss SSF-konform einzubauen, müsst ihr nun die schwarze Zylinderscheibe in das Schloss einschieben und mit den schwarzen Schrauben über der Spindel befestigen. Das war's!

Yale Linus Smart Lock installieren - SSF-konformer Einbau

Für den SSF-konformen Einbau muss zusätzlich diese Sicherheitsplatte in das Schloss eingesetzt werden.

 

Wenn ihr das nicht wollt, befestigt stattdessen einfach wieder die wappenförmige Abdeckplatte im Schloss. Je nachdem, wie dich eure Tür ist, werden dabei entweder die längeren oder die kürzeren Zylinderschrauben passen.

Yale Linus Smart Lock installieren - Spindel mit wappenförmiger Abdeckplatte fixieren

Für den normalen Einbau reicht stattdessen die wappenförmige Abdeckplatte, ...

 
Yale Linus Smart Lock installieren - Wappenförmige Abdeckplatte mit Spindel

... die je nach Türdicke mit zwei passenden Schrauben fixiert wird.

 

Der 7. Schritt

Damit ihr die Montageplatte auch richtig anbringen könnt, müsst ihr eure Befestigungsschrauben zunächst einmal auf die richtige Länge einkürzen. Diese findet ihr heraus, indem ihr die Tür etwas öffnet und die Schrauben waagerecht davor haltet, sodass sie von der Türinnenseite bis zum äußeren Schließzylinder zeigen. Achtet auf die Einsparungen in den Schrauben, also die Stellen, an denen sich kein Gewinde befindet. Ihr dürft sie nur an diesen Stellen abtrennen, damit ihr das Gewinde selbst nicht zerstört, wodurch die Schraube unbrauchbar werden würde. Lasst daher hinter eurer Türdicke noch zwei Gewindebereiche stehen und kürzt die Schrauben in der darauffolgenden Lücke mit einer Kneifzange oder einer Eisensäge. Falls (anders als bei uns) die alten Schrauben passen und in gutem Zustand sein sollten, könnt ihr natürlich auch wieder einfach diese verwenden.

Die-Befestigungsschraube-richtig-Einkürzen

Die Schraube muss so lang sein, dass noch zwei Gewindeanteile über die Türdicke hinausragen.

 
Befestigungsschrauben einkürzen

Den Rest könnt ihr mit einer Zange abtrennen.

 

Der 8. Schritt

Bevor ihr die Montageplatte fest an eurer Tür anbringt, solltet ihr einmal testen, ob es in der angedachten Position auch wirklich passt. Denn das Yale Linus Smart Lock ist durchaus ein wenig klobig und hat eine recht große Einbautiefe. In unserem Fall führte das dazu, dass es beim Öffnen immer gegen die Türzarge gestoßen wäre, wenn wir es nicht ein klein wenig nach innen versetzt hätten. Im Normalfall sollte es senkrecht angebracht werden, aber je nach Bauweise der Tür kann es auch sinnvoller sein, es waagerecht anzubringen. Probiert dafür einfach aus, was am besten passt. Wenn ihr eine gute Position gefunden habt, könnt ihr sie mithilfe der frisch eingekürzten Befestigungsschrauben festschrauben.

Yale Linus Smart Lock - Die Montageplatte festschrauben

Wenn alles passt, könnt ihr eure Montageplatte festschrauben.

 

Der 9. Schritt

Steckt den kleinen schwarzen Spindeladapter auf die Spindel, die aus der Montageplatte hervorschaut.

Yale Linus Smart Lock - Spindeladapter aufsetzen

Setzt den kleinen, schwarzen Spindeladapter auf die Spindel.

 

Der 10. Schritt

An diesem Punkt habt ihr bereits den größten Teil der Montage geschafft. Nun müsst ihr nur noch das eigentliche Schloss auf der Montageplatte befestigen. Dafür klappt ihr die beiden kleinen “Flügel” aus, und prüft, ob der Schließer in eurem Smart Lock so eingestellt ist, dass die Vertiefung im Inneren waagerecht ist und genau über den Spindeladapter passt. Dann drück ihr das Smart Lock auf die Montageplatte, sodass es überall sauber anliegt und drückt die “Flügel” wieder nach innen. Dadurch schließt sich der Halterungsmechanismus und das Schloss ist fest.

Testet nun einige Male, über den manuellen Schließer, ob sich das Schloss auch gut öffnen und zusperren lässt, ohne dass es klemmt oder ruckelt. Wenn es sauber klappt, ist die eigentliche Montage abgeschlossen.

Yale Linus Schloss anbringen

Zum Anbringen des eigentlichen Schlosses muss man nur die Flügel nach innen drücken.

 

Der 11. Schritt

Entfernt zum Abschluss noch die Schutzfolie von eurem DoorSense™-Magneten und klebt diesen auf Höhe des Yale-Logos am Smart Lock an die Türzarge. Dieser gibt dem Smart Lock nun das Signal, ob die Tür offen oder geschlossen ist.

Schutzfolie vom Magneten abziehen

Zuerst die Schutzfolie vom Magneten abziehen ...

 
Door Sense Magnet richtig anbringen

... und dann den Magneten auf Höhe des "Yale"-Logos an die Türzarge kleben.

 

Der 12. Schritt

Damit euer Smart Lock einsatzbereit ist, müsst ihr zum Abschluss noch die Batterien von dem Sicherheitsstreifen befreien, der sie vor frühzeitiger Entladung geschützt hat. Dazu drückt ihr einmal auf die runde Verschlussklappe mit dem Yale-Logo. Sie ist lediglich mit Magneten befestigt und lässt sich daher einfach abnehmen. Darunter seht ihr die Batterien und einen kleinen, durchsichtigen Plastikstreifen. Diesen müsst ihr nun herausziehen. Auf der Innenseite der Abdeckklappe für das Batteriefach findet ihr außerdem die QR-Codes, die ihr für die Einrichtung der zum Yale Linus Smart Lock gehörenden App benötigt.

Batteriefach

Unter der Klappe mit dem "Yale"-Logo findet ihr das Batteriefach und die QR-Codes zur Einrichtung der App.

 

Der 13. Schritt

Um zu vermeiden, dass euch Gäste oder Nachbarn für seltsam halten, solltet ihr vielleicht noch das Klebeband auf der Türaußenseite wieder entfernen.

Wie geht es weiter?

Ihr habt nun die Hardware, also das Schloss selbst installiert, aber damit seid ihr natürlich noch nicht mit der Einrichtung eures Smart Locks fertig. Denn bis jetzt ist es lediglich eine neue, silberne und recht große Version eines Türschließers, die man mit der Hand auf und zu drehen kann. In unserem Fall war auch das schon eine deutliche Verbesserung, denn der alte Türschließer war bereits kurz davor, das Zeitliche zu segnen. Aber trotzdem ist das natürlich nicht der Sinn der Sache. Um ein echtes Smart Lock daraus zu machen, müsst ihr zuerst noch die Yale Access App auf euer Smartphone herunterladen, mit dem Linus Türschloss verbinden und richtig kalibrieren. Dann seid ihr in der Lage, eure Tür automatisch auf und zu gehen zu lassen, sie von unterwegs abzuschließen oder anderen eine Zugangsberechtigung zu erteilen.

 

Einrichtunge der Yale Access App

Damit ihr problemlos durch den Prozess kommt, haben wir auch hier wieder eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch.  
Yale Access App

Im Folgenden zeigen wir euch, wie man die Yale Access App richtig einrichtet.

 

Schritt Nr. 1: Die Yale Access App herunterladen

Um starten zu können braucht ihr natürlich zunächst einmal die App. Ihr findet sie im Apple Store oder im Google Play Store.

 
Yale Linus Smart Lock installieren - Yale Access-App Downloaden und Installieren

Als Erstes müsst ihr die Yale Access-App downloaden und installieren.

 

Schritt Nr. 2: Ein Benutzerkonto erstellen.

Habt ihr die App installiert, müsst ihr euch ein Benutzerkonto erstellen.
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Konto erstellen

Nach dem Öffnen könnt ihr euch ein Konto anlegen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Konto einrichten

Dazu müsst ihr zunächst den allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien zustimmen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Mit Google-Konto verbinden

Wenn ihr wollt, könnt ihr euch auch mit einem bereits vorhandenen Google-Konto anmelden und die Daten davon übernehmen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Persönliche Daten eingeben

Gebt eure Daten ein, oder ergänzt und überprüft die vom Google-Konto übernommenen Daten.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Land auswählen

Für die Telefonnummer müsst ihr das entsprechende Land auswählen ...

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Handynummer eingeben

... und dann eure Handynummer eintragen, denn ohne diese funktioniert es nicht.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Sicheres Passwort eingeben

Wählt ein sicheres Passwort! Bedenkt dabei, dass man später die App nutzen kann, um eure Eingangstür zu öffnen. Daher besteht das System darauf, dass euer Passwort mindestens aus 8 Zeichen besteht und sowohl Großbuchstaben als auch Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen enthält.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Profilfoto hinzufügen

Wählt ein aussagekräftiges Profilfoto aus. Wenn ihr später anderen Leuten einen Gastzugang für eure Haustür einrichtet, sollten diese erkennen können, von wem dieser kommt.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Handynummer bestätigen

Um sicherzugehen, dass sowohl eure Handynummer als auch eure Mailadresse stimmen, bekommt ihr nun zunächst einen Code auf euer Handy...

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Mailadresse bestätigen

... und dann an eure Mailadresse zugeschickt. Beide müsst ihr nacheinander eingeben.

 
Yale Linus Smart Lock App Konto einrichten

Nachdem ihr auf "bestätigen" gedrückt habt, beginnt das System mit der Erstellung und Einrichtung eures Benutzerkontos. Dies kann einen Moment dauern.

 

Schritt Nr. 3: Euer neues Smart Lock hinzufügen

Nachdem ihr nun eure Kontoeinrichtung abgeschlossen habt, müsst ihr als nächstes die Eingangstür oder genauergesagt das Yale Linus Smart Lock, dass wir dort gerade installiert habt, zu eurem System hinzufügen. Dazu braucht ihr die QR-Codes, die ihr auf der Innenseite der Batteriefachklappe findet.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Neues Gerät hinzufügen

Der nächste Schritt besteht darin, ein neues Gerät hinzuzufügen. In diesem Fall euer neues Yale Linus Smart Lock.

 
Yale Access Zugang erlauben

Damit die App mit den QR-Codes arbeiten kann, müsst ihr zunächst die Kameranutzung zulassen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - QR-Codes einscannen

Nun müsst ihr den QR-Dose auf der Rückseite der Batterieklappe eures Yale Linus Smart Locks einscannen.

 

Schritt Nr. 4: Den richtigen Schlosstyp identifizieren

Damit euer Yale Linus Smart Door Lock richtig funktionieren kann, muss es natürlich wissen, mit was für einer Tür und mit welcher Art von Schließsystem es zusammenarbeitet. Dazu müsst ihr zu Beginn der Einrichtung erst einmal ein paar Fragen beantworten. Unsere Beschreibung bezieht sich im Folgenden wieder vor allem auf die skandinavischen Schlösser, da wir ein solches haben. Aber der Prozess unterscheidet sich nicht wesentlich, so dass ihr euch auch mit anderen Schlössern daran orientieren könnt.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Fragen zur Tür

Beantwortet nacheinander die Fragen zu eurer Tür.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Eurozylinder

Die erste Frage dreht sich um die Art eures Schließzylinders. In unserem Fall handelt es sich nicht um einen Europrofilzylinder.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Falle oder Riegel

2. Frage: Hat das Schloss einen Riegel oder nur eine Falle? Falls ihr euch fragt, was mit Falle gemeint ist: Es ist eine Art Haken, der von oben herunterklappt und einen Bolzen in der Türzarge umgeift. Die gewöhnliche Version eines Schließmechanismus, die in den meisten Türen verwendet wird, ist also der Riegel.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Türgriff hochklappen

3. Frage: Muss man zum Abschließen den Türgriff hochklappen?

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schlüssel dreht mit

4. Frage: Wenn der Schlüssel außen im Schloss steckt und man innen den Schließer dreht, dreht sich der Schlüssel dann mit?

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Tür identifiziert

Geschafft! Damit ist eure Tür erstmal identifiziert!

 

Schritt Nr. 5: Einbauanleitung per App

In den folgenden Schritten bietet euch die App eine Einbauanleitung für das Yale Linus Smart Lock Türschloss an, sowie eine Montageanleitung für den DoorSense Magneten. Solltet ihr eines davon oder beides noch nicht angebracht haben, könnt ihr der Anleitung folgen. Ansonsten dürft ihr sie einfach überspringen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten

Tippt zunächst auf bestätigen, damit dass System weiß, dass ihr für die Installation bereit seid.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Bauanleitung

Für den Fall, dass ihr das Smart Lock zuvor noch nicht an der Tür angebracht habt, leitet euch auch die App noch einmal durch den Einbauprozess. In diesem Fall könnt ihr den Schritt jedoch überspringen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Anleitung Türmagnet

Auch den DoorSense Magneten haben wir bereits montiert, also könnt ihr auch die Einbauanleitung dafür überspringen.

   

Schritt Nr. 6: App und Türschloss verbinden

Euer Schloss muss sich jetzt mit euer App verbinden. Da es auch möglich ist mehrere Linus Schlösser mit der gleichen App zu verwalten, und dies sogar in mehreren Häusern, müsst ihr der Tür und dem Haus in dem sie sich befindet, einen Namen geben. Nur so lässt diese sich dann später eindeutig zuordnen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Smart Lock verbinden

Im Folgenden wird sich die App nun automatisch mit dem Smart Door Lock verbinden, so dass ihr dann mit der Einrichtung starten könnt.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss einrichten

Drückt auf "Bestätigen" um mit der Einrichtung zu beginnen.

 

Wählt dafür eine eindeutige Bezeichnung für eure Tür, die ihr später gut wiedererkennt und ordnet diese dem Haus zu, in dem ihr euch befindet. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn ihr das Yale Linus Smart Lock an mehreren Türen oder in mehreren Häusern verwendet. Sinnvoll ist es, der Tür einen leicht verständlichen Namen wie "Eingangstür" oder "Haupteingang" zu geben. Wir haben unsere Tür "Walter" genannt.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss benennen

Gebt eurer Tür einen Namen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss benennen

Ordnet sie dann dem Haus zu. Wenn es nicht euer erstes Yale Linus Smart Lock ist, könnt ihr entweder ein bereits eingegebenes Zuhause auswählen oder ein neues hinzufügen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Firmware Prüfen

Im Anschluss prüft die App automatisch, ob die Firmware im Smart Door Lock auf dem neusten Stand ist. Wenn nicht, wird direkt ein Update ausgeführt.

 

Schritt Nr. 7: Das Smart Door Lock kalibrieren

Im nächsten Schritt müsst ihr dem Yale Linus Smart Door Lock zeigen, wie sein Handlungsspektrum aussieht. Die App leitet euch wieder durch alle Einstellungbereiche durch.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren

Mit einem Druck auf "Weiter" startet ihr die Kalibrierung.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren - Schließen

Stellt den Schließer so weit wie möglich auf Schließen ein. Wenn ihr ein Schloss habt, das sich automatisch ein wenig zurück dreht, sobald ihr es loslasst, dann müsst ihr es bis zum nächsten Schritt festhalten. Spätestend jetzt ist eine dritte Hand hilfreich, um dabei noch bequem auf "Weiter" drücken zu können.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren - Öffnen

Jetzt dreht ihr den Schließer in die Gegenrichtung bis zum Anschlag auf Öffnen. Anschließend tippt ihr wieder auf "Weiter".

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren - Absperren

Findet nun den Punkt, an dem die Tür gerade so eben verschließt. Dreht dazu den Schließer wieder in richtung schließen, bis ihr das Knacken im Schloss hört. Dann bestätigt mit "Weiter".

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren - Aufsperren

Wiederholt den letzten Schritt in die andere Richtung. Dreht also so weit in Richtung öffnen, bis ihr das Knacken hört, das verrät, dass euer Schloss aufgesperrt wurde.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren - Weit öffnen

Öffnet eure Tür so weit, dass ihr gut hindurchgehen könnt und bestätigt dann mit "Weiter".

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren - Tür anlehnen

Lehnt eure Tür an, so dass sie gerade so eben nicht verschließt.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrieren - Tür schließen

Schließt die Tür komplett.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrierung abschließen

Damit ist eure Kalibrierung abgeschlossen.

 
Yale Linus Smart Lock App einrichten - Schloss Kalibrierung erfolgreich

Euer Yale Linus Smart Lock wird sich selbst nun einmal in jede mögliche Position fahren, um die Kalibrierung zu testen. Wenn ihr alles richtig gemacht habt und das System funktioniert, bekommt ihr die Bestätigung, dass die Kalibrierung erfogreich war.

 

Falls bei eurer Kalibrierung etwas schief gelaufen sein sollte, kann dies mehrere Ursachen haben. Möglicherweise hat eine der Einstellungen nicht geklappt oder ihr habt am Anfang eine der Fragen zu eurer Tür nicht richtig beantwortet. In unserem Fall haben wir am Anfang versehentlich angegeben, dass unsere Tür eine Falle besitzt und keinen Riegel. Dadurch konnte die Kalibrierung nicht richtig abgeschlossen werden und wir mussten damit noch einmal von Vorne beginnen.

 

Schritt Nr. 8: Das Yale Connect hinzufügen

Ihr habt nun die App direkt mit eurem Türschloss verbunden. Damit seid ihr nun in der Lage, die Tür per BlueTooth zu öffnen und zu schließen, wenn ihr euch in ihrer Nähe befindet. Wollt ihr sie außerdem per WLAN aus größerer Distanz steuern oder anderen eine Zugangsberechtigung erteilen, dann müsst ihr zusätzlich noch den Yale Connect einrichten. Das ist eine kleine, weiße Box, die in einer Steckdose in der Nähe der Tür eingesteckt werden muss. Sie baut dann eine Verbindung zu eurem WLAN-Netzwerk und zum Yale Linus Smart Lock auf, sodass ihr von überall auf der Welt darauf zugreifen könnt.

 
Yale Connect einrichten

Beginnt mit der Einrichtung eures Yale Connect, indem ihr auf "Einrichten fortsetzen" tippt.

 
Yale Connect verbinden

Solltet ihr das Menü zwischenzeitig verlassen haben, kommt ihr an die gleiche Stelle, wenn ihr "Gerät hinzufügen" und anschließend "Yale Connect" wählt.

 
Yale Connect Standorte aktivieren

Zu Beginn müsst ihr, falls nicht schon geschehen, zunächst die Standortdienste aktivieren ...

 
Yale Access App Standort einrichten

... und deren Nutzung für die Yale Access App zulassen.

 
Yale Connect QR-Code einscannen

Damit eure App das Gerät erkennt, müsst ihr zunächst den QR-Code einscannen.

 
Yale Connect App einrichten

Wenn die App das Yale Connect erkannt hat, kann die Einrichtung beginnen.

 
Yale Connect richtig positionieren

Dazu müsst ihr eine Steckdose finden, die maximal 3 Meter von eurer Tür entfernt ist und gleichzeitig in der Reichweite eures WLAN-Routers liegt.

 
Yale Connect Anweisungen

Die App erteilt euch nun die Anweisung, das Yale Connect auch wirklich in die Steckdose zu stecken. Das ergibt auch durchaus Sinn, da das Gerät ohne Strom weitgehend nutzlos ist.

 
Yale Connect anschließen

Steckt das Yale Connect daher in die passende Steckdose.

 
Yale Connect einschalten

Um das Yale Connect einzuschalten müsst ihr die Taste an der Vorderseite einige Sekunden drücken, bis die grüne Signalleuchte gleichmäßig blinkt.

 
Yale Connect hinzugefügt

Anschließend zeigt euche App an, dass sie das Yale Connect gefunden hat.

 
Yale Connect mit Smart Lock Linus verbinden

Nun müsst ihr es mit eurem Yale Linus Smart Lock verbinden. Wenn ihr mehrere davon habt, wählt das richtige aus der Liste aus.

 
Yale Connect Informationen abrufen

Es dauert einen Moment, bis die App alle nötigen Informationen abgerufen hat.

 
Yale Connect WLAN-Informationen

Anschließend scannt das System automatisch nach WLAN-Netzwerken in eurer Umgebung.

 
Yale Connect WLAN Auswählen

Wählt aus der Liste euer Netzwerk aus.

 
Yale Connect Verbindung herstellen

Im Folgenden versucht Yale Connect die Verbindung zum Netzwerk herzustellen.

 

Fehlerbehebung: Verbindung kann nicht hergestellt werden!

Es kann sein, dass euer Yale Connect keine Verbindung zum Netzwerk und/oder zum Yale Linus Smart Lock herstellen kann. Die wahrscheinlichste Ursache dafür ist, dass es nicht an der richtigen Stelle positioniert ist. Oft ist es nicht leicht, eine gute Steckdose direkt in der Türnähe zu finden, die dann auch noch ausreichend Funkwellen vom WLAN-Router abbekommt. Daher muss man teilweise ein wenig um die Ecke denken. In unserem Fall waren alle Steckdosen im Flur zu weit weg, dafür gab es in der Küche eine Steckdose, direkt hinter der Wand, die genau im Radius lag. Auf die mussten wir nur erst einmal kommen.

 
Yale Connect Keine Verbindung

Wenn die Verbindung fehlschlägt, kann die Entfernung zwischen Yale Connect und WLAN-Router zu groß sein.

 
Yale Connect neu poitionieren

Probiert am besten ein wenig herum, von welcher Steckdose aus es am besten funktioniert.

 

Schritt Nr. 9: Abschluss und Test

 

Wenn die WLAN-Verbindung hergestellt wurde, müsst ihr nur noch das BlueTooth Signal testen und könnt dann bereits eure Tür mit dem Smartphone öffnen und schließen. Probiert aus, wie alles funktioniert, dann seid ihr bereits mit der Grundeinrichtung fertig.

 
Yale Connect zum Netzwerk hinzugefügt

Sobald sich das Yale Connect mit dem WLAN verbunden hat, könnt ihr testen, wie gut der Empfang ist.

 
Yale Connect Bluetooth

Das Yale Connect, die Yale Access App und das Yale Linus Smart Lock sind so eingestellt, dass sie stets auf den besten Empfang zurückgreifen. Wenn das WLAN-Signal nicht ausreichen oder abbrechen sollte, verbindet sich die App mit dem Schloss über Bluetooth. Dazu müsst ihr euch aber natürlich in der Nähe der Tür aufhalten.

 
Yale Linus Smart Lock verbunden

Wenn eure Verbindung steht, wird dies in der App angezeigt. Nun könnt ihr die Tür öffnen und schließen und weitere Einstellungen verändern.

 
Yale Linus Smart Lock geschlossen

Auf dem Startbildschirm der App wird nun der Zustand eurer Tür angezeigt. Ein großer roter Punkt heißt, dass die Tür verschlossen ist. Ein grüner Kreis zeigt eine unverschlossene und ein grün-gestrichelter Kreis eine komplett offene Tür an.

 
Yale Linus Smart Lock entsperren

Um die Tür zu öffnen müsst ihr die selbe Sicherheitskontrolle passieren, mit der ihr normalerweise den Startbildschirm entsperrt.

 
Yale Linus Smart Lock geöffnet

Anschließend entsperrt das Yale Linus Smart Lock automatisch eure Tür.

 
Yale Linus Smart Lock öffnen

Am Schloss selbst erkennt ihr das unter anderem an dem grünen Schimmer, der einmal um den Schließer huscht.

 

Weitere Schritte

Wenn ihr wollt, könnt ihr eurem Yale Linus Smart Lock nun noch weitere Tricks beibringen. Dazu gehört unter anderem die Fähigkeit, dass es die Tür automatisch öffnet, sobald ihr beim Heimkommen in dessen Nähe kommt. Vorausgesetzt natürlich, ihr habt euer Smartphone dabei. Dazu müsst ihr einen Radius um euer Haus festlegen, den die App als "Verlassensradius" erkennt. Wenn ihr aus diesem heraustretet und euch anschließend wieder eurer Tür nähert, dann erkennt das Schloss, dass ihr wieder zurück seid und öffnet eure Tür, wenn ihr einige Meter vor ihr steht. Das ist durchaus hilfreich, wenn man mit schweren Taschen oder Gebäck ankommt und dann nicht erst alles abstellen muss um nach dem Schlüssel zu suchen. Der "Verlassensradius" ist dabei wichtig, damit das Smart Door Lock erkennt, dass ihr auch wirklich durch die Tür gehen wollt. Ohne ihn, würde sich jedes Mal eure Haustür automatisch öffnen, wenn ihr in dessen nähe kommt. Gleichzeitig könnt ihr den Radius auch nutzen, um sicher zu gehen, dass ihr nicht aus Versehen vergessen habt, eure Tür abzuschließen. Sollte dies der Fall sein, schließt sich eure Tür automatisch ab, sobald ihr den Radius verlasst.

Fazit und erster Eindruck

Natürlich können wir euch noch keine langfristigen Testergebnisse bieten, da wir das Smart Door Lock ja gerade erst eingebaut haben. Wir können jedoch bereits einiges über unseren ersten Eindruck berichten. Von der Grundsubstanz und der Verarbeitung her ist das Smartlock von Yale zunächst einmal sehr überzeugend. Einzig von der Größe her hätte ich mir bei einem modernen Smart Lock gewünscht, dass es etwas kleiner ist und ein wenig filigraner wirkt. Aber das ist Geschmacksache und wenn man sich ein wenig daran gewöhnt hat, ist es auch nicht mehr störend. Rein von der Optik her wirkt es dadurch sogar besonders solide und sicher, obwohl das natürlich nichts über die tatsächliche Sicherheit aussagt.

Beim Einbau haben wir an mehreren Stellen festgestellt, dass wir prinzipiell keine Fans des skandinavischen Türschlosstechnik sind. Aber dafür kann natürlich das Linus Smart Lock nichts und für die wideren Umstände wurde der Einbau gut gelöst.

Ob wir langfristig zu echten Verfechtern von Smart Locks im Allgemeinen werden, lässt sich noch schwer sagen. Es ist gewöhnungsbedürftig und geht in unseren Augen zumindest mit der Entsperrfunktion nicht wirklich schneller, als wenn man die Tür von Hand oder mit dem Schlüssel öffnet. Gleichzeitig macht es natürlich schon durchaus Spaß, dem Schloss beim Öffnen zuzuschauen der es per Tastendruck aus der Entfernung öffnen und schließen zu können. Spannend finde ich auch, den Sicherheitsaspekt dieser modernen Systeme in Zukunft weiter zu beobachten. Auf der einen Seite lassen sich damit wahrscheinlich durchaus einige herkömmiche Einbruchsmethoden langfristig verhindern, auf der anderen Seite lässt sich ein Smart Lock natürlich auch deutlich leichter hacken, als ein herkömmliches Türschloss, das nichts mit der digitalen Welt zu tun hat.

Den größten Nutzen empfinden wir im Bereich der Gastzugänge. Über Kurz oder Lang werden wir unser Haus in Schweden wieder verlassen und die Option, es dann als Gästehaus zu vermieten, steht durchaus im Raum. Da ist ein Schloss, das man mit Zugangsberechtigungen versehen kann um Gästen für einen gewissen, Zeitraum Einlass zu gewähren natürlich äußerst praktisch. Auch für viele öffentliche Gebäude wie Gemeindehäuser, Kirchen, Schulen und ähnliches, sehe ich hier ein großes Potenzial.

Was haltet ihr davon? Seid ihr begeistert von Gadgets und technischen Kniffen wie einem Smart Lock oder steht ihr dem ganzen eher Skeptisch gegenüber? Schreibt eure Meinung gerne unten in die Kommentare!

 
Smart Door Locks - Unser Fazit

Smart Door Locks - Unser Fazit.

 

Das Linus Yale Smart Lock online kaufen

Hier findet ihr das Yale Linus Smart Lock bei Amazon:     Und hier das passende Yale Connect:  
Zuletzt aktualisiert am 17.06.2022 um 1:47 pm - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

Bildquellen:

© Heiko Gärtner | © sarayut_sy - Adobe-Stock | © Tiko - Adobe-Stock | © VideoFlow - Adobe-Stock | rawpixel.com - www.freepik.com  
Franz Bujor
Franz Bujor ist Wandermönch, Web-Nomade und Autor. Nach einem Studium in Kulturwissenschaften, bei dem er unter anderem bei einem Maya-Volk in Guatemala gelebt und in einem Kinderheim in Serbien gearbeitet hat, war er zunächst als Erlebnispädagoge und Wildnismentor tätig. 2014 ließ er sein bürgerliches Leben hinter sich und reist seither zu Fuß und ohne Geld um die Welt. Neben seinem eigenen Entwicklungsweg schreibt Franz besonders gerne über geschichtliche und gesellschaftliche Themen.

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare