Abenteuer Reisen Südtirol - Günstig und ökologisch!

von Shania Tolinka
02.04.2022 18:34 Uhr

Urlaub gehört für viele Menschen einfach zum Leben dazu und warum nicht ganz in der Nähe eine traumhafte Abenteuer Reise in Südtirol verbringen. Denn in Südtirol wartet täglich ein neues Abenteuer, das erkundet werden will: vom Bergsteigen, Wandern und Downhill-Biken bis hin zum Raften und Gleitschirmfliegen! Und es gibt noch mehr in Südtirol! Traumhafte Aussichten, wunderschöne natürliche Hotels, super köstliches Essen und erstaunlich herzliche Menschen!

Wer seine Abenteuerreise nach Südtirol macht, freut sich auf sanfte Hänge, grüne Wiesen und eine beeindruckende Bergkulisse. Denn es ist genau diese einzigartige Landschaft, die die Besucher nach Südtirol lockt. Doch dieses wertvolle Gut will geschützt und für zukünftige Generationen erhalten werden. So kann jeder Besucher seinen Teil dazu beitragen und den Urlaub so gestalten, dass Südtirol grün bleiben kann.

Südtirol setzt auf grünen Tourismus

Die Anreise nach Südtirol ist einfach mit dem Zug umzusetzen.

Die Anreise nach Südtirol ist einfach mit dem Zug umzusetzen.

Die nördlichste Provinz in Italien setzt sich besonders stark für einen grünen Tourismus ein. Natürlich sollte bereits die Planung der Reise auf Nachhaltigkeit ausgelegt sein, um der Natur, der Landschaft und den Menschen vor Ort nicht mit deinem Besuch zu schaden.

Südtirol legt besonders viel Wert auf einen respektvollen Umgang mit Ressourcen. So soll sichergestellt werden, dass die Landschaft und ein gesundes ökologisches Gleichgewicht erhalten bleiben.

Schon bei der Planung eures Urlaubs könnt ihr bei der nächsten Abenteuer Reise nach Süditalien auf Folgendes achten. Zum Beispiel könnt ihr entspannt auf euer Auto verzichten, denn Südtirol ist über München und Innsbruck bequem mit der Bahn zu erreichen. Zudem setzt die Region auf eine sanfte Mobilität, von der ihr ebenfalls während deiner Reise Gebrauch machen solltet. Immerhin ist Südtirol eine Modellregion für grüne Mobilität. Das bedeutet, dass der öffentliche Nahverkehr gut ausgebaut ist und dass Elektromobilität hier gefördert wird. Alle Zeichen stehen auf Grün und nachhaltig in Südtirol.

 

Eine nachhaltige Unterkunft in Südtirol für eure Abenteuer Reise

Wenn die Anreise soweit geplant ist, könnt ihr euch um eine nachhaltige Unterkunft kümmern. Dabei ist es vor allem wichtig, dass ihr All-Inclusive-Angebote vermeidet. Hier wird häufig viel weggeworfen, das Essen ist von minderer Qualität und außerdem werden die Menschen in den entsprechenden Hotelanlagen nicht wirklich sozial entlohnt.

Wenn ihr auf der Suche nach nachhaltigen Unterkünften seid, solltet ihr euch lieber für sogenannte Naturhotels in Südtirol entscheiden. Der Lüserhof bietet euch beispielsweise eine nachhaltige Unterkunft im Einklang mit der Natur. Zusätzlich bekommt ihr ein umfassendes Wellnessprogramm sowie frische und kulinarische Spezialitäten aus der Region geboten.

Für die optimale Entspannung nach einem abenteuerlichen Wandertag, sorgt ein Naturhotel in Südtirol.

Für die optimale Entspannung nach einem abenteuerlichen Wandertag, sorgt ein Naturhotel in Südtirol.

 

Auf die Kultur in Südtirol achten

Vor Ort ist bei eurer Abenteuer Reise in Südtirol nachhaltiges Verhalten ebenfalls wichtig. Vermeidet alle Arten von Müll, so gut es geht. Zu einer nachhaltigen Reise gehört auch der Umgang mit der Natur, Kultur und den Menschen vor Ort.

Falls ihr also in den verschiedenen Örtchen oder der weitläufigen Landschaft Südtirols unterwegs seid, vermeidet es zum Essen irgendwelche Fast-Food-Ketten zu besuchen und geht lieber in kleine einheimische Restaurants etwas abseits der Touristenströme. Hier findet ihr ohnehin eine viel bessere regionale Küche mit all ihren Spezialitäten vor. Auf diese Weise könnt ihr ganz neue kulinarische Seiten der Region entdecken.

 

5 Gründe um eine Abenteuer Reise nach Südtirol zu machen!

 

Abenteuer Reise nach Südtirol: Die Berge

Die Dolomiten in Südtirol zeigen sich in einer spektakulären Pracht.

Die Dolomiten in Südtirol zeigen sich in einer spektakulären Pracht.

Südtirols Naturschönheiten sind auf vielen Bildern sofort erkennbar, und das hat auch viel mit den Dolomiten zu tun, den zerklüfteten, hoch aufragenden Bergen eines der Gebirgszüge. Einst ein Korallenriff, vor Tausenden von Jahren, als Südtirol kaum mehr als ein rollendes Meer war, ragen diese von der UNESCO geschützten grauen Kalksteinspitzen heute dramatisch aus steilen grünen Tälern und wohl riechenden Wiesen in den Himmel.

Die Dolomiten und die übrigen 350 Berge der Region prägen Südtirol, und ihre Präsenz ist in fast jedem Winkel der Region zu fühlen. Egal ob man steile Bergkurven überwindet, zu einer Wanderung aufbricht oder am Ende des Tages in einem Bademantel den Tag mit Wellness ausklingen lässt, man hat immer einen grandiosen Ausblick. Die Berge sind so eng mit der lokalen Kultur, der Sprache, dem Essen und der jahrhundertealten Mythologie verwoben, dass man sich das eine ohne das andere nicht vorstellen kann.

 

Abenteuer Reise nach Südtirol: Die Seen

Südtirol hat Seen und Gletscherseen in Hülle und Fülle. Die meisten von euch kennen vielleicht schon den Pragser Wildsee. Dieser ist in der ganzen Welt für sein smaragdgrünes Wasser, das gemütliche Bootshaus, die wunderschönen Fichtenwälder und die hoch aufragenden Kalksteinspitzen bekannt. Doch es gibt noch viele andere wunderschöne Seen in der Region, die ebenso viel Zeit und Aufmerksamkeit wert sind, wie der Toblacher See, aber auch der Lago di Carezza (Karersee). Letzterer wird zum Sonnenaufgang empfohlen, wenn die Sonne auf die zerklüfteten Kalksteinspitzen des Latemargebirges trifft und das Wasser des Sees in tausend verschiedenen Farben erstrahlen lässt. Gerade ein Spaziergang um den See herum ist ein wahrer Genuß!

Abenteuer Reise nach Südtirol: Die Abenteuer

Gleitschirmfliegen ist ein wahres Abenteuer, dabei kann man die komplette Aussicht von oben genießen.

Gleitschirmfliegen ist ein wahres Abenteuer, dabei kann man die komplette Aussicht von oben genießen.

Neben dem Wandern bei der Abenteuer Reise in Südtirol findet man auch ein Mekka für Outdoor-Fans und Naturliebhaber vor. Es gibt für jeden etwas, der sich nach einem Kick von Adrenalin oder Abenteuer sehnt, und man muss auch kein erfahrener Profi sein, um das alles genießen zu können.

Es gibt Mountainbike Strecken, Bade- und Bootsmöglichkeiten auf den Seen und endlose Skimöglichkeiten im Winter, aber es gibt auch ganz besondere und ausgefallene Abenteuer in Südtirol: das Paragliding über den Dolomiten! Manchmal lässt sich solch ein Abenteuer mit einer Sonnenaufgangswanderung in den Bergen verbinden, bevor man an den Guide geschnallt über den Wiesen bzw. Bergrand hinunterläuft, um in die Lüfte abheben zu können. Oftmals wird das Paragliding als eines der aufregendsten Erlebnisse überhaupt wahrgenommen und das mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Südtirol Region und den vielen Bergen.

Südtirol ist aufgrund der vielfältigen Natur und des reichhaltigen Angebots an Erlebnissportarten ein echtes Paradies für Mikroabenteuer. Man muss nicht um die halbe Welt reisen, um etwas spannendes erleben zu können, denn in Südtirol gibt es bereits alles, was man braucht um seinen Alltag mit kleinen, mittleren und großen Abenteuern aufzulockern. Hier gibt es noch wilde Bären in den Wäldern, hier könnt ihr in glasklaren Gebirgssehen schwimmen, eine spannende GPS-Schatzsuche machen, alte Burgen besichtigen oder als Steinzeitmenschen mit der selben Ausrüstung die Alpen überqueren, die einst auch Ötzi genutzt hat.

 

Abenteuer Reise nach Südtirol: Das Essen

Wenn Italien einer der kulinarischen Könige der Welt ist, dann ist Südtirol der leuchtende Stern in seiner Krone. Es ist nicht nur die kulinarisch höchstdekorierte Provinz des Landes (26 Michelin-Sterne, die sich 19 Restaurants teilen), Südtirols Küche vereint auch das Beste der italienischen Küche mit den herzhaften alpinen Einflüssen Österreichs und Deutschlands und jahrhundertealten kulinarischen Traditionen, um einzigartige, köstliche Gerichte zu kreieren, die die Seele verwöhnen.

Es geht um frische Pasta, Käse direkt aus der Region, den frischesten Zutaten und großzügigen Bergmahlzeiten, die am Ende eines langen Tages in der Natur schmerzende Muskeln beruhigen - natürlich wer möchte, begleitet von einem hervorragenden Wein aus der Region!

Oft wird das Essen auf dem Bauernhof nach saisonalen Gesichtspunkten zubereitet, wobei der Schwerpunkt bei fast jeder Mahlzeit auf der nachhaltigen Beschaffung und Verarbeitung von Lebensmitteln liegt. Hier werden die Produkte oft in den nahe gelegenen Wäldern gesammelt oder von kleinen Bauernhöfen bezogen, und man hat wirklich das Gefühl, dass jedes Gericht, das man isst, in Harmonie mit den umliegenden Tälern und Gipfeln hergestellt wurde.

Den Tag mit einem perfekten Gericht ausklingen lassen: selbstgemachte Pasta wie Tagliatelle sind oft selbstverständlich.

Den Tag mit einem perfekten Gericht ausklingen lassen: selbstgemachte Pasta wie Tagliatelle sind oft selbstverständlich.

 

Abenteuer Reise nach Südtirol: Das Wandern

Die Berge von Südtirol möchten natürlich zu Fuß erkundet werden, da Südtirol einige der besten Wanderungen der Welt für euch zu bieten hat. Wer epische Wanderungen bevorzugt, kann in der Morgendämmerung bereits raus in die Natur gehen, um die orangefarbenen Sonnenaufgänge von den Berggipfeln zu verfolgen. Durch grüne Wälder, über Almwiesen und vorbei an türkisfarbenen Bächen, findet man für seine Pausen kleine gemütliche Berghütten vor.

Es gibt viele leichte Tageswanderungen bis hin zu ganztägigen und mehrtägigen Wanderungen, bei denen ihr in Rifugios hoch oben in den Bergen einkehrt, um euch mit alpinem Essen und erfrischenden Getränken zu stärken und viel Spaß.

Von der leichten Wanderung rund um den See über die herausfordernde Wanderung oberhalb des Tals bis hin zur Bergwanderung auf über 2.000 und 3.000 Meter Seehöhe. Das wunderschöne Südtirol verfügt über mehr als 17.000 km Wander- und Forstwege mit herrlichen Panoramablicken auf die Dolomiten oder König Ortler, Bergseen und Naturparks. Sieben von ihnen mit einer einzigartigen geschützten Flora und Fauna liegen in Südtirol, hinzu zählt auch der Nationalpark Stilfser Joch.

Türkisfarbene Bäche oder Seen, wie hier der Pragser Wildsee, zeigen ihre außergewöhnliche Farbenpracht.

Türkisfarbene Bäche oder Seen, wie hier der Pragser Wildsee, zeigen ihre außergewöhnliche Farbenpracht.

 

1. Wandertipp für Südtirol 🌄

 

Gemütliche Wanderung in großer Höhe: Toblach und die Drei Zinnen.

 

Die Wanderroute von Toblach über die Drei Zinnen und wieder zurück zeigt, dass man in den Südtiroler Alpen auch in großer Höhe sehr gemütliche Wandertouren machen kann. Gestartet wird zunächst mit dem Bus, der die Wanderurlauber von Toblach zur Auronzohütte bringt. Mit circa 350 Höhenmetern im Aufstieg und 350 Höhenmetern im Abstieg auf der kompletten Strecke sind diese Wanderungen für alle Urlauber mit jeder Kondition geeignet.

Von hier geht es entlang der Südseite der Drei Zinnen zur Lavaredo-Hütte, dort führt ein kleiner Anstieg direkt zum Paternsattel. Dieser Aufstieg ist lohnenswert, denn er erschließt einen grandiosen Ausblick auf die beeindruckenden Nordwände der Drei Zinnen. Anschließend führt der Rückweg über die Lange Alm und entlang der Westseite der Berge.

Der Aufstieg lohnt sich, um den beeindruckenden Ausblick auf die Nordwände der Drei Zinnen genießen zu können.

Der Aufstieg lohnt sich, um den beeindruckenden Ausblick auf die Nordwände der Drei Zinnen genießen zu können.

 

2. Wandertipp für Südtirol 🌄

 

Schöne Weinwanderung in Südtirol

 

Wer eine der schönsten Wandertouren in Südtirol unternehmen möchte, kann von Bozen aus den Kalterer See, das berühmteste Gewässer Südtirols, umrunden. Die abenteuerliche Wandertour in Südtirol hat aber nicht nur ein aufregendes Ziel im Dorf Kaltern am Kalterer See, sondern hat auch auf dem Weg dorthin eine Vielzahl zu entdecken. Man sieht rund um den See ein großes Weinanbaugebiet und Sie erraten es, die Wandertour führt mitten durch dieses Gebiet. Viele schöne Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Burgen, Bauernhöfe oder Kirchen entlang des Weges sind zahlreiche Attraktionen für Ihre Erlebnisreise in Südtirol. Bei einer Länge von knapp 20 Kilometern wird es auf dieser Wanderroute bestimmt nie eintönig. Wer nach der Rückkehr in Kaltern noch ausreichend Neugierde und Energie besitzt, sollte sich das dort befindliche Südtiroler Weinmuseum nicht entgehen lassen. Mit rund 900 Höhenmetern zählt diese Wanderung tatsächlich zu den etwas anspruchsvolleren Routen in Südtirol. Wer möchte, kann bei dem steilen Anstieg vom See hinauf ins Dorf, einen Bustransfer verwenden , um nicht zu erschöpft zu sein.

Genießt die schönen Wanderungen in den Weinbergen Südtirols.

Genießt die schönen Wanderungen in den Weinbergen Südtirols.

 

3. Wandertipp für Südtirol 🌄

 

Genießt die luftigen Höhen auf dem Meraner Höhenweg

 

Hier finden Sie eine der beliebtesten Wanderrouten während Ihrer Erlebnisreise in Südtirol. Der fast 100 Kilometer lange Meraner Höhenweg, verläuft rund um die Texelgruppe und ist an der Markierung "24" zu erkennen. Der höchste Punkt des Meraner Höhenwegs ist das Eisjöchl mit 2.898 Metern, der tiefste Punkt ist das Kalmtal mit 790 Metern. Ohne große Anstrengung kann man hier viele Höhenmeter erleben. Schließlich lassen sich viele Höhenunterschiede an vielen Stellen einfach und bequem über verschiedene Bergbahnen oder Busverbindungen meistern.

Alle Naturliebhaber kommen in den schattigen Wäldern des Pfelderer Tals auf ihre Kosten, und wer an den sonnigen Hängen des Passeiertals wandert oder sich der Abenteuerlust eines felsigen Aufstiegs zum Eisjöchl stellen will: Der Meraner Höhenweg hat für jede Kondition und jeden Wandergeschmack geeignete Strecken. Allerdings gehört das Wandern in dieser Region nicht zu den leichteren Routen, das sollte im Voraus mit eingeplant werden. Übrigens führt eine tolle, anspruchsvolle Wandertour auch abseits des Höhenweges direkt durch die Texelgruppe.

Von dieser Plattform aus, genießt man den weiten und wunderschönen Ausblick auf Meran.

Von dieser Plattform aus, genießt man den weiten und wunderschönen Ausblick auf Meran.

 

4. Wandertipp für Südtirol 🌄

 

Wandern am Kalterer See und in der Region Nals

 

Viele kennen den schönen Kalterer See, denn er ist eine der beliebtesten Wanderregionen Südtirols, doch wer ihn nicht kennt, sollte das unbedingt nachholen. Besonders für Familien und Trekkingfans ist dieses Wandergebiet optimal, auch für diejenigen, die nur gelegentlich die Wanderschuhe schnüren wollen. Das Gebiet ist leicht und bequem zu erwandern und bietet mit zahlreichen Blickfängen am Wegesrand genügend Spannung. So kann man hier zum Beispiel auf den Höhenwegen oberhalb des Vinschgaus wandern, die im wahrsten Sinne des Wortes voller Ausblicke sind. Macht die Pause am besten bei den vielen Burgen und Schlösser der Region denn diese bieten sich für eine Pause an.

Wer von euch etwas mehr in die Welt des Bergwandern und Bergsteigen eintauchen will, kann einen Ausflug in das Reinhold Messner Mountain Museum in der Kurstadt Meran unternehmen. Für alle Wellness Begeisterten warten in der mediterran geprägten Gemeinde herrlich erholsame Thermalbäder auf die erschöpften Wanderfreunde. Eine bekannte Route für eine Wandertour in verschiedenen Etappen verläuft von Nals zum Kalterer See.

In der Umgebung von Nals gibt es übrigens auch unzählige Radwege, denn die Region ist sehr attraktiv für Rad- und Mountainbiketouren. Deshalb werden Wanderer bei einem Wanderausflug in der Region öfter auf Radfahrer treffen.

Die Kirche von Graun steht im Vinschgau unter Wasser, entdeckt mehr über die wahre Geschichte..

Die Kirche von Graun steht im Vinschgau unter Wasser, entdeckt mehr über die wahre Geschichte..

 

5. Wandertipp für Südtirol 🌄

 

Bequeme Wanderung im Passeiertal

Der Passeier Höhenweg ist eine der schönsten Panoramawanderungen Südtirols und kann, wie der Name schon vermuten lässt, im Passeiertal entdeckt werden. Das Passeiertal ist ein wahres Paradies für Bergliebhaber: Denn hier erwarten euch unzählige Gipfel, gemütliche Hütten zum Übernachten und eine Landschaft, die einzigartig ist. Wanderer kommen gerne hierher, um das Alpental bei Meran zu Fuß zu erkunden. Sehr beliebt ist der Passeirer Höhenweg, eine der wohl attraktivsten Panoramawanderungen Südtirols.

Die Aussicht auf dem Passeier Höhenweg ist einfach grandios, dies sollte man sich als Wandersfreund nicht entgehen lassen.

Die Aussicht auf dem Passeier Höhenweg ist einfach grandios, dies sollte man sich als Wandersfreund nicht entgehen lassen.

   

Fazit zur Abenteuer Reise nach Südtirol

Wenn ihr nachhaltig nach Südtirol reisen wollt, müsst ihr euch auf keinen Fall einschränken. Seht die Reise als ein nachhaltiges Abenteuer an. Genießt die Anreise im Zug und macht es euch in einem Naturhotel so richtig gemütlich. Lasst euch auf die Kultur ein, indem ihr den Menschen mit Respekt begegnet, denn so seid ihr garantiert ökologisch und wohlgesinnt in eurem Urlaub oder Ausflug unterwegs.

   

Interessante Bücher über das Wandern in Südtirol:

Zuletzt aktualisiert am 17.06.2022 um 2:26 pm - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

Bildquelle:

© New Media & Films - AdobeStock | © ivanko80 - AdobeStock | © tunedin - AdobeStock | © zequinao - AdobeStock | © Martin Erdniss - AdobeStock | © janvier - AdobeStock | © DragonImages - AdobeStock
Shania Tolinka
Shania Tolinka ist Reflexzonentherapeutin, Altenpflegerin und Blog-Autorin. Das Erwecken und Annehmen der eigenen Weiblichkeit, der Umgang mit traumatischen Erlebnissen, sowie die Frage, wie man bereichernde, erfüllende Beziehungen zu sich, seinem Partner und der Natur aufbauen kann, sind Themen, die ihr besonders am Herzen liegen. Aber auch im Bereich von gesunder Ernährung, Heilmassagen und Heilkräutern ist sie Expertin. Seit 2020 ist sie als Vollzeitmitglied der Lebensabenteurer-Herde dabei.

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare