Wo findet man die schönsten Orte in den Alpen Österreichs?

von Shania Tolinka
05.02.2022 16:58 Uhr

Wer sich die schönsten Orte in den Alpen Österreichs etwas genauer ansehen möchte, wird mit vielen Ideen und Möglichkeiten aus dem Staunen nicht heraus kommen. Wieso sollte man in die Ferne schweifen, wenn das Schöne doch so nah liegt? Unser Nachbarland zeigt uns einen wunderschönen Ort nach dem anderen - da fällt die Auswahl gar nicht ganz leicht. Wir haben es trotzdem versucht und zeigen euch die schönsten Orte in den österreichischen Alpen, die ihr nicht verpassen solltet. Ob es ein kleiner Ausflug sein soll oder ein erholsamer und entspannender Österreich Alpen Urlaub, die Natur und die unverwechselbaren Traditionen warten auf euch. Denn die Alpenrepublik Österreich trägt diesen Namen zu Recht, denn mit knapp 1000 Bergen über 3000 Meter, zählt das Land zum alpinen Hochgebirge und lässt somit keine Wünsche offen.

Sagenhafte Kirchturmspitzen, die sich vor weißen Berggipfeln in den Himmel recken, Städte mit mittelalterlichen oder auch modernen Zentren und idyllische Bergdörfer. Bei einer Wanderung wird man schnell mit atemberaubende Panoramen belohnt. Aber es gibt ein paar Orte, die besonders gerne besucht werden. Weil der Blick etwas ganz Besonderes einfängt oder weil er so weit in die Ferne geht, dass eine Bergkette oder ein Naturwunder, sofort ins Auge fällt.

Auch wir sind während unserer Weltreise zu Fuß mehrmals durch die schönen Alpen Österreichs gewandert und hätten uns keine schönere Naturkulisse wünschen können. Österreich wurde mit der Zeit immer mehr zu einem unserer absoluten Lieblingsländer. Die Landschaft war schön, abwechslungsreich und oft sogar atemberaubend, das Essen war hervorragend und die Gastfreundschaft überdurchschnittlich hoch. Man konnte mit den Menschen scherzen, lachen und blödeln, aber auch tiefsinnige und äußerst interessante Gespräche führen. Es gab Ruhe, Entspannung, Weite, fast unberührte Wälder mit Tieren, die uns bei der Wanderung besucht haben. Wir durften verschneite Pässe überqueren und uns auf saftig grünen Wiesen sonnen. Es gab aber auch jede Menge Kultur und Geschichte zu erleben, von alten Burgen, Schlössern, Klöstern oder Grabstätten bis hin zu Mittelaltermärkten und einzigartigen Traditionen. Es gab durchaus Momente, in denen wir das zum Teil dichte Straßennetz mit dem lauten Verkehr und dem hektischen Gewusel verflucht haben, aber die meiste Zeit über fühlten wir uns in Österreich nicht nur Pudelwohl, sondern buchstäblich Zuhause. Oftmals vielleicht sogar mehr Zuhause, als es in Deutschland der Fall war.

Der Reschenpass stellt zugleich auch die Grenze der österreichen Alpen für unsere Weltreise zu Fuß dar.

Der Reschenpass stellt zugleich auch die Grenze der österreichen Alpen für unsere Weltreise zu Fuß dar.

 

Bregenz - und der schöne Bregenzerwald

Die Freude an der Kunst, die Gastfreundlichkeit, die Lebenslust und die einmalige Symbiose von See und Bergen sind in Bregenz, der Hauptstadt Vorarlbergs, wie in keiner anderen Stadt verbunden. Die natürliche Schönheit, das abwechslungsreiche Kunstangebot, der charmante Stadtkern und das reichhaltige Freizeitangebot machen Bregenz zu einer ganz besonderen Stadt. Nirgends am Bodensee treffen Geschichte und Moderne so einträchtig aufeinander wie in Bregenz. Architektur, Genuss und Lebenskunst sind hier fest verinnerlicht. Die Region Bregenzerwald zeigt sich mit einer abwechslungsreichen Mischung aus hügeligen Waldlandschaften, Weiden, Wiesen, Berghängen, aber auch eine uralte Kulturlandschaft. Die etwa 2000 Kilometer lange und markierte Wanderwege zeigen euch einige der schönsten Orte der Alpen in Österreich auf. Mit einem fast mediterranen Charme empfängt euch die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz zu einem Urlaub. Ihr südliches Lebensgefühl verdankt die Stadt ihrer geschützten Bodenseelage. Vom Hafen aus starten die Ausflugsschiffe der Bodensee-Schifffahrtsgesellschaft und die Pfänderbahn bringt euch auf den gleichnamigen Bregenzer Hausberg. Der Bregenzer Wald wird vor allem für ruhige Ausflüge aus der Stadt genutzt, um wieder Kraft zu tanken. Dort finden sich alte Schindelhäuser mitten im Netz der vielen Wanderwege wieder.

Vom Hafen aus starten die Ausflugs und Überfahrtschiffe direkt am Ufer des Bodensees in Österreich.

Vom Hafen aus in Bregenz starten die Ausflugs und Überfahrtschiffe direkt am Ufer des Bodensees in Österreich.

 

Hallstatt - Urlaub im Weltkulturerbe im Salzkammergut

Das älteste Salzbergwerk der Welt wurde in Hallstadt vor mehr als 4000 Jahren entdeckt. Spurensucher und historisch Interessierte kommen durch das prähistorische Museum, der ältesten Pipeline der Welt und dem Salzkammergut aus dem Staunen nicht heraus. Hallstatt ist zusammen mit dem vergletscherten Dachsteinmassiv Teil des UNESCO-Welterbes Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut. Der 770 Seelen starke Ort liegt an einem schmalen Uferstreifens am wunderschönen Hallstätter See. Neben den hohen Bergen stehen die Häuser eng beieinander, und gerade wegen dem begrenzten Platz wurden sogar einige Gebäude auf Stelzen in den See hinein gebaut. Wer Hallstadt besucht wird an dem markanten Turm mit der spätgotischen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt das Wahrzeichen entdecken können. Der Name des Ortes verweist auf reiche Salzvorkommen, und tatsächlich befindet sich im Gemeindegebiet der älteste bisher dokumentierte Salzstollen der Welt. Wer gerne einen Winterurlaub in Hallstadt unternehmen möchte, wird mit Panorama vom Skifahren, Rodeln, Langlaufen, Winterwandern und Schneeschuhwandern bis zum Sonnenbaden belohnt. Auch beim Langlaufen gleitet man über schön gespurte Loipen, wie beispielsweise auf der Höhenloipe in Bad Goisern, den Loipen im Gosautal oder in Obertraun.

Mitten in den Alpen Österreichs lieg Hallstadt an einem wunderschönen und traumhaften Ufer gelegen.

Mitten in den Alpen Österreichs lieg Hallstadt an einem wunderschönen und traumhaften Ufer gelegen.

 

Salzburg - barocke Sehenswürdigkeiten

Salzburg ist die Mozartstadt und liegt am Nordrand der Alpen. Die vollständig erhaltene historische Bausubstanz der Altstadt macht die Stadt zu einem der schönsten Orte in den Alpen Österreichs. Prachtvolle Stadthäuser zieren die Straßen und Gassen, in denen sich ein Spaziergang zur Besichtigung immer lohnt. In der Altstadt ragt die riesige Domkuppel empor. Wissenswert ist, dass die Kirche auf den Grundsteinen des Salzburger Doms erbaut wurde, der aus dem Häusermeer der Salzburger Altstadt emporragt. Im deutschsprachigen Raum befindet sich nicht weit weg das älteste noch existierende Kloster. Dies ist die Abtei St. Peter und wurde im Jahr 700 gegründet. Für einen Besuch des mittelalterlichen Flairs, fährt man einfach mit der Zahnradbahn, das ist die Talstation, die sich im Zentrum der Stadt befindet.

Wer sich auf seiner Reise im Salzburger Land erholen möchte und eine traditionelle aber auch moderne Mischung Unterkunft sucht, ist in Bad Hofgastein bestens aufgehoben. Ein Mix aus Historie und Zeitgeist findet man beispielsweise im Art & Boutique Hotel, da das Haus sogar eine 1000-jährige Geschichte vorweisen kann. Natürlich wurden die Charakterzüge des Hauses erhalten, aber auch Kunst aus aller Welt wurde integriert. Bad Hofgastein ist vor allem in der winterlichen Zeit für das umfangreiche Skigebiet Schlossalm berühmt. Mit der Skischaukel Angertal ist man direkt mit dem Skigebiet Stubnerkogel in Bad Gastein verbunden. Aber auch andere Aktivitäten wie beispielsweise die Eisarena wird empfohlen.

Salzburg bietet sehr viele barocke Sehenswürdigkeiten inmitten der österreichischen Alpen.

Salzburg bietet sehr viele barocke Sehenswürdigkeiten inmitten der österreichischen Alpen.

 

Zell am See - charmante Bezirkshauptstadt des Pinzgaus

Fast das ganze Jahr über ist Zell am See ein internationaler und beliebter Urlaubsort in der Nähe der österreichischen Alpen. Malerisch und wunderschön am Seeufer gelegen, ist Zell am See mit seinen knapp 10.000 Einwohnern ein Touristenmagnet im Bundesland Salzburg. Im Süden ragen die gewaltigen Dreitausender der Hohen Tauern mit dem markanten Kitzsteinhorn in den Himmel, und im Westen erheben sich die Ausläufer der Kitzbüheler Alpen. Der Hausberg von Zell am See ist die 1.965 m hohe Schmittenhöhe, welcher im Winter optimale Bedingungen zum Skifahren bietet. Somit hat Zell am See fast 130 Pistenkilometer für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis zu bieten, die alle sehr gut gepflegt und präpariert sind. 200 Kilometer Langlaufloipen bieten einen wunderschönen Panoramablick, aber auch der benachbarte Ort Kaprun ist ein beliebtes Ziel für sein Gletscherskigebiet. Der tiefblaue 68 Meter tiefe Zeller See liegt wie ein Kristall zwischen den hohen Berggipfeln. Die Altstadt hingegen ist durchzogen von engen Gassen, Restaurants und einigen einladenden Läden.

Malerisch und wunderschön am Seeufer gelegen, ist Zell am See ein absoluter Touristenmagnet in den Alpen Österreichs.

Malerisch und wunderschön am Seeufer gelegen, ist Zell am See ein absoluter Touristenmagnet in den Alpen Österreichs.

 

Pertisau – am Ufer des Achensees

Wer in Österreich mitten in den Alpen Urlaub machen möchte, kann Pertisau direkt am Rande des Naturschutzgebietes Karwendel, eines der größten Naturschutzgebiete in den östlichen Alpen besuchen. Der Naturgenuss in der Heimat zahlreicher Steinadler schafft Raum für Erholung. Das malerische Pertisau am Ufer des Achensees wusste bereits Kaiser Maximilian I. zu schätzen. So nutzte der Monarch das Dorf in Tirol als Start für seine Jagdstreifzüge durch das Karwendel-Gebirge. Drei sanft ansteigende Almtäler treffen in Pertisau am südwestlichen Ufer des Achensees aufeinander. Die Gegend ist leicht zu finden und liegt 50 Kilometer nordöstlich von Innsbruck und 100 Kilometer südlich von München entfernt. So ist der Ferienort auch hervorragend mit der Bahn erreichbar. An der Seepromenade befindet sich eine Anlegestelle der Achensee-Schifffahrt und die Karwendel-Bergbahn bringt Skifahrer und Snowboarder im Winter zügig in das Skigebiet am "Zwölferkopf". Der älteste Golfclub Tirols zeigt sich im schönen Tristenautal in Sichtweite zu Pertisau. Bereits im Jahre 1934 wurde der Golfclub Achensee ins Leben gerufen und verfügt über eine 18-Loch-Anlage mit fantastischen Ausblicken auf das Sonnjoch und die Bettelkarspitze.

Pertisau am Achensee bettet sich mitten in die Alpen Österreich und zeigt dadurch seinen einzigartigen Charme.

Pertisau am Achensee bettet sich mitten in die Alpen Österreich und zeigt dadurch seinen einzigartigen Charme.

 

Millstatt – von Natur und Kultur geprägt

Seit über 100 Jahren besuchen Touristen den idyllischen Kurort am Millstätter See, das durch das Binnengewässer eine weiche und mineralstoffhaltige Trinkwasserqualität bietet. Der zweitgrößte See in ganz Kärnten zeigt sich mit einer maximalen Tiefe von 140 Metern und ist daher der tiefste See im ganzen Bundesland. Die Marktgemeinde Millstatt liegt am Ufer des gleichnamigen Sees in Kärnten und zählt 3.400 Einwohner. Vorrangig kommen Sommerurlauber in den Luftkurort, die in einem Ferienhaus in den Alpen Österreichs einen abwechslungsreichen Aktivurlaub verbringen wollen. Millstatt liegt am Nordufer des Millstätter Sees in den Ausläufern der Gurktaler Alpen. In der Kärntner Gemeinde findet sich das Stift Millstatt mit der Stiftskirche und dem repräsentativen Kreuzgang vor, diese sind die bekanntesten örtlichen Sehenswürdigkeiten. Der Sage nach soll der Name der Stadt Millstatt vom lateinigschen "die tausend Statuen" herstammen, da der Herzog die heidnischen Statuen im See versenkt haben soll. Doch nur der See kennt die Wahrheit dieser Geschichte. Die wohl bedeutendsten und romanischen Bauwerke im Alpenraum, sind die Gebäude des ehemaligen Benediktinerklosters und einen ganz besonderen Besuch wert. Somit kann man sein Wandererlebnis auf dem Schluchtweg, der vom Ortszentrum auf die Millstätter Alpe führt und in seinem Verlauf die Riegenbachschlucht mit ihren zahlreichen Wasserfällen durchwandern und genießen. Oder auch das besondere Gefühl nach einer Wanderung oder einer Klettertour in die erfrischenden Fluten zu springen und beim Schwimmen durch das klare Wasser das Ziel des nächsten Tages im Visier zu haben.

Ob wohl der Millstätter See in Kärnten je sein Geheimnis verraten wird?

Ob wohl der Millstätter See in Kärnten je sein Geheimnis verraten wird?

 

Kitzbühel - eine legendäre Sportstadt

Bekannt ist Kitzbühel in Tirol als Gamsstadt sowie als eine exklusiver Treffpunkt der Reichen und Berühmten als exklusiver Wintersportort. Wer Tradition, aber auch Lifestyle genießen möchte, findet in der Gamsstadt die beste Kombination vor. Viele Skilegenden wie Hansi Hinterseer oder Toni Sailer zeigen ihre Spuren mit einem Spaziergang durch die 700 Jahre alten historischen Gassen und den pastellfarbenen Fassaden. Deshalb wird mit dem Slogan "die legendärste Sportstadt der Alpen" geworben und tatsächlich gilt Kitzbühel als Beginn des alpinen Skisports, denn bereits im Jahre 1893 schaffte es der erste Österreicher, die hochalpine Abfahrt vom Kitzbüheler Horn. Nicht zu übersehen ist der Spitzhelm-Turm der gotischen Katharienkirche aus dem Häusermeer. Aber auch das Museum Kitzbühel mit der Alfons Walde Sammlung, der Wildpark Aurach, das Schaubergwerk Kupferplatte und der Legendenpark laden seine Besucher zu diesen Sehenswürdigkeiten ein. Der jährliche Höhepunkt im Ski Weltcup zeigt sich im Winter nach Kitzbühel, durch das weltberühmte Hahnenkammrennen wo sich die internationale Skifahrer-Elite trifft. Zahlreiche Side-Events und die abendlichen Siegerehrungen machen das Event zu etwas sehr besonderem.

So sieht in Kitzbühel in den Alpen Österreichs, die bekannte Piste für das berühmte Hahnenkammrennen aus.

So sieht in Kitzbühel in den Alpen Österreichs, die bekannte Piste für das berühmte Hahnenkammrennen aus.

 

Innsbruck – die Studentenstadt in Tirol

In der fünftgrößten Stadt Österreichs leben rund 132.000 Einwohner, die viele Studenten, aber auch Touristen anzieht. Innsbruck wird von den Vorbergen der alpinen Zentralkette, aber auch von der Nordkette des Karwendelgebirges eingegrenzt. Die wunderschöne Lage an einer Brücke am Inn verdankt die Olympiastadt ihren Namen. Durch die einzigartige Lage in den Tiroler Bergwelten und seinen vielen sehenswerten Bauwerken, zählt Innsbruck zu einen der beliebtesten Ziele für Touristen. Besuche sind im Herzen der Stadt im Dom zu St. Jakob empfohlen, wo sich das Grabmal von Maximilian I. befindet, aber auch die Kaiserliche Hofburg mit ihrem wunderschönen Hofgarten und einem Palmenhaus, sowie die berühmte Sehenswürdigkeit, das bekannte "Goldene Dachl" Wahrzeichen. Durch die 2.657 vergoldeten Kupferschindeln auf dem Dach eines spätgotischen Prunkerker, wurde das Gebäude weltberühmt. Kulturell kann man sich mit einem klassischen Theater im Tiroler Landestheater oder im Symphonieorchester berieseln lassen. Sowie die Tiroler Landesmuseen, die in fünf Häusern aufgegliedert sind und viele kleine Galerien

1964 und 1976 wurden in Innsbruck die Olympischen Winterspiele ausgetragen, aber immer noch ist die Stadt am Karwendel-Gebirge ein bedeutender Wintersporthotspot. Aber auch Freunde des Wanderns und Radfahrens kommen durch die zahlreichen ausgebauten Wege in der Natur auf ihre Kosten, sogar mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Die Stadt Innsbruck wird von den Vorbergen der alpinen Zentralkette eingegrenzt.

Die Stadt Innsbruck wird von den Vorbergen der alpinen Zentralkette eingegrenzt.

 

Heiligenblut – Idylle am Großglockner

Die atemberaubende Naturlandschaft, die Schönheit des Großglockner und seine Kulturgüter ziehen gerne individuelle Touristen an. Denn das fantastische Bergpanorama macht Heiligenblut in Kärnten zu einem der schönsten Orte in den Alpen Österreichs. Den Ort findet man am Fuße des 3.798 m hohen Großglockners im Nationalpark Hohe Tauern wieder, denn hier beginnt die Großglockner Hochalpenstraße, die an der Gletscherzunge des höchsten Berges Österreichs endet. Ganz besondere Fotoaufnahmen in den österreichischen Alpen kann man beim spitzen Turm der Wallfahrtskapelle Sankt Vinzenz vor dem atemberaubenden Gipfel des Großglockners machen. Wer in Heiligenblut den Urlaub verbringt, bekommt unvergessliche Augenblicke auf schönsten Wanderwegen und kann sogar mit Nationalpark Rangern die Natur greifbar machen. Wer an entspannt besondere Ort bewandern möchte, kann auch das örtliche Wandertaxi in Anspruch nehmen. So kann das eigene Auto stehen bleiben und man wird direkt zu den schönsten Wanderzielen gebracht.

Vom Gletscher zum Meer: man startet für die Fernwanderung am Fuße des Großglockners, welcher der höchste Berg Österreichs ist, um in mehreren Etappen die blaue Meeresküste zu erreichen. Der grenzübergreifende Alpe-Adria-Trail, der bis nach Slowenien führt, zeigt sich mit wunderschönen Naturlandschaften und schenkt besondere Begegnungen, die man nie mehr vergessen wird.

Die malerische Idylle findet man beim Ort Heiligenblut am Großglockner in den österreichen Alpen.

Die malerische Idylle findet man beim Ort Heiligenblut am Großglockner in den österreichen Alpen.

 

Kirchberg - im lieblichen Brixental

Kirchberg hat mehr als 5000 Einwohner und ist ein Bergdorf in Tirol im Brixental, was von sattgrünen Almen umgeben wird. Hier sind die Landschaftsformen sowie das Gemüt der Menschen weicher und weniger kantig, als in manch anderen Gebieten in Tirol. Die Berggipfel der Kitzbüheler Alpen zeigen eine sagenhafte Kulisse für einen erholsamen Urlaub in einem Ferienhaus oder Hotel in den Alpen Österreichs. Auf einer Höhe von 828 Meter über dem Meeresspiegel ist Kirchberg nicht weit des bekannten Wintersportortes Kitzbühel entfernt. In den warmen Monaten werden die sanft ansteigenden Grasberge in der Umgebung von natürlichen Wanderpfaden durchzogen und laden für ausgiebige Wanderungen in einer faszinierenden Kulisse ein. Hüttenwanderungen führen beispielsweise zur Auerhochalm hoch, denn auf den Hütten wartet bereits eine Tasse Kaffee aus fernen Ländern auf seine Gäste. In Kirchberg gibt es noch eine ganz besondere Tradition, in welcher das Glück der Erde, so redensartlich, auf dem Rücken der Pferde liegt. Auch in einem Sulky kann der Trabreiter oder Trabrennfahrer beiderlei Geschlechts das internationale Rennen auf der Rennbahn Frangl austragen. An Fronleichnam findet der jährliche Antlassritt statt, dieser ist jedoch nur für Männer gedacht. Des Weiteren treffen sich in Kirchberg alljährlich ein paar dutzend Ballonfahrer-Teams aus der ganzen Welt, um bei der internationalen Ballonwoche teilzunehmen. Als Besucher hat man zudem die Möglichkeit, sich mit in die Höhe mitnehmen zu lassen.

Für den Wintersport in den österreichischen Alpen eignet sich das Skigebiet Kitzbühel/Kirchberg mit 170 Pistenkilometern zum Abfahrtsspaß im weißen Pulverschnee. So kommen alle Besucher und Urlauber auf ihre Kosten.

Das internationale Rennen in Kirchberg sorgt mit Trabreitern oder Trabrennfahrern auf einem Sulky für viel Glück auf der Erde.

Das internationale Rennen in Kirchberg sorgt mit Trabreitern oder Trabrennfahrern auf einem Sulky für viel Glück auf der Erde.

 

Wohlbefinden und Sicherheit auf der Reise

Wer für seine Urlaubsreise in den österreichischen Alpen aber auch sonst gestärkt, fit und gut ausgestattet mit allen wichtigen Supplements und Medikamenten sein möchte, findet in vielen Onlineshops eine große Auswahl vor. Für Produkte mit mehr Nachhaltigkeit im Alltag sorgt beispielsweise der Online Apothekenshop Aliva, hier schafft man es spielend leicht bewusster, achtsamer und vor allem gesund zu leben. Denn oft sind es die kleinen Dinge im Leben wie hygienische natürliche Alltagsprodukte oder auch ein stärkendes Spirulina, die einen großen und positiven Einfluss auf uns und unsere Umwelt haben.

 

Regionale Köstlichkeiten durch Eigenanbau entdecken:

Spirulina Algen werden in den Alpen Österreichs angebaut.

Spirulina Algen werden in den Alpen Österreichs angebaut.

  • Spirulina und Chlorella: sind wundervolle Premium Algen aus Österreich. Diese hochwertigen Algenprodukte sind vegan, frei von Farb- und Zusatzstoffen, Konservierungsmitteln und Allergenen. Sie werden in Österreich ganz ohne Gentechnik nach dem Vorbild der Natur in geschützter Umgebung hergestellt, Spirulina und Chlorella helfen eurem Körper gesund zu bleiben, indem das Immunsystem gestärkt wird, allergische Reaktionen abgemildert werden, den Blutdruck senkt und alle nicht benötigten Stoffe im Körper wie bei einer Kur auszuleiten.
  • Garnelen: In Tirol werden ganz ohne chemische Zusätze und frei von Antibiotika die White Tiger Garnelen in reinem Quellwasser in Hall in Tirol zu einem edlen Produkt gezüchtet. 574 Meter über dem Meeresspiegel werden die sogenannten Alpengarnelen in einmaliger Qualität heranwachsen. So ist der unverwechselbare Geschmack sowie ein gesundes Essen genießbar.
   

Fazit für einen Urlaub: österreichische Alpen

Ob es nun die innere Einkehr in der Natur sein soll, ein aktiver Outdoorurlaub oder eine moderne und traditionelle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, es gibt für jeden Wunsch genau das richtige. Die breite Palette an Wegen, wie beispielsweise ein Themenwanderweg wie der Tauerngold-Erlebnisweg, bis hin zu einem Weitwanderweg wie der Alpe-Adria-Trail oder die Via Alpina bieten euch eine große Auswahl. Wählt euer nächstes Urlaubsziel oder die österreichische Region nach eurem Gefühl aus, dann steht einem perfekten Urlaub in den Alpen Österreichs nichts mehr im Wege.

 

Mehr über österreichische Alpen:

Zuletzt aktualisiert am 17.06.2022 um 2:32 pm - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

Bildquellen:

© Pawel - AdobeStock | © Mario - AdobeStock | © Evgeniya - AdobeStock | © Pavlasek Tom - AdobeStock | © Heiko Gärtner
Shania Tolinka
Shania Tolinka ist Reflexzonentherapeutin, Altenpflegerin und Blog-Autorin. Das Erwecken und Annehmen der eigenen Weiblichkeit, der Umgang mit traumatischen Erlebnissen, sowie die Frage, wie man bereichernde, erfüllende Beziehungen zu sich, seinem Partner und der Natur aufbauen kann, sind Themen, die ihr besonders am Herzen liegen. Aber auch im Bereich von gesunder Ernährung, Heilmassagen und Heilkräutern ist sie Expertin. Seit 2020 ist sie als Vollzeitmitglied der Lebensabenteurer-Herde dabei.

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare