Kombinationsausbildung in Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik

von Heiko Gärtner
23.03.2022 15:36 Uhr

Die Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung!

Ihr möchtet gerne mit Gruppen draußen in der Natur arbeiten und dabei Spaß, Action und Abenteuer mit Sinnhaftigkeit, Lernerfolgen und persönlichem Wachstum verbinden? Dann haben wir mit dieser Ausbildung die perfekte Kombination für euch gefunden! Denn in unserer Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung lernt ihr alle Grundlagen, um als Mentor und Coach die Gruppendynamik, die Selbstwahrnehmung, die Schlüsselkompetenzen und auch die Fähigkeit, wieder einheimisch in der Natur zu werden, fördern zu können.

Dazu verbindet unsere Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung die Lehren vom naturnahen Leben mit den abenteuerlich-sportlichen Methoden der Erlebnispädagogik. Wir gehen gemeinsam raus in die Natur und lernen in der praktischen Anwendung, wie auch durch eine theoretische Untermauerung, eine breite Palette an Methoden, Spielen, Lehrstrategien und Förderungsmaßnahmen kennen. Diese stammen zum Teil aus modernen Pädagogik-Spielarten wie der Erlebnispädagogik, der Waldpädagogik, der Theaterpädagogik und der Reformpädagogik, und zum Teil aus den traditionellen Lehrmethoden verschiedener Naturvölker von überall auf der Welt.

Durch die Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung seid ihr in der Lage, Naturerlebnisse jeglicher Art souverän anzuleiten, Gruppenprozesse zu ermöglichen und Projekte zur Gewaltprävention zur Umweltbildung und zur Persönlichkeitsentwicklung anzuleiten. Besonders geeignet ist die Ausbildung daher für unterrichtsbegleitende Aktionen in Schulen, sowie für die Arbeit in Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Heimen und Jugendbildungsstätten.

Durch die Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung werden Gruppenprozesse und die Verbindung zur Natur gefördert.

Durch die Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung werden Gruppenprozesse und die Verbindung zur Natur gefördert.

 

Die Ausbildungsdauer:

Die angebotene Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung wird an 8 Wochenenden a drei Tage von Freitag 18:00 bis Sonntag 21:00 Uhr (Gesamttageszahl 24 Tage) durchgeführt.

 

Der Seminarinhalt:

Das bewusste Erschaffen außergewöhnlicher Erlebnisse fordert Gruppen in der Natur heraus.

Das bewusste Erschaffen außergewöhnlicher Erlebnisse fordert Gruppen in der Natur heraus.

Dieser umfassende Kurs versetzt euch in die Lage, Naturerlebnisse jeglicher Art souverän anleiten zu können. Dabei lernt ihr in einzelnen Modulen jeweils schwerpunktmäßig verschiedene Techniken aus der Wildnispädagogik, der Erlebnispädagogik und der Natur- und Umweltpädagogik. Die Ausbildung vermittelt also Fertigkeiten und Techniken, die es ermöglichen, sich draußen in der Natur wieder einheimisch zu fühlen. Sie umfasst jedoch auch einen eigenständigen Bereich der Umwelt- und Naturbildung, der mit keiner anderen Naturausbildung vergleichbar ist. Die Kompetenz kommt jedoch im Tun. Deswegen müsst ihr als Teilnehmer sehr viele Eigenerfahrungen im Verlauf des Kursprogramms sammeln. Aus diesem Grund gibt es ausgewogen Theorieblöcke und handlungsorientierte praktische Einführungen in den unterschiedlichen Themenbereichen.

 

🌿 Erlebnispädagogik

Hier geht es vor allem um das bewusste Erschaffen spannender und außergewöhnlicher Erlebnisse, die eure späteren Teilnehmer ganz gezielt vor Herausforderungen stellen, an denen sie persönlich, aber auch als Gruppe wachsen können. Die Erlebnispädagogik arbeitet dabei zum einen mit gruppendynamischen Spielen und Aktionen, zum anderen mit Outdoorsportarten. Sie greift zudem viele Aspekte aus dem Bereich der Pfadfinder und zum Teil auch aus der Theaterpädagogik mit auf.

Während der Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung werden im Bereich Erlebnispädagogik unter anderem folgende Inhalte vermittelt:
  • Warm-Up Spiele
  • Interaktionsspiele
  • Seilspiele
  • Teamorientierte Spiele
  • Naturerfahrungsspiele
  • Knotenkunde, Seilkraftberechnung, Seildynamik
  • Natur schonender Aufbau der Niedrigseilelementen
  • die Sicherheitsregeln in der Erlebnispädagogik
  • wichtige Reflexionsmöglichkeiten
Ein-Erlebnispädagogik-Spiel-im-Kreis-stehend-auf-einer-Wiese

Ein-Erlebnispädagogik-Spiel-im-Kreis-stehend-auf-einer-Wiese

   

🌿 Wildnispädagogik

Bei der Wildnispädagogik geht es vor allem um die direkte Verbindung mit der Natur. Wir lernen dabei von unseren Vorfahren und den noch heute existierenden Naturvölkern, wie man wieder ein Einheimischer und ein Schüler der Natur wird. Gleichzeitig legt die Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung aber natürlich auch den Fokus darauf, die heilende, schöpferische und harmonisierende Kraft der Natur für die Entwicklungsprozesse der Teilnehmer nutzen zu lernen.

Konkret werden in der Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung unter anderem folgende Inhalte behandelt:
  • Ein eigenes Feuer entfachen (Mit Streichhölzern, Funkenschlägern, Feuerstein oder Feuerbohren)
  • Eine Unterkunft errichten (Laubhütte oder ein sogenanntes “Lean to“)
  • das Trainieren eurer Wahrnehmungsfähigkeit
  • Veränderung der Sichtweise mit Weitwinkelsehen
  • im Wald orientieren lernen
  • einfache Wahrnehmungsübungen
  • an Tiere anpirschen wie zB. Schleichen, Foxwalk (Fuchsgang)
  • Fährtenkunde: Die Rätsel der Tierspuren lösen
  • Schalenbrennen oder Löffelbrennen
  • Werkzeugherstellung
  • Schnüre herstellen lernen
  • Wildpflanzen bestimmen und sammeln
  • Kochen über einer offenen Flamme oder am Steinofen
Das Lagerfeuer und Feuer selbst machen ist in der Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung ganz elementar.

Das Lagerfeuer und Feuer selbst machen ist in der Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung ganz elementar.

 

🌿 Natur- und Umweltpädagogik

Bei der Naturpädagogik, bzw. der Umweltpädagogik geht es anders als bei der Wildnispädagogik weniger um das direkte Leben in der Natur, als viel mehr um einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur als Ganzes, das heißt als unser Lebensraum in Form unseres Planeten Erde. Der Fokus liegt hierbei vor allem darauf, die ökologischen Zusammenhänge zu verstehen und diese spürbar und erlebbar zu machen. Umweltpädagogik ist daher in gewisser Weise eine Mischung aus Naturerfahrung und Biologieunterricht. Wie sind die einzelnen Lebewesen in einem Wald oder einem Biotop miteinander vernetzt? Welche Auswirkungen hat das Eingreifen des Menschen auf einen Lebensraum? Wie kommunizieren die Tiere miteinander? Was ist das “Warnsystem“ des Waldes? Was verraten uns bestimmte Pflanzen und Tiere über die Bodenbeschaffenheit, das Mikroklima und den Gesundheitszustand eines Lebensraums?

Diese und weitere Fragen stehen hier im Zentrum. Dabei geht es in der Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung vor allem um folgende Kernthemen:
  • Erkennen und Verstehen ökologischer Zusammenhänge
  • Erlernen der Vogelsprache
  • Wie kommunizieren Pflanzen miteinander?
  • Finden und Deuten von “Zeigerpflanzen“
  • Wetter- und Klimakunde
In der Naturpädagogik, bzw. der Umweltpädagogik gehen wir auf das Kernthema und Verstehen ökologischer Zusammenhänge ein.

In der Naturpädagogik, bzw. der Umweltpädagogik gehen wir auf das Kernthema und Verstehen ökologischer Zusammenhänge ein.

 

Das Coaching und die Lehrmethoden

Neben der Vermittlung der verschiedenen Techniken und Wissensgrundlagen geht es bei der Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung immer auch um die Meta-Ebene, also die Art und Weise, wie Wissen und Fertigkeiten vermittelt werden. Als Teilnehmer lernt ihr diese dabei stets aus beiden Perspektiven kennen, aus der Sicht des Schülers und aus der sich des Mentors, indem ihr das frisch gelernte selbst gleich wieder anwenden dürft. Unter anderem arbeiten wir dabei mit folgenden Lehrmethoden:

  1. Kennenlernen und Verwenden der Coachingtechniken
  2. Naturmentoring
  3. Coyoteteaching
  4. Storytelling
  5. Reflexionsmethoden
  6. Shaddowing
  7. Art of Truthspeaking
  8. Abschluss und Zertifizierung
 

Nach erfolgreichem ablegen der mündlichen und praktischen Ausbildungsprüfung, erhaltet ihr ein Zertifikat, dass euch bestätigt, dass ihr oben genannte Lerninhalte verinnerlicht habt und als Outdoorguide Trainings frei gestalten könnt.

Die Termine sind:

  • 08.04. – 10.04.2022 Wochenende I
  • 27.05. – 29.05. 2022 Wochenende II
  • 24.06. – 26.06.2022 Wochenende III
  • 15.07. – 17.07.2022 Wochenende IV
  • 05.08. – 07.08. 2022 Wochenende V
  • 16.09. – 18.09.2022 Wochenende VI
  • 21.10. – 23.10.2022 Wochenende VII
  • 17.03. – 19.03.2023 Wochenende VIII
 

Der Seminarpreis:

Der Seminarpreis liegt für die Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung insgesamt bei 1.800,00 Euro für alle 24 Tage Seminartage (Der Seminartag liegt bei 75 Euro + Übernachtung/Verpflegung).

Die Unterkunft:

Ihr könnt frei wählen, ob ihr gerne im Zelt oder in einer Unterkunft schlafen wollt. Die eigene Verpflegung ist dabei freigestellt.

 

Silke Haug als erfahrene Ausbildungsleiterin

Silke Haug ist eine erfahrene Ausbildungsleiterin

Silke Haug ist eine erfahrene Ausbildungsleiterin

Inmitten von Wäldern und weit ab in einem kleinen Dorf ist Silke aufgewachsen. Zu den Alten zog es sie schon immer hin, um von ihnen früh lernen zu wollen. Wälder und Wiesen waren schon sehr früh ihre Heimat. Sie lernte über Heilkräuter und über verborgene Wesen im Wald und lernte die Religionen und Philosophien unterschiedlicher Völker. Außerdem fühlte sie sich zu dem uralten Wissen der indigenen Völker hingezogen. Einige Zeit später machte sie eine Ausbildung zur Schwitzhüttenleiterin nach Tradition der Lakota und erhielt die Heilige Pfeife. Auf ihrem Weg zu den spürbaren Wurzeln lebte sie die ursprünglich überlieferten Traditionen aus dem europäischen Raum. Daraufhin erfolgte eine erneute Schamanenausbildung nach den Traditionen der Lipiden-Apachen. Da es ihr Leben bereicherte, ergänzte sie sich neben vielfältigen Aus- und Weiterbildungen mit der Tradition der Kahunas. Nun hat sie ihre eigene Wildnisschule und arbeitet als Wildnismentorin, Heilerin, Survival-Trainerin und Mentalcoach. Obendrein hilft sie Menschen dabei, Besetzungen zu lösen und seelische Blockaden zu überwinden.

 

Ich schaute immer mit viel Respekt auf die Ältesten, hörte ihre Geschichten, nahm teil an ihrem Leben und war sehr neugierig. Ich sog alles auf, was ich lernen durfte und wohin sie mich manchmal stupsten. Nun bin auch ich eine der Ältesten und es gibt noch so viel zu teilen und selbst zu erfahren." Silke Haug

 
Die Natur schenkt uns Frieden, Harmonie und die Liebe zu allem, dort tanken wir Kraft und finden wieder zu uns.

Die Natur schenkt uns Frieden, Harmonie und die Liebe zu allem, dort tanken wir Kraft und finden wieder zu uns.

   

Wollt ihr mehr über die angebotene Ausbildung mit Silke erfahren?

 

Wenn ihr weitere Fragen habt, oder selbst bei der Erlebnis-, Natur- und Umweltpädagogik Ausbildung zum "Zertifizierten Erlebnispädagogen, Umweltpädagogen und Wildnispädagogen" mitmachen möchtet, dann nehmt einfach Kontakt mit uns auf. Entweder direkt über unser Kontaktformular, oder per Mail oder Telefon. Wir freuen uns auf euch!

info@naturspirit.de

+49 177/5587892

   

Die Wildnisschule Heiko Gärtner stellt sich vor:

     

Die 100 besten Erlebnispädagogik-Spiele in einem Buch

Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid und noch mehr Erlebnispädagogik-Spiele für eure Seminare, Freizeiten, Klassenfahrten, Jugendgruppen oder andere Anlässe sucht, können wir euch unser Buch „Erlebnispädagogik-Spiele ganz Easy“ vorstellen. Darin findet ihr nicht nur die 100 besten Erlebnispädagogik-Spiele, aufgeteilt in die verschiedenen Kategorien, wie hier in diesem Artikel. Ihr bekommt auch jede Menge Hintergrundwissen über Erlebnispädagogik und die Arbeit mit Gruppen, sowie einiges an Tipps und Tricks um der perfekte Spielleiter zu werden. Also: Nichts wie ran, hier geht´s direkt zum Link:

Zuletzt aktualisiert am 17.06.2022 um 2:32 pm - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
   

Bildquellen:

© micromonkey - AdobeStock | © photophonie - AdobeStock | © Alena Ozerova - AdobeStock | © alfa27 - AdobeStock | © Tyler Olson - AdobeStock | © Silke Haug  
Heiko Gärtner
Heiko Gärtner ist Wildnismentor, Extremjournalist, Survivalexperte, Weltreisender und einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Antlitz- und Körperdiagnostik. Nachdem er einige Jahre als Agenturleiter und Verkaufstrainer bei einer großen Versicherungsagentur gearbeitet hat, gab er diesen Job auf, um seiner wahren Berufung zu folgen. Er wurde Nationalparkranger, Berg- und Höhlenretter, arbeitete in einer Greifenwarte und gründete schließlich seine eigene Survival- und Wildnisschule. Seit 2014 wandert er zu Fuß um die Welt und verfasste dabei mehrere Bücher.

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare