Die OrthoGun 2.0 Massagepistole im Test

Die Massagepistole OrthoGun 2.0 ist eine Regenerationshilfe für Profisportler, Trainer und Therapeuten, mit der man Muskelverspannungen lösen, die Durchblutung im Muskelgewebe anregen und die Regeneration bzw. den Muskelaufbau fördern kann. Je nach Art und Zeitpunkt der Anwendung werden dabei verschiedene Qualitäten besonders wirksam. Die Funktionsweise einer Massagepistole und damit auch der OrthoGun und der OrthoGun 2.0 basiert auf dem Aussenden von kurzen, immer wiederkehrenden Stößen, die für eine verbesserte Durchblutung des Muskelgewebes sorgen und die Verflüssigung von Faszien anregen.

Diese Art von perkussiver Therapie, auch Vibrationstherapie genannt löst folglich hartnäckige Verspannungen und beugt Muskelkater, Muskelverhärtungen und Belastungsverletzungen vor.

Die erhöhte Durchblutung wirkt zudem wie ein intensives Warm-Up-Training, das sich speziell auf die ausgewählte und bearbeitete Muskelgruppe konzentriert, was aktiv zur Gesundheitsförderung und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen soll. Mehr über die Funktionsweise und die Wirkung von Massagepistolen findet ihr in unserem entsprechenden Artikel. Da mich dies sehr interessiert hat, erfahrt ihr nun alles Wichtige über meine ersten OrthoGun 2.0 Erfahrungen.

Massagepistole mit Koffer

Die OthoGun 2.0 kommt mit einem praktischen Trage-Case.

Was es über den Hersteller Orthomechanik zu erfahren gibt

Die Firma Orthomechanik ist ein bekannter deutscher Hersteller von Massagepistolen. Die Marke des Unternehmens heißt OrthoGun und wurde inzwischen in einer verbesserten Neuauflage herausgebracht, die den Namen OrthoGun 2.0 trägt.

Im November 2019 wurde die erste Massagepistole mit deutschen Qualitätsstandarts auf den Markt gebracht. Bereits nach einem Jahr wurde sie über 10.000 Mal verkauft und die Tendenz ist weiterhin steigend. Dies legt die Vermutung nahe, dass die Kunden mit dem Produkt zufrieden sind, doch ob die OrthoGun wirklich so gut ist, wie man ihr nachsagt, wollte ich natürlich selbst herausfinden.

Massagepistole mit Tragetasche

Hier seht ihr das offene praktische Case von Orthomechanik mit allen Zubehör Möglichkeiten

Mein erster Eindruck

Die Lieferung des Pakets kam super schnell bei mir an, was ich als sehr positiv empfand. Viele Kunden - und ich auch - kommen ja oft erst auf die Idee, eine solche Massagepistole zu bestellen, wenn sie bereits Schmerzen und Verspannungen haben, und da will man dann nicht noch ewig warten müssen, bis sie auch kommt.

Der Verpackungskarton zeigt sich in einem stilsicheren Schwarz und darin befindet sich ein schlichtes graues Case, sprich eine schützende Aufbewahrungs-Hülle. An dem Case ist ein praktischer Tragegriff zum Herausnehmen und Transportieren der Box. Beim Öffnen des Cases seht ihr direkt in der Mitte schon die Massagepistole, die in einem stylischen dunklen Grauton ein schöner Hingucker ist. Die Haptik des Griffs ist super weich und so will man sie auch gerne in der Hand halten. Als sehr vorteilhaft empfinde ich, dass sich sieben verschiedene aufsteckbare Aufsätze für die Massagepistole auswählen lassen, um für jedes Körperareal und jedes Empfinden genau die für sich passende Vibration erhalten zu können. Dies macht die Vorfreude sie endlich testen zu wollen umso größer.

OrthoGun Massagepistole heilt

Die Haptik des Griffs ist sehr weich und angenehm zu in der Hand zu halten

Erste Tests mit der OrthoGun 2.0

Man nimmt die Massagepistole in die Hand und steckt den gewünschten Aufsatz in die vordere runde Öffnung, bis man das Gefühl hat, es steckt sicher und fest darin. Als Aufsätze gibt es zum Beispiel den Kugel-Aufsatz, den Gabel-Aufsatz, den Kegel-Aufsatz, einen flachen Aufsatz, zwei Metall-Aufsätze, einmal in flach und einmal in rundlich und einen weichen Gummiaufsatz.

Der letztere entwickelte sich mit der Zeit zu meinem absoluten Lieblingsaufsatz, da er durch seine weiche Gummioberfläche angenehm auf der Haut und nie schmerzhaft ist. Für Einsteiger oder Neulinge ist er deshalb auch hervorragend geeignet, wie ich finde. Da die OrthoGun Batterie schon geladen geliefert wird, könnt ihr die Massagepistole direkt benutzen, ohne sie vorher aufzuladen.

Funktionen und technische Details

Der Aufsatz steckt, die ist Batterie geladen, also kann es nun gleich losgehen. An der Seite auf der Höhe eures Daumens, wenn ihr die Massagepistole in der Hand haltet, findet ihr ganz oben einen kreisrunden Knopf vor. Diesen müsst ihr lange gedrückt halten, etwa 2 bis 3 Sekunden, um das Gerät zu starten und zu stoppen. Wenn ihr ihn daraufhin nur kurz drückt, beginnt das Programm und ihr könnt bei mehrmaligem Drücken die Frequenz also die Stärke der Vibration direkt erhöhen. Je höher das Programm mit den 5 Frequenz-Punkten läuft, desto mehr Lichtpunkte seht ihr zur Orientierung an der Seite aufleuchten. Zusätzlich könnt ihr anhand der Batterieanzeige, in Form eines Blitzes erkennen, wie stark der Akku noch geladen ist. Bei einem grünen Blitz habt ihr 70 % bis 100 % Akkuleistung, bei einem gelben Licht sind es noch 30 % bis 70 % Akkuleistung und bei einem roten Licht sind es nur noch 0 % bis 30 % Akkuleistung, die ihr zur Verfügung habt. Um danach die Batterie vollständig zu laden, solltet ihr die OrthoGun mindestens 3 Stunden am Netzteil lassen, das natürlich im Lieferumfang enthalten ist. Wenn ihr nun den passenden Aufsatz auf der Massagepistole aufgesteckt habt, steht eurer Erholung jetzt nichts mehr im Wege.

Massagepistole OrthoGun Frontansicht

An der blauen Gummierung erkennt man per Lichthinweise den Akku und die Stärke der OrthoGun 2.0.

Die Bedienung der OrthoGun 2.0

Die Bedienung an sich ist relativ einfach, hierbei könnt ihr nicht sehr viel falsch machen. Ihr habt die Massagepistole eingeschaltet fest im Griff und fahrt mit dem Aufsatz nun über die zu behandelnden Hautareale. Nehmt als einfaches Beispiel euren Arm und fahrt langsam über eure Muskelzonen um die Vibration kennenzulernen. Nun könnt ihr über die Intensität entscheiden. Soll die Vibration höher gestellt werden oder reicht euch die niedrige Stufe zum Kennenlernen aus? Tastet euch hierbei vorsichtig heran und überstürzt nichts. Gebt eurem Körper Zeit die neue Entdeckungsreise in Ruhe wahrzunehmen, er wird es euch liebevoll danken.

Wie fühlte sich die erste Massage an?

Als ich die OrthoGun 2.0 das erste Mal verwendet habe, bekam ich überall am Körper Gänsehaut. Ich testete vorsichtig erstmal den weichen Gummiaufsatz aus, um zu wissen, was auf mich in welcher Intension zukommt. Da mein Nacken und Schulterbereich wieder mal verspannt waren, begann ich dort mit meiner Massage, wo ich übrigens selbst als meine eigene Masseurin gut hinkommen kann. Natürlich ist es besser und viel angenehmer, wenn Heiko das für mich übernimmt, aber auch selbst konnte ich doch an viele Körperstellen gelangen. Meine Gänsehaut löste sich durch die Mischung aus vibrieren und kitzeln auf der Haut und am Muskel aus, da es ein vollkommen neues Gefühl für meinen Körper war. Ich spürte die Lockerung der Muskulatur super schnell und so reichte es aus, mit der Massagepistole etwas hin und her zu gleiten. Es dauerte nicht lange, da fühlte ich direkt die weicheren Stellen meiner eben noch behandelten Zonen. Die kreisenden Bewegungen meiner Schultern waren weicher aber auch der Nacken wirkte geschmeidiger, was für ein toller erster und vor allem schneller Erfolg, dachte ich mir.

Massagepistole OrthoGun

Die Lichtmarkierung auf der blauen Fläche zeigt den Akku und die eingestellte Stärke der OrthoGun 2.0 an

Wann wende ich die Massagepistole an?

Wenn ihr wissen wollt, wann ihr die Massagepistole am besten anwenden sollt, könnt ihr euch 3 verschiedene zeitliche Möglichkeiten auswählen, je nach Gefühl und Trainingsbedarf. Ich habe alle Varianten ausprobiert, um herauszufinden, welche mir selbst am meisten liegt und genau das solltet ihr auch für euch testen.

1. Option: Vor dem Training

Wenn ihr die OrthoGun vor dem Training anwendet, bereitet ihr den Muskel effektiv auf die bevorstehende Belastung vor und regt automatisch dazu noch eure Durchblutung an. Somit seid ihr Leistungsfähiger und könnt zudem Verletzungen reduzieren.

2. Option: Während des Trainings

Während eines intensiven Trainings habt ihr mit der OrthoGun die Möglichkeit, unerwartete oder starke Verspannungen im Muskel zu lösen. So lockert ihr die Muskulatur, fördert die Durchblutung, reduziert den Schmerz und habt somit mehr Kraft für die kommenden Übungen.

3. Option: Nach dem Training

Wer unbedingt eine Regeneration nach dem Training wünscht, wird hier bestens bedient. Denn mit den tiefen Vibrationen und kleinen Schlägen, beugt man Muskelkater vor und schenkt dem Körper genau die Regeneration in der Muskulatur, die er sich wünscht. Die Erholungsphase wird dadurch schneller eingeleitet aber auch euer Stresslevel gesenkt, klingt das nicht traumhaft.

Verspannungen Muskel Massage

Verspannungen können vor, während oder nach dem Training mit der OrthoGun 2.0 behandelt werden.

Mein Fazit dazu: Wer beweglicher in sein Training oder in seine Übungen gehen möchte, sollte die OrthoGun aufgrund des auflockernden Effekts vor dem Training nutzen. Die Gelenke und Muskeln sind dann bereits vorgelockert und somit weniger statisch als vorher. Während des Trainings würde ich es nur dann empfehlen, wenn plötzlich Verspannungen oder Muskelschmerzen / Muskelzerrungen auftauchen. Denn dann kommt die Massagepistole genau richtig, um am Schmerzpunkt sofortige Entspannung auftreten zu lassen. Am wohltuendsten finde ich persönlich die OrthoGun nach dem Training, da sich die angestrengten Muskeln nun auf eine wohltuende Massage und Regeneration freuen können. Außerdem beugt man einen eventuellen Muskelkater vor.

Mein Tipp: Manchmal verwende ich keiner diesen 3 Möglichkeiten und nutze die OrthoGun einfach mitten im Tag, wenn mir danach ist. Entweder nach einem Hausputz wodurch mir schon mal der Rücken schmerzen kann, oder auch nach dem Aufstehen, wenn mich eine nächtliche Verspannung schon anlacht. Dann schnapp ich mir für einen kurzen Regenerationseffekt meine OrthoGun und massiere in kreisenden Bewegungen auf die betroffene schmerzende Stelle. Das muss auch gar nicht lange dauern und kann von 1 bis 5 Minuten einfach und schnell den akuten Schmerzpunkt lindern oder gar wegmassieren. Das finde ich besonders klasse!

Massagepistole auf dem Armmuskel

Massagepistole auf dem Armmuskel

Technische Fakten zusammengefasst:

Wie lange könnt ihr den aufgeladenen Akku nutzen?

Je nachdem welche Stufen ihr benutzt, hält der Akku ca. 4-6 Stunden. Falls ihr eure OrthoGun täglich 20 Minuten nutzen wollt, wäre die Akkulaufzeit bei 12 bis 18 Tagen. Das Aufladen selbst von 0 auf 100 % dauert maximal 3 Stunden.

Wie schwer ist die Massagepistole?

Die OrthoGun ist eine der leichtesten Massagepistolen auf dem Markt und wiegt nur 828 Gramm. Das geringe Gewicht ist sehr vorteilhaft, da es eine einfache Handhabung und vorteilhafte Flexibilität bietet. Schließlich sollte man diese einige Minuten lang halten können, ohne das Handgelenksschmerzen entstehen.

Wie laut ist die OrthoGun 2.0 während der Bedienung?

Je nachdem welche Stufe gerade verwendet wird, variiert die Lautstärke. Bei Stufe 1 ist sie am leisesten mit ca. 35dB, was ihr mit einem Flüstern vergleichen könnt und bei Stufe 5 mit ca. 50dB am lautesten.

Wie lange könnt ihr die Massagepistole anwenden?

Da ich bereits alle zeitlichen Varianten von 1 Minute bis maximal 20 Minuten ausprobiert habe, kann ich euch sagen, dass in diesem Zeitfenster alles möglich ist. Der Hersteller empfiehlt nicht länger als 20 Minuten pro Tag, da auch die kleineren Stufen 1 bis 2 bereits einen großen gewünschten Effekt erzielen können.

Kann die Anwendung schmerzhaft sein?

Nein generell nicht. Ihr solltet Bereiche wie den Kopf, den Hals oder Knochenpartien aussparen, um damit nicht eure sensiblen Regionen zu erreichen. Wer sich gerne eine Körperkarte als Unterstützung der Behandlungsareale anschauen möchte, der findet im OrthoBlog auf der Webseite die passende Grafik dafür.

Kann die OrthoGun mit Massageöl verwendet werden?

Ja generell schon, es müssen nur die richtigen Massageaufsätze verwendet werden. Es gibt zwei metallüberzogene Aufsätze, die speziell dafür geeignet sind. Durch den metallischen Überzug sind die Aufsätze einfach zu reinigen.

Ist das Gerät wasserdicht?

Da die OrthoGun nicht wasserdicht ist, wird von einer Verwendung unter fließendem Wasser oder einer sehr feuchten Umgebung abgeraten.

Massageöl-auf-dem-Rücken

Mit der OrthoGun 2.0 kann auch Massageöl eingearbeitet werden

Weitere Spezifikationen zur Übersicht:

Akku: LG 3400 mAh Akku

Gewicht: 828 Gramm

Leistung: 15 – 160W

Frequenz: 20Hz; 26Hz; 36Hz; 46Hz; 53Hz;

Drehmoment: 0 – 7,5 kg/cm

Schwingungsweite / Amplitude: 12 mm

Abschaltautomatik: nach 10 Minuten

Wie wende ich die OrtoGun bei verschiedenen Muskelproblemen an?

Bei der Anwendung der OrthoGun 2.0 solltet ihr gut darauf achten, dass ihr wirklich nur die Muskeln, nicht aber die Knochen, Sehnen, Wirbel oder andere empfindliche Körperbetransteile behandelt. Bereiche wie die Vorderseite des Halses sind daher Tabu. Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, wie ihr die OrthoGun bei der Behandlung einzelner Problembereiche optimal einsetzen könnt, dann werft doch einmal einen Blick auf die folgenden Tutorial-Videos. Hier erklärt ein Physiotherapeut und Fittnesscoach von Orthomechanik sehr anschaulich, worauf man bei der Verwendung der OrthoGun achten sollte und wie man das meiste aus einer Behandlung herausholt.

 

Die OrthoGun zur Behandlung von Nackenschmerzen:

   

Rückenschmerzen mit der OrthoGun richtig behandeln:

 

Die OrthoGun zur Behandlung von Knieschmerzen:

 

Weitere hilfreiche Tutorial-Videos findet ihr auf dem YouTube-Kanal von Orthomechanik.

Warum sich für die OrthoGun 2.0 Massagepistole entscheiden?

Man merkt einfach an der Qualität, dass dieses Gerät von einem professionellen, lokalen Anbieter ist. Die Verarbeitung und Materialien sind genauso hochwertig umgesetzt worden, wie man sich diese selbst wünschen würde. Durch die Leichtigkeit und das stabile praktische Case, kann die Massagepistole zudem überall mit hingenommen werden. Gerade für Sportler, die ihr Gerät direkt nach dem Training verwenden wollen, eine einfache Möglichkeit. Auch der Service kann sich absolut sehen lassen. Ob telefonisch, über WhatsApp oder per Mail, ein Kontakt wird so schnell wie möglich, sehr sympathisch und immer am selben Tag vom Orthomechanik Team hergestellt. Dies schätze ich bei dringenden Fragen sehr!

Gesamtes Fazit

Ich bin begeistert! Die Handhabung ist einfach und der Effekt hält, was er verspricht. Ob für Sportler oder für Nicht-Sportler, ob für junge oder ältere Menschen, ob für fitte oder unfitte Menschen, die qualitativ hochwertige OrthoGun 2.0 ist für jeden geeignet, der sich und seinem Körper etwas Gutes tun möchte. Das Ziel ist es, euch hierbei einfach, leistungsstark, leise und elegant zu unterstützen. Denn Regeneration muss weder anstrengend noch schmerzhaft sein, und so hat wirkliche jeder die Chance auf seine eigene Gesundheit zu achten.

Meine Empfehlung:

Wenn ihr die hochwertige OrthoGun 2.0 kaufen wollt, könnt ihr dies unter folgendem Link tun: Die OrthoGun 2.0 im Orthomechanik Onlineshop kaufen.

Hier findet ihr außerdem das passende Zubehör.

Neu: Die OM-Go Massagepistole für unterwegs

Wir konnten sie bislang noch nicht selbst testen, aber vor kurzem hat Orthomechanik auch eine kleine Reiseversion ihrer Massagepistole herausgebracht, die leichter, kompakter und sogar auch etwas leiser ist als die OrthoGun 2.0. Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, könnt ihr sie euch hier anschauen: Die OM-Go Massagepistole im Orthomechanik Onlineshop.

Wenn ihr sie getestet habt und eure Erfahrung damit teilen möchtet, freuen wir uns auch über Kommentare oder Nachrichten von euch.

Shania

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare