Endlich Weltreise Geld sparen und günstige Reiseländer finden

von Heiko Gärtner
19.10.2021 20:23 Uhr
 

Weltreise Geld sparen - Was bedeutet der Ausdruck - Weltreise und sparen? Dass Geld sparen für eine Weltreise schon völlig normal ist? Niemand kann eine Weltreise finanzieren, wenn er sich nicht einen Weltreise Sparplan zurechtgelegt hat. Klar kann man einfach sagen: Sparen für eine Weltreise ist doch nicht schwer, jeder Mensch kann Geld sparen, doch stimmt das? Das Geld für eine Weltreise zu sparen, ist eben nicht so einfach, wie alle Influencer in ihren Fachartikel schreiben.

Hindernis 1: Der innere Schweinehund

In euch brennt ein Feuer für eine Auszeit und ihr wollt unbedingt auf eine Weltreise gehen. Euch ist vollkommen klar, dass ein Sabbatical her muss und ihr endlich die Welt bereisen wollt.

Glückwunsch - Ihr wisst, was ihr wollt!

An sich sollte es ein leichtes sein, nun auf seinen Traum zu sparen. Doch warum schaffen es nur die wenigsten, für eine Weltreise so viel Geld zu sparen, dass sie auch wirklich ihren Wunsch leben können?

Es gibt einen Gegenspieler!

Jeder weiß, dass man für eine Weltreise Geld sparen muss. Es ist auch jedem klar, dass man sich für so etwas zurückhalten muss, so dass man ausreichend Geld für die Weltreise sparen kann. Die Frage ist doch nun: Warum scheitern 14 von 15 Leuten, die Geld sparen für eine Weltreise? An sich sollte Geld sparen für eine Weltreise wahrlich keine Kunst sein.

Das Monster - der Schweinehund!

In uns gibt es ein hungriges Monster, es will Spaß, Freude und vor allem ganz viele Erlebnisse. Wenn unser Traum-ich also beschließt, auf Weltreise gehen zu wollen, dann springt dieses Monster sofort an:

  • Das schaffen wir doch nie, eine Weltreise ist doch viel zu teuer.
  • Wir müssten auf so vieles verzichten, dann hätten wir gar keinen Spaß mehr.
  • Das dauert doch viel zu lange und dann können wir eh nicht mehr so lange ausreißen.

Der innere Schweinehund findet tausend Ausreden, warum ihr nicht auf eine Weltreise sparen solltet. Die innere Argumentationsstimme will euch nur einreden, dass es nicht sinnvoll ist auf eine Weltreise zu sparen. Doch nicht nur das, sie will euch auch davon überzeugen, dass es erst gar nicht möglich ist und dass ihr auf so viel verzichten müsst, dass es euch unglücklich macht.

Wenn ihr also Geld für eine Weltreise sparen wollt, dann müsst ihr zuerst dem inneren Schweinehund ein Panzertape über den Mund kleben, so dass er endlich ruhig ist. Denn nur wenn ihr euren Gegenspieler eliminiert habt, könnt ihr frei nachdenken, wie ihr am sinnvollsten auf eine Weltreise sparen könnt.

innerer schweinehund

Wie stark meldet sich eurer innerer Schweinehund? Je besser ihr ihn kennt, desto mehr Kontrolle habt ihrüber ihn!

 

Den Gegenspieler in Schach halten - Wie geht das?

Der Gegenspieler hat Angst. Er glaubt, dass es zu viel Leid bedeuten würde, wenn ihr auf all den Spaß in der Gesellschaft verzichten müsstet, so dass ihr später auf eine Weltreise gehen könnt. Doch warum ist das so? Unsere Gesellschaft ist stressig. Ja, sie ist sogar sehr stressig. Wenn man sich also nicht immer wieder mal ein künstliches Highlight erschafft, würde man in dieser Stressgesellschaft depressiv werden, deshalb sind wir zu Moment-Jägern der Ablenkung geworden.

Was meine ich damit?

Kennt ihr das nicht auch, ihr habt einen stressigen Uni- oder Arbeitstag und wie durch einen Automatismus kommt eine Stimme auf, die einen belohnen will? “Wenn du diese ekelhafte Zeit überstanden hast und nicht aufgibst, dann schenke ich dir ein Highlight. Wir dürfen dann ins Kino und Popcorn essen. Oder du darfst mit deinen Freunden in die Disko, so dass du dich von deinem "Scheiß" in deinem Leben ablenken kannst.”

Man kann diese Mechanismen von zwei Seiten betrachten.

Blickwinkel 1:

Es gibt einen Grund, warum ihr ausbrechen wollt!

Ihr wollt nicht umsonst um die Welt ziehen, denn euch ist vollkommen klar, dass euch das Stressrad der Gesellschaft nicht glücklich macht. Es geht nicht um die Sehenswürdigkeiten, die man auf einer Weltreise sehen kann, sondern dass man aus dem Stressrad aussteigen will. Schließlich könntet ihr euch auch in eurer Heimatstadt alle Sehenswürdigkeiten ansehen, aber sind wir doch mal ehrlich, das tun wir doch auch nicht.

Kinofilme-online-schauen

Ins Kino zu gehen kann eine reine Ablenkung darstellen.

Blickwinkel 2:

In uns gibt es ein System, das sagt: “Wenn du etwas tust, das deinem Herzen missfällt, dann muss man den Berater in Form des Herzens, bestechen, so dass er sich nicht gegen einen auflehnt.

Was meine ich damit?

Tue das was dein Herz begehrt.

 

Jeder Mensch weiß instinktiv, dass er nur das tun sollte, was sein Herz zum Singen bringt. Es ist also dem Homosapiens sehr wohl bewusst, dass er auf seine Herzstimme hören sollte. Ihm ist aber auch bewusst, dass wenn er gegen sein Herz handelt, er auch krank wird und Leid erfährt.

Wenn wir also in der stressigen Uni sitzen oder zur Arbeit kriechen, weil wir so angewidert sind von ihr, dann folgen wir nicht dem Herzen, sondern G - wie Gott. Doch Gott ist in dem Fall nicht die spirituelle Entwicklung, sondern der Gott der in der Gesellschaft die Macht über uns hat, so dass wir Dinge tun, die uns krank machen und Leid in uns produzieren. Wir folgen dem Gott der Gesellschaft und dem Drang mehr Geld verdienen zu müssen. Es spielt dabei keine Rolle, ob wir uns ausbilden lassen oder schon Geld verdienen, all die Schritte sind darauf angelegt, dass wir später, so viel Geld wie möglich verdienen. Dieser unstillbare Hunger nach Geld führt dazu, dass wir Dinge tun, die uns schaden, oder uns nicht glücklich machen und bereits hier können wir sehr schwer beginnen Geld für eine Weltreise zu sparen. Da wir wissen, dass dies einer Vergewaltigung der Seele gleicht, wollen wir das arme vergewaltigte Herz mit einem künstlichen Highlight bestechen. "Wenn du dich vergewaltigen lässt, so dass wir später viel Geld verdienen, dann bring ich dir heute Abend auch Blumen mit. Ist das OK für dich?" Ich weiß, dieser Gedankenansatz ist vollkommen pervers, aber genau so leben wir. Wir sagen, jetzt in diesem Augenblick, muss ich gegen die Freude handeln. Ich muss gegen die Liebe handeln, so dass ich später mehr Geld habe. Ich weiß, dass mich das krank macht und Leid produziert und doch tue ich es. Die Krux an der Geschichte ist, dass jede Vergewaltigung der Herzstimme Narben hinterlässt. Klar kann man sagen, wir müssen nun eben durch die harte Zeit durch, so dass wir später Spaß haben können, doch geht es wirklich um solch ein Verhalten?

Ich verletze dich jetzt liebes Herz, dass du blutend vor mir liegst und dann schenke ich dir ein Pflaster und einen Lolli. Kann das wirklich gut gehen, was meint ihr?

STOPP!!!

Genau hier besteht die größte Gefahr! Es ist nicht schwer Geld für eine Weltreise zu sparen und ihr müsstet bei weitem nicht unseren Weltreise Blog besuchen, nur um herauszufinden, wie man am besten auf eine Weltreise sparen kann.

Für eine Weltreise Geld sparen bedeutet auch, sich bei kleinen Ausgaben wie dem Kaffee kaufen einzuschränken.

Für eine Weltreise Geld sparen bedeutet auch, sich bei kleinen Ausgaben wie dem Kaffee kaufen einzuschränken.

 

Die größte Gefahr liegt eher darin, dass ihr Geld für eine Weltreise spart und euch dabei krank macht. Was meine ich damit? Jedes negative Gefühl, das in euch aufkommt, muss säurehaltig verstoffwechselt werden, was im Klartext bedeutet: Negative Gefühle produzieren Säuren, die nur über Entzündungen abgebaut werden können. Zu viele negative Gefühle, produzieren so viel Säure, dass ihr unweigerlich krank werden müsst. Es ist also kein Spiel. Ich kann mich schon so und so lange einschränken, dass ich dann später in der Zukunft Freude habe und meinem Herzen folge. Wie fühlt sich das bei euch an?

NEIN!!!

Denn wenn ihr krank seid, dann könnt ihr vielleicht nicht mehr eurem Herzen folgen und die Welt bereisen. Das Erste, was wir also lernen müssen ist, dass wir mit dem Geld verdienen sollten, was uns glücklich macht. Wir müssen mindestens den Groll aus unserem Geist auflösen, der uns in den Stressgefühlen festhält, dass wir etwas tun, was uns nicht glücklich macht.

Wir müssen also ein Fragesystem einführen:

“Wenn ich diese Aufgabe oder Arbeit angehe, löst dies Behagen oder Unbehagen in mir aus?” Alles was Unbehagen auslöst, zieht euch runter und macht euch krank.

Orientiert euch am Behagen!

Es bringt nichts, wenn ihr Dinge tut, die euch missfallen und ihr deswegen krank werdet. Denn ein Mensch der krank ist und viele Gebrechen hat, kann nur noch schwer ein Weltenbummler werden und braucht auch mir dem Geld sparen für seine Weltreise nicht mehr beginnen. Es bringt nichts, wenn ihr euren Körper mit Essen, Disco, Partys, Kino, Sport oder anderen Dingen beschenkt, ihr ihn aber vorher durch ein Feld voller Rasierklingen hast robben lassen. Nach dieser Aktion ist er überall verletzt und blutet. Er schreit vor Schmerzen und dann soll er ins Kino zur Belohnung gehen - Macht das wirklich einen Sinn?

Wenn wir also Geld für eine Weltreise sparen wollen, dann müssen wir schauen, dass dies nicht zulasten unserer Gesundheit geht. Unser Slogan war damals: “Lieber zu Fuß und ohne Geld um die Welt, als mit dem Mercedes zur Arbeit.” Damals wussten wir noch nicht wie viel Wahrheit in diesem Spruch lag. Ich plädiere auf die gesunde Art und Weise Geld für eine Weltreise zu sparen, weil ich eben zu lange gewartet habe und die Krankheit zu mir geholt hatte.

Wir selbst sind nun seit fast 8 Jahren auf Weltreise und das vollkommen ohne eigenes Geld, was bedeutet, dass wir in diesen fast 8 Jahren keinen einzigen eigenen Euro angelangt haben. Das heißt, das Weltreise Budget muss nicht immer so groß sein, wenn man ein fettes Abenteuer erleben will. Es geht also nicht so sehr um das sparen für eine Weltreise, sondern ob dein Herz für diesen Lebensstil brennt.

Für welchen Lebensstil brennt euer Herz? Was bedeuetet es für euch genau, eine Weltreise zu machen? Für uns war es beispielsweise wichtig, zu Fuß und ohne Geld die Welt zu bereisen.

Für welchen Lebensstil brennt euer Herz? Was bedeuetet es für euch genau, eine Weltreise zu machen? Für uns war es beispielsweise wichtig, zu Fuß und ohne Geld die Welt zu bereisen.

 
Der Pudels Kern: Spart Geld für eure Weltreise, aber macht euch nicht krank!

Was nicht geht, geht nicht. Wenn ihr es nicht schafft ausreichend Geld für eine konventionelle Weltreise zu sparen, dann mach es wie wir. Wir selbst sind für 6 Jahre zu Fuß durch Europa gewandert und haben dabei 58 Länder sehen dürfen und das ohne einen einzigen Cent dabei auszugeben.

Wir haben also zwei Probleme:

Der Schweinehund, der sagt ohne teure Highlights können wir diesen Gesellschaftsscheiß nicht überleben aber auch die Herzvergewaltigung, die uns krank macht.

Ziehen wir also das Sherlock Holmes Vergrößerungsglas heraus und schauen wir noch mal genauer hin: Was passiert denn da? Was macht das mit uns und warum sollten wir dieses Konzept auf jeden Fall überdenken?

Wir verdienen mit einer Arbeit Geld, die uns nervt und unglücklich macht, das Ergebnis ist: Wir haben Geld und sind genervt. Die Stressgefühle müssen durch kleine oder chronische Entzündungen abgebaut werden und die Folgen sind: Schmerzen oder bei einer Anstauung Krankheit. Da wir genervt sind und dem vergewaltigten Herzen etwas zur Versöhnung anbieten kaufen wir teure Geschenke, in Form von Ablenkungen vom Alltag, wie Kino, Biergarten oder ähnlichem. Das Geld, das wir also verdient haben, müssen wir zum größten Teil sofort wieder ausgeben, da wir ansonsten den Seelenschmerz den wir uns antun nicht aushalten könnten.

Wenn man also für eine Weltreise Geld sparen will, dann kann man mit solch einem System unmöglich das Ziel erreichen. Warum? Das Sonderkonzept, das in uns automatisch abläuft, sagt: “Ich kann nur Geld verdienen, wenn ich mich selbst mit teuren Geldgeschenken besteche.” Unter dem Strich, bleibt also kein Geld mehr zum Sparen für eine Weltreise übrig.

Ein Besuch im Biergarten wird schnell zur erlösenden Ablenkung, die uns der innere Schweinehund einredet.

Ein Besuch im Biergarten wird schnell zur erlösenden Ablenkung, die uns der innere Schweinehund einredet.

 

Der größte Feind beim Geld sparen für eine Weltreise ist:

  • Das Konzept ich mache eine Arbeit, die mir keinen Spaß bereitet.
  • Das Konzept ich muss mich belohnen, weil ich etwas getan habe, das negativ für mich war und deswegen habe ich nun ein ordentliches Geschenk als Ausgleich verdient.

Durch diese Vorgehensweise erschaffen wir einen Kreislauf, in dem wir kein Geld für eine Weltreise sparen können. Ganz im Gegenteil, wir bauen sogar noch mehr Lebensfrust auf, da wir permanent erkennen, dass einfach nicht genügend Geld im Sparstrumpf landet. Wenn wir dann auf das Ergebnis blicken, erkennen wir, dass wir inkonsequent waren. Wir denken also, wir sollten uns noch besser asketieren, so dass wir endlich das Geld für eine Weltreise aufbringen können.

VORSICHT: Tödlicher Folgegedanke!

Wenn ich mir die künstlichen Highlights untersage und nur noch die Arbeit, die ich innerlich ablehne, vollführe, dann kann ich so viel Geld für die Weltreise ansparen, dass ich später das tun kann, was ich will.

ALARM!!!

Denn übersetzt heißt das: “Ich muss jetzt gegen mich handeln. Ich vergewaltige mich und helfe mir dann nicht mal mehr auf die Beine oder gebe mir eine Belohnung, weil ich den Schmerz erduldet habe. Ich trete nach und schreie meinen Körper an: Arbeite mehr, so das wir in ferner Zukunft, endlich das erleben können, was wir wollen." Wir schreien uns also an, dass wir uns jetzt töten müssen, dass wir später in einer Zeit, die nicht real ist, Freude erleben können, denn die Zukunft ist die Zeit die noch nicht existiert. Doch das JETZT existiert und im Jetzt schreit ihr euer Sein an und sagt dabei, macht euch fertig, macht euch krank, arbeitet euch auf, dass wir dann später endlich das machen können, was unser Herz zum Singen bringt. Ist das wirklich ein sinnvoller Plan, wie man Geld für eine Weltreise sparen kann? Was man auf jeden Fall sagen kann ist, dass man mit solch einer Spareinstellung, so krank werden wird, dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass man jemals auf eine Weltreise aufbrechen wird.

So haben wir selbst auf unserer Weltreise oder besser gesagt in unserem nomadischen Leben, viele Menschen getroffen die den Wunsch hatten, auf eine Weltreise aufzubrechen. Das Spannende daran war, dass es drei Gründe gab, warum Menschen nicht auf eine Weltreise aufgebrochen sind. Und nein, es war nie der Mut! Aber nicht genügend Geld für eine Weltreise gespart zu haben, schon.

Welche Gründe hindern uns an einer erfüllenden Weltreise? Günstige Reiseländer helfen uns beim Weltreise Geld sparen.

Welche Gründe hindern uns an einer erfüllenden Weltreise? Günstige Reiseländer helfen uns beim Weltreise Geld sparen.

 
Grund 1 - Warum man nicht auf eine Weltreise aufbricht:

Ich bin zu jung, ich hab nicht genügend Geld, dass ich mir eine Weltreise leisten kann. Außerdem weiß ich nicht wie ich genügend Geld für eine Weltreise sparen kann.

Grund 2 - Warum man nicht auf eine Weltreise aufbricht:

Ich bin so in das gesellschaftliche System eingespannt, durch meine Familie, meinen Beruf, den ich nicht mag und die Kinder, die ich habe, so dass ich jetzt keine Zeit habe für eine Weltreise.

Grund 3 - Warum man nicht auf eine Weltreise aufbricht:

Ich bin zu krank und oder zu alt, mein Körper macht eine Weltreise einfach nicht mehr mit.

 

Allein an diesen Gründen kann man sehr gut erkennen, wie arg der Mechanismus der Selbstzerstörung von uns Menschen wirkt.

Grundregel für das Geld sparen für eine Weltreise:

Verdient euer Geld mit dem, was euer Herz zum Lachen bringt. Stresst euch nicht!

 

Wie viel Geld brauche ich für eine Weltreise?

  • Wenn ihr wie wir drauf seid, Null Euro.
  • Wenn ihr der Standard Backpacker seid, 1000 Euro pro Monat Weltreise.
  • Wenn ihr der super sparsame Backpacker seid, 450 Euro pro Monat Weltreise.
  • Wenn ihr der Luxus Backpacker seid, 1500 Euro pro Monat Weltreise.

Ihr könnt euch also relativ leicht ausrechnen, wie viel Geld ihr auf wie viele Monate eurer Weltreise benötigen werdet. Sagen wir einmal ihr seid ein Standard-Backpacker und wollt 6 Monate auf Weltreise sein, somit benötigt also 6.000 Euro. Gut, wir wissen nun also schon mal wie viel Geld ihr ansparen müsst, wenn ihr für 6 Monate auf Weltreise sein wollt.

Ein Jahr Weltreise kostet im Schnitt für einen Standard Backpacker 13.000 Euro. 1000 Euro Puffer solltet ihr bei jeder Reiseart immer mit einplanen, egal ob du 3 Monate auf Weltreise gehen willst oder für 2 Jahre.

Wollt ihr als Backpacker sparsam auf eurer Weltreise in günstigen Reiseländern unterwegs sein oder im Luxus schwelgen?

Wollt ihr als Backpacker sparsam auf eurer Weltreise in günstigen Reiseländern unterwegs sein oder im Luxus schwelgen?

 

Wie kann man sich eine Weltreise leisten?

 Man kann sich immer eine Weltreise leisten. Wir sind damals mit null Euro aufgebrochen und sind nun nach knapp acht Jahren immer noch auf Weltreise. Zu Fuß kann man mit wenig Geld oder gar keinem Geld losgehen, aber auch beim Trampen braucht man kaum Geld. Es gibt auch Weltenbummler, die drei Monate arbeiten und den Rest des Jahres um die Welt reisen, hier muss jeder seinen individuellen Reisestil finden und diesen so gut es geht optimieren.

Warum sollte man eine Weltreise machen? Falls in euch eine freiheitsliebende Stimme nach der Ferne ruft, solltet ihr dieser folgen und lasst euch dabei nicht vom Geld abhalten. Denn es gibt viele Reisearten, wo man kaum Geld braucht oder mit sehr wenig auskommen kann. In Südostasien und Südamerika beispielsweise sind die Lebenshaltungskosten so gering, dass man mit sehr viel weniger Geld als zu Hause zurechtkommen kann. Da es gibt viele Wege, wie man seine Weltreise kostengünstig gestalten kann aber auch genügend Geld für die Weltreise sparen kann.

Schritt für Schritt zu eurem Weltreisebudget:

  1. Legt euer Sparziel fest: Wie viel Geld muss ich für die Weltreise sparen?
  2. Geld sparen! Wie spare ich am besten Geld für meine Weltreise?
  3. Kalkuliert die Dauer des Sparprozesses für eine Weltreise.
Die weiteren Fragen die folgen sind:
  • Wie lange will ich auf Weltreise sein?
  • Welcher Reisetyp bin ich und wie viel Geld brauche ich deswegen pro Monat?
  • Wie viel Geld brauche ich, um wieder gut in der Gesellschaft anzukommen?

Immer mehr Arbeitgeber bieten den Angestellten einen unbezahlten Urlaub an. Das Sabbatical Jahr hat in der Weltreise Szene schon fast eine Berühmtheit erlangt, was bedeutet 1 Jahr Auszeit vom Beruf und nur reisen dürfen. Bei den Studenten sind es meist die Semesterferien oder der Semesterurlaub der genutzt werden kann. Schluss folgernd reisen die Studenten häufig so lange wie die Semesterferien oder der Semesterurlaub ist, was bei den Studenten die häufigst gewählte Zeitspanne von 3 Monate für eine Weltreise bedeutet. Bei Angestellten hingegen bewegt sich die ausgewählte Weltreise Dauer zwischen 6 und 12 Monaten.

Wenn ihr nun also geklärt habt, wie lange ihr unterwegs sein wollt, könnt ihr nun euer Weltreise Budget ermitteln: Wie viel Geld braucht ihr auf eurer Weltreise? Gehen wir einmal davon aus, dass ihr nicht jeden Tag das Hotelzimmer mit Meerblick haben müsst, wie der Luxus Backpacker, dann braucht ihr pro Monat 1000 Euro. Bei 12 Monaten Weltreisedauer, wäre das mit eurem Puffer ein Betrag von 13.000 Euro.

"Ein Jahr Weltreise, würde insgesamt 13.000 Euro kosten!"

Um für eine Weltreise Geld zu sparen, müsst ihr für ein Jahr reisen ca. 13.000 Euro kalkulieren.

Um für eine Weltreise Geld zu sparen, müsst ihr für ein Jahr reisen ca. 13.000 Euro kalkulieren.

 

Da jedoch auch das Reiseziel sehr viel ausmacht, möchte ich einige Beispiele gegenüber stellen, so dass ihr euch eine Vorstellung davon machen könnt, welche Reiseländer besonders günstig sind.

Weltreise Dauer für 3 Monate:

  • Schweiz und
    Die Schweiz, aber auch Norwegen und Finnland sind eher teure Länder für eine Weltreise.

    Die Schweiz, aber auch Norwegen und Finnland sind eher teure Länder für eine Weltreise.

  • Norwegen und
  • Finnland und
  • Japan und
  • Neuseeland

Kosten für eure Weltreise: 8.000 Euro

  • Vietnam und
  • Laos und
  • Kambodscha

Kosten für eure Weltreise: 4.000 Euro

Es kommt also nicht nur darauf an, ob ihr als Standard Backpacker unterwegs seid, sondern auch, in welchen Ländern ihr eure Weltreise vollziehen wollt.

 

Welche Reiseländer sind besonders teuer oder günstig?

Wahnsinnig günstige Reiseländer sind:

  • Indien
    Laos zählt zu den günstigen Reiseländern aber auch sehr schönen.

    Laos zählt zu den günstigen Reiseländern aber auch sehr schönen.

  • Laos
  • Vietnam
  • Kambodscha

Günstige Reiseländer sind:

  • Bolivien
  • Sri Lanka
  • Teile von Südostasien
  • Nepal
  • Nicaragua
  • El Salvador
  • Ecuador
  • Peru
  • Bolivien
  • Honduras

Reiseländer, die sich im mittleren Segment befinden:

  • Argentinien
  • Chile
  • Süd- und Osteuropa
  • Naher Osten
  • Belize
  • Costa Rica
  • Venezuela
  • Panama
  • China
  • Mexiko

Reiseländer, die nur mit einem hohen Weltreise Budget besucht werden sollten:

  • Mittel- und Nordeuropa
    Russland gehört zu den bereits etwas teureren Reiseländern.

    Russland gehört zu den bereits etwas teureren Reiseländern.

  • Patagonien
  • Nordamerika
  • Karibik
  • Brasilien
  • Russland
  • Mongolei
  • Uruguay
  • Australien
  • Neuseeland

Reiseländer, die einem das letzte Geld aus der Hose ziehen:

  • Norwegen
  • Bhutan
  • Schweiz
  • Grönland
  • Hawaii
  • Antarktis
  • Japan

Ok, wir wissen also nun, wie wir am günstigsten unterwegs sein können und wir selbst bestimmen also, wie viel Geld wir für eine Weltreise brauchen werden. Falls wir bei dem 3 Monate Weltreise Beispiel bleiben und durch Deutschland, Österreich, Italien wandern, dann brauchen wir keinen Cent. Wenn wir in die günstigsten Länder fliegen und dort 3 Monate verbringen und langsam reisen, brauchen wir weniger als 3.000 Euro. Es macht also sehr wohl einiges aus, wie man unterwegs sein will und welche Reiseroute man einschlagen will und falls ihr zudem mehr über die Reiseroutenplanung wissen wollt, dann klickt einfach hier.

Backpacker-Karte Größe Beitragsbild

Günstige Reiseländer für alle reisefreudigen Backpacker auf einen Blick!

 

Welche Tipps gibt es zum Geldsparen für eine Weltreise?

Keine! Ja ich muss euch enttäuschen, denn Geld sparen, kommt von Geld einsparen. Es gibt keinen magischen Trick, der Geld einfach so wachsen lässt und man kann an der Börse spekulieren, aber das beginnt ab einer halben Million Euro. Da wir nicht an diesem Punkt sind, müssen wir auf die konventionellen Methoden zurückgreifen.

Eure Einnahmen festhalten:

  1. Welche Einnahmen habe ich pro Monat?
  2. Wie erschaffe ich diese Einnahmen pro Monat?
  3. Nährt mich die Arbeit oder schwächt sie mich?
  4. Sollte ich mich noch mal nach einem Arbeitsplatz umsehen, der mich nährt, so dass ich mehr Spaß beim Geld erschaffen habe?

Die erste Frage, die wir uns also stellen müssen ist: Wie viel Geld kommt monatlich auf mein Konto und wie viel geht weg? Was bleibt am Ende des Monats übrig, was ich nicht verbraucht habe?

Wenn wir diese Zahl festgelegt haben, können wir kalkulieren. Ein Freund von mir ist damals sehr arg erschrocken, als er seine Kostenkalkulation aufgestellt hat, da er diese in einer Excel Tabelle als Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt hat. Dies machte er für die letzten 12 Monate und genau das Gleiche würde ich auch euch empfehlen. Schluss endlich kam er im arithmetischen Mittel auf einen monatlichen Betrag von 12,50 Euro die er nicht verbraucht hat. Wenn er also auf eine einjährige Weltreise mit 13.000 Euro hätte sparen wollen, dann hätte er mit seinem jetzigen Sparverhalten 86 Jahre benötigt. Ok, das ist wirklich etwas zu lang und erklärt auch, warum so viele berichten, dass sie jetzt zu alt für eine Weltreise sind.

Checkt eure Kontobewegungen, um zu merken wie viel Geld ab geht und wie viel Geld rein kommt.

Checkt eure Kontobewegungen, um zu merken wie viel Geld ab geht und wie viel Geld rein kommt.

 

Eure Ausgaben festhalten:

Was man nach der ersten Kostenkalkulation meistens sagen kann ist, dass es mit dem aktuellen Ausgabeverhalten nie zu einer Weltreise kommen wird. Das Gute an einer Einnahmen und Ausgabenaufstellung ist, dass man nun genau weiß, wohin das Geld fließt und was man verdient hat. Da wir zumeist nicht einfach die Einnahmen locker und leicht steigern können mit einem Beruf, der uns auch noch Spaß macht und uns nicht krank macht, müssen wir an der Stellschraube der Ausgaben drehen.

Tipp 1: Senkt eure Ausgaben beim Geld sparen für eure Weltreise!

Fragt euch, welche monatlichen Fixkosten habe ich bei:

  • Versicherungen
  • Sprit
  • Internet
  • Netflix / Spotify
  • Fitnessstudio Abo
  • Feiern / Partys
  • Kino
  • Zeitschriften Abo
  • Strom
  • Miete

Wenn wir diese Posten alle notiert haben, fragt euch: Was kann ich davon streichen ohne mein Herz zu verletzten? Denn sobald ich mich asketiere, produziert dies negative Gefühle, die wiederum säurehaltig verstoffwechselt werden und zu Krankheit führen. Alles, was man aufgibt, muss man in vollkommener Liebe aufgeben können, so dass man gesund die Weltreise antreten kann.

  • Welche monatlichen Ausgaben habe ich für Verpflegung?
  • Wo kann ich hier einsparen, ohne mich zu kasteien?
  • Welche Kosten fallen nur jährlich an?
  • Wie viele Kosten sind das und kann ich hier Einsparungen vornehmen?
  • Welche Ausgaben habe ich in meiner Freizeit?
  • Kino, Veranstaltungen, Partys, Coffee-to-go, Shopping etc.

Weitere Spar-Potenziale finden:

Kann ich Sport auch im Freien machen? Brauche ich wirklich ein Fitnessstudio? Welche Versicherungen brauche ich wirklich? Kann ich die Versicherungsbeträge durch einen gesunden Marktvergleich beträchtlich senken? Wie viel Kleidung brauche ich wirklich? Welche Dinge liegen nur rum, die verkauft werden könnten? Wie oft gehe ich auswärts essen und ist das nötig? Kann ich mir nicht günstiger etwas Leckeres kochen und mit Freunden zusammen noch viel Geld für meine Weltreisen sparen? Gebe ich oft bei Kleinigkeiten viel Geld aus, wie mit der Tafel Schokolade an der Tanke oder dem Becher Kaffee? Je nachdem wo man einkauft, kann man sehr viel Geld für die Weltreise sparen, denn Kleinvieh macht eben auch Mist.

Bevor ihr eine Ausgabe tätigt, haltet 30 Sekunden inne und das muss eure neue Routine werden.

Online Shopping ist besonders gefährlich, deshalb stellt euch immer zuerst die genannten Fragen, ob ihr das Shopping Teil oder Erlebnis wirklich braucht? Beim Geld sparen für eine Weltreise geht es auch um den Konsumgedanken.

Online Shopping ist besonders gefährlich, deshalb stellt euch immer zuerst die genannten Fragen, ob ihr das Shopping Teil oder Erlebnis wirklich braucht? Beim Geld sparen für eine Weltreise geht es auch um den Konsumgedanken.

 

Fragt euch deshalb immer wieder:

  • Brauche ich das was ich in den Fingern halte wirklich, um glücklich zu sein?
  • Brauche ich das was ich in den Fingern halte wirklich, zum Überleben?
  • Brauche ich das was ich in den Fingern halte wirklich, um Freude zu empfinden?
  • Könnte ich das Objekt, irgendwo anders billiger erhalten?
  • Habe ich so etwas schon und könnte das ebenso verwenden?
  • Gibt es dieses Objekt oder Teil auch gebraucht?

1. Brauche ich das Teil wirklich?

Ich meine wirklich - wirklich! Nicht ja, es gefällt mir halt und ich will es eben. Mein Ego sagt, ich sollte es haben und es wäre eben doch nur ein kurzer Endorphine-Kick und ihr wisst doch ganz genau, wie schlecht es uns in der Arbeit geht und der Stress im Alltag. Wenn ich mich nicht belohne, dann hab ich doch gar keine Freude mehr. Wir sollten also noch mal nachhaken: Brauche ich das wirklich oder gaukelt mir der innere Schweinehund vor, dass ich es brauche. Kann ich mir zu 100 % sicher sein, dass ich das Teil brauche? Wenn ihr euch nicht zu 100 % sicher seid, legt es zurück und wartet drei Tage. Falls ihr dann immer noch das Gefühl habt, dass ihr es braucht, schaut es erneut an. Stellt euch nun die Fragen: Brauche ich es vielleicht nur für einen kurzen Zeitraum? Könnte ich es mir auch leihen? Wäre das billiger? Oder verwende ich das Teil maximal dreimal im Jahr? Das heißt, ich könnte es mir auch von meinen Freunden oder der Familie so wie von Verwandten ausleihen und somit wieder mehr Geld für meine Weltreise sparen.

2. Habe ich bereits etwas, das eine ähnliche oder sogar dieselbe Funktion hat?

Unser innerer Leugnungsapparat ist hervorragend, wenn es darum geht, einen davon zu überzeugen, etwas unbedingt zu brauchen, was man in einer älteren oder nicht so adretten Ausführung schon besitzt. Er plädiert sofort auf Vergesslichkeit. Das moderne Ding ist doch viel besser und wir wissen ja nicht, wie lange das Alte noch hält. Es gibt aber auch Dinge, die uns einfach faszinieren. Ich könnte zum Beispiel hunderte von Kameras kaufen, doch brauche ich sie wirklich um erfolgreich zu werden? Oder reicht mir die eine, die ich von meinem Sponsor Canon geliehen bekommen habe?

Mode-und-Bekleidung

Mode oder andere Teile verwenden wir oft viel zu wenig.

3. Wie oft werde ich das Ding verwenden, das ich gerade kaufen will?

Allein diese Frage führt dazu, dass man unendlich viel Geld für die Weltreise sparen kann. Es gibt eben nur sehr wenige Dinge, die wir sehr häufig benutzen und auch wirklich benötigen. Später auf der Weltreise könnt ihr eh nicht euren ganzen Hausstand mitnehmen und deswegen ist es besser, wenn ihr schon jetzt lernt, mit den überlebenswichtigen Dingen auszukommen. Freiheit kommt von loslassen. Nur wer Ballast loslässt, kann mit wenig Gepäck und Last auf den Schultern unterwegs sein.

Und ja, auch hier kommt das Ego und erzählt uns einen vom Pferd. Er argumentiert wild, wie oft wir das Ding verwenden werden, aber darum geht es nicht. Die Frage ist nicht, wie oft will ich ein Teil verwenden, sondern wird es realistisch wirklich im Einsatz sein.

4. Wo wird das Ding aufbewahrt und wie leicht ist es dann zugänglich?

Auch wenn wir uns diese Frage ehrlich beantworten, werden wir schon bald spüren, dass 90 % der Dinge, die wir haben verstauben und an sich nie in Gebrauch sind, da sie so gut aufgeräumt sind.

5. Passt das Ding zu den anderen Dingen, die ich schon habe und ergibt es einen Sinn es dazuzukaufen.

Wer mit wenig auskommen will, muss funktional denken. Man kann natürlich sein Überleben durch Millionen von Utensilien gestalten, man kann aber auch funktional vorgehen und sich nur einen kleinen Fundus zulegen, der die gleichen Funktionen hat, wie ein Sortiment, das 100 Mal so groß ist.

6. Bringt das Teil mein Herz wirklich zum Singen?

Fragt euch, wie groß ist der Mehrwert, den mir das Ding bringt? Macht es mich wirklich glücklich auf Dauer? Ist es nicht nur wegen dem Kaufrausch so das ich mich belohnen will? Wenn wir etwas kaufen oder erstehen, werden Glückshormone ausgeschüttet, deshalb kaufen wir oftmals nur, weil wir den Moment der Ausschüttung der Glückshormone empfinden wollen. Es geht uns nicht um das Objekt selbst, sondern dass wir von der tristen Welt abgelenkt werden und endlich Glückshormone geschenkt bekommen. Der Schweinehund erzählt uns das wir doch eh nicht so glücklich sind und das wir doch durch den Kauf Glück empfinden würden. So kaufen wir viel zu viel Plunder, den wir für unser Leben gar nicht oder nur bedingt brauchen und schaffen es daher nicht genügend Geld für unsere Weltreise zu sparen.

Stellt euch nun die Frage: Wenn ich es jetzt nicht mitnehme, denke ich dann morgen, übermorgen und übermorgen noch darüber nach, ob ich es doch hätte kaufen sollen, oder lenke ich mich dann mit Schokolade oder einem anderen künstlichen Highlight ab, um die Botenstoffe in Form der Glückshormone zu erhalten? Wenn wir uns dafür entscheiden es nicht zu kaufen merken wir schon sehr bald, dass wir Dinge sehr häufig nur kaufen, wegen den Botenstoffen, die kurz Freude in unserem Kopf produzieren. Wir essen Schokolade, weil sie Glückshormone auslösen. Wir haben sogar Sex das wir diese genialen Glücksbringer erhalten und auch hier steckt eine Gefahr im Detail.

Durch die Schokolade erhalten wir Glückshormone und dies birgt eine Gefahr weil es ein genialer Glücksbringer darstellt.

Durch die Schokolade erhalten wir Glückshormone und dies birgt eine Gefahr weil es ein genialer Glücksbringer darstellt.

 

Glück, ist keine Glückseligkeit

Glück, ist auch kein Friede. Wenn ihr auf eine Weltreise sparen wollt, müsst ihr zunächst verstehen, wie unser Gehirn funktioniert. Aus irgendeinem Grund glauben wir, wenn wir nur ausreichend Glücksmomente hintereinander ketten, kommen wir in die Glückseligkeit. Doch stimmt das? Wenn wir einen Endorphinrausch haben, sind wir auf der Achterbahn der Hochgefühle ganz oben. Lässt der Endorphinspiegel jedoch ab, saust der Rollercoaster der Gefühle sofort wieder in die Talsohle. Verdammt, ich will wieder da oben sein, wie kann ich wieder so schnell wie möglich nach oben kommen? Ah ok, ich habe mir ein Kleidungsstück gekauft, und das hat mir ein Hochgefühl gegeben, also kaufe ich wieder ein Kleidungsstück. Verdammt, warum sind die Hochphasen so kurz? Also wieder in die Talsohle. Wenn ich viel Sex habe, habe ich mehr Glücksmomente, dann werde ich endlich glückselig, verdammt, wieder in der Talsohle. Wir brauchten sehr lange auf dem Weg des Lichts, bis wir begriffen haben, dass wir einer Lüge aufgesessen sind.

Innerer Frieden oder Achterbahn

Glückseligkeit kommt nicht von Glücksmomenten, es kommt von einem immerwährenden Frieden in uns. Es geht nicht darum auf den Wellen des Glücks zu reiten, denn wo eine Welle ist, da ist auch ein Tal und das wird euch nie zufrieden machen können. Die Welle ist, wie sie ist. Sie hat die Höhe aber auch die Tiefe. Es gibt nie Glück ohne das Tal. Wie möchtet ihr auch das Hoch spüren, wenn es gar kein Tief geben würde? Man spürt eben nur das Hoch, weil man das Tief erlebt hat. Das Tief ist also dafür da, dass man erkennt, dass es ein Hoch überhaupt geben kann. Je weniger Hoch und Tiefs es jedoch in eurem Leben gibt, desto mehr Friede kehrt ein. Sex ist Sex. Kaufen ist Kaufen. Essen ist Essen. Wenn ihr mit allem gleich zufrieden seid, kann Friede in euch einkehren und ihr müsst nicht mehr das Beste haben. Es ist gut so wie es ist. Das, was da ist, ist da und es ist gut. Solange wir glauben, dass wir etwas brauchen um glücklich zu sein, sind wir unglücklich, weil wir eh nie das alles haben können, was wir für unser Hoch brauchen würden und was sich unser Ego ausgedacht hat. Und das Ego wird uns beim Geld sparen für unsere Weltreise nicht unterstützen.

Die Grundeinstellung wandeln

Erst wenn wir erkennen, dass alles gut ist wie es ist, können wir Kaufentscheidungen treffen, die nicht von der Sucht nach Endorphinen gesteuert werden. Erst wenn wir die Grundeinstellung wandeln und nicht mehr auf der Suche nach dem Kick sind, sondern nach innerem Frieden, dann ist alles gleich wichtig, was sich in unserem Leben befindet. Wenn ihr also Geld für eine Weltreise sparen und ihr euch dabei nicht krank machen wollt, dann hat dies sehr viel mit spiritueller Arbeit zu tun. Denn wenn wir wirklich in uns gehen und uns fragen ist das Ding, das ich vor mir habe ein "nice to have" oder ein "musst have", dann werdet ihr in der Regel zu 99 % die Antwort erhalten, es ist nur schön zu haben, mehr nicht. Es macht euer Leben nicht glücklicher, ihr wollt es nur jetzt gerade haben, weil es euch auf die Welle katapultieren könnte. Ihr seid also ehrlich betrachtet mit eurem Leben so im Unfrieden, weil ihr so häufig gegen eure Herzstimme verstößt, so dass in euch der Wunsch aufkommt, bei all dem Unfrieden, den ich fühle, muss es doch auch was Gutes geben. Also her mit dem künstlichen Highlight und vergessen ist das Weltreise Geld sparen.

Geld sparen für euren Urlaub

Doch egal wie viel ihr kaufen werdet, ihr werdet das Loch in eurem Herzen, mit keinem Kauf, keinem Sexabenteuer oder keiner Partynacht stopfen kommen. Dein Herz fängt zum Singen an, wenn du dem Weg des Herzens also der Liebesausdehnung folgst. Jeder hat in sich einen Wunsch, wie er die Welt ein Stück besser machen möchte, wie er zum Paradiesausdehner werden kann. Doch was machen wir mit unserer Arbeit in der Regel? Dehnen wir wirklich das Paradies, also die Liebe aus? Dehnen wir mit unseren Einkäufen die Liebe aus? In unserer Luxusgesellschaft gehen wir oft einer Arbeit nach, die uns nicht gefällt, weil wir das Geld wollen, so dass wir auf der Welle der künstlichen Glückshighlights reiten können. Wir glauben so den inneren Frieden finden zu können, das ist jedoch ein Irrtum. Doch die größte Krux an der Geschichte ist, dass wir in der Luxusgesellschaft indirekt 37 Lohnsklaven und Vollsklaven beschäftigen, die sich zerstören müssen, nur dass wir so leben können, wie wir leben. Wenn ihr also auf eure Weltreise aufbrecht, werdet ihr irgendwann sehen, dass unsere Lebensart nur Leid produziert. Wir sehnen uns nach künstlichen Highlights, die uns einfach keinen Frieden bringen können und senden den Unfrieden dabei auch noch in die ganze Welt. Wie will uns das glücklich machen? Bei jeder Kaufentscheidung solltet ihr euch fragen, brauche ich das wirklich? Will ich Leid in die Welt tragen? Bringt es mir inneren Frieden?

7. Werde ich das Ding, das ich erwerben will, später noch genauso genial finden wie jetzt in diesem Augenblick?

Unser Ego will stets im Trend mit schwimmen. Die Werbespots, die Poster und Zeitschriften, sowie das Internet zeigt uns was cool und angesagt ist. Wenn ihr von anderen gemocht werden wollt, dann braucht ihr dieses Smartphone, diese Schuhe, das Spülmittel und vieles mehr. Doch stimmt das? Können wir uns wirklich zu 100 % sicher sein, dass uns solche Kaufentscheidungen den inneren Frieden schenken, den wir uns wirklich wünschen? Werde ich wegen einem Smartphone liebenswerter? Ist das Parfüm so gut, dass nun alle Männer auf mich fliegen? Ich glaube nein. Achtet stets auf Qualität und Langlebigkeit, denn ein Objekt, das dreimal so lange hält, spart euch wieder einmal mehr Geld für eure Weltreise.

Das Wichtigste beim Geld sparen für eine Weltreise ist das Mindset. Es geht beim Sparen nicht auf Verzichten, sondern die Erkenntnis, ob man es wirklich benötigt um im inneren Frieden leben zu können oder nicht. Es geht nicht darum, ob ein Objekt einen glücklich machen kann oder nicht. Ein Sandwich, das ihr euch zu Hause geschmiert habt, schmeckt genauso gut, wie das Sandwich, das ihr im Kaffee gekauft habt.

Ihr könnt euer Brot selbst backen´oder euer Sandwich selbst zubereiten, dies spart euch oftmals viel Geld beim Sparen.

Ihr könnt euer Brot selbst backen´oder euer Sandwich selbst zubereiten, dies spart euch oftmals viel Geld beim Sparen.

 

Nächster Tipp: Setzt euch ein klares Limit für Freizeitausgaben!

Zahlt euch so etwas Ähnliches wie Taschengeld aus und das ist euer Geld, das ihr investieren dürft wie ihr es wollt. Es muss nichts Intelligentes sein und es muss nicht nötig sein, denn es ist euer Spielgeld. Nur wenn ihr euch Taschengeld gebt, das ihr wie früher verprassen dürft, wird es euch die Freiheit geben euch langsam von der Konsumsucht zu entwöhnen.

Legt euch einen Sparbetrag fest!

Ihr wisst nun also wie viel Geld ihr für eine Weltreise sparen müsst. Die Frage ist nun, welchen Sparbeitrag kann ich pro Monat realisieren?

Nachdem ihr die Ausgaben und Einnahmen voneinander abgezogen habt, wisst ihr, wie viel Geld pro Monat übrig bleibt und wie viel ihr als Sparbeitrag festlegen könnt. Wie hoch ist er? In den meisten Fällen ist der Sparbeitrag ohne zusätzliche Einsparungen noch sehr gering.

Das ist erst mal vollkommen ok. Macht euch dabei keine Sorgen, wir schaffen das, denn das Geld für eine Weltreise zu sparen ist viel leichter als ihr denkt. Wir legen nun zwei Probemonate ein. Ihr gewöhnt euch in diesen zwei Monaten an die oben aufgeführte Fragetechniken und kauft nur noch das, was ihr wirklich braucht. In diesen zwei Monaten kündigt ihr alle Verträge, die ihr nicht braucht oder aufgeben könnt. Verträge, die ihr benötigt, schaut, ob ihr diese bei einem anderen Unternehmen billiger haben könnt. Dinge die ihr nicht mehr benötigt verkauft ihr und schaut euch noch nach einem Nebenjob um der euch Spaß bereitet.

Nach den zwei Monaten beobachtet ihr, wie arg eure Ausgaben gesunken sind und wie stark eure Einnahmen angestiegen sind. Nun könnt ihr euren Weltreise Sparbeitrag festlegen. Falls ihr nun genau wisst, wie viel ihr im Monat sparen könnt, dann rechnet um, wie viele Monate ihr diesen Weltreise Sparplan einhalten müsst.

Nehmt euch einen Kalender und hängt ihn sichtbar in eurem Zimmer auf. Macht einen Countdown bis zu eurer Weltreise und streicht jeden Tag, einen Tag durch und freut euch darüber, dass ihr einen Tag näher an eurem großen Abenteuer seid.

Markiert euch in einem Kalender oder Terminplaner einen Countdown der nahenden Weltreise und der vielen Abenteuer die auf euch warten.

Markiert euch in einem Kalender oder Terminplaner einen Countdown der nahenden Weltreise und der vielen Abenteuer die auf euch warten.

 

Ein Konto eröffnen und Weltreise Geld abheben!

Eröffnet ein neues Weltreise Konto, so dass ihr ein kostenloses Konto habt, auf das ihr nur schwer zugreifen könnt. Warum? Wenn ihr wisst, dass dies euer Weltreise Konto ist und dass das Geld euch die Freiheit bringt, die ihr euch wünscht, dann werdet ihr dieses Konto nicht so schnell anfassen. Das Schöne an einem Weltreise Konto ist, dass ihr auf einem Blick seht, wie viel Geld ihr schon für eure Weltreise angespart habt.

Am besten eröffnet ihr dafür gleich hier ein Bankkonto mit einer der besten Reisekreditkarten, die ihr dann später auf der Reise nutzen könnt. Denn ein wichtiger Faktor wird werden, dass ihr weltweit Geld haben könnt und dies eben nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden sein soll.

Konto bei der DKB eröffnen

Konto bei der comdirekt eröffnen

Unsere Ice Age Herde hat jeweils ein Konto bei der DKB und ein Konto bei der comdirekt Bank, da wir es schon öfter erlebt haben, dass in dem einen oder anderen Land nur die eine oder andere Kreditkarte funktioniert hat.

Vergleich der besten Kreditkarten für eine Weltreise auf einen Blick:

 

Dinge die ihr nicht braucht, könnt ihr einfach verkaufen:

Wir selbst haben vor unserer Weltreise alles verkauft, was wir hatten. Wir wussten, dass wir Nomaden werden würden und ein zurück in die Gesellschaft für uns nicht infrage kommen würde. Alles, was wir nicht mehr benötigten, haben wir, bei eBay Kleinanzeigen oder beim Kleiderkreisel verkauft. Das Spannende daran war, dass wir durch diese Aktion 12.000 Euro einspielen konnten. Dadurch konnte ich meine Eigentumswohnung auslösen und ohne Schulden in ein neues Leben starten.

Also stellt euch in eure Wohnung und fragt euch, was brauche ich wirklich und wovon kann ich mich trennen? Haltet euch immer vor Augen, dass ihr euch nicht trennt, sondern dass ihr mit jedem Loslassen euer Weltreise Geld spart. Wir sind irgendwann in einen Rausch verfallen und haben fast nichts mehr in Umzugskartons gepackt. Wer hier sehr gradlinig sein kann, kann in den ersten drei Monaten zumeist die Hälfte der Weltreise vorfinanzieren.

Für eine Weltreise Geld zu sparen geht viel schneller, wenn man seine Gegenstände die man nicht mehr benötigt, verkauft.

Für eine Weltreise Geld zu sparen geht viel schneller, wenn man seine Gegenstände die man nicht mehr benötigt, verkauft.

 

Sich einfach mal Geld wünschen!

Sich Geld zu wünschen ist einfach genial, denn jeder bekommt noch Socken oder ähnliches zu Weihnachten geschenkt. Wenn das nächste Mal ein Geburtstag, Weihnachten oder ähnliches ansteht, gebt allen Bescheid, dass ihr lieber etwas für eure Weltreise Kasse geschenkt haben möchtet, da ihr so schneller Geld für eure Welteeise sparen könnt. Das schöne dabei ist, dass ihr euren Verwandten und Bekannten eine Menge Grübelei spart und sie euch auf eurem Trip wirklich weiter helfen können.

Essen umstrukturieren

Franz und ich konnten bei der Umgestaltung unseres Essverhaltens fast 2/3 der Kosten einsparen. Wir haben Pilze im Wald gesammelt, waren auf Streuobstwiesen, haben containert und nur noch riesige Packungen im Großhandel besorgt. Wir haben den Garten meiner Eltern geplündert und sind kein einziges Mal mehr auswärts essen gegangen, um Geld für unsere Weltreise zu sparen.

Nur durch diese Veränderung unseres Essverhaltens konnten wir Ein Drittel unserer Weltreiseausrüstung finanzieren.

Nebenjob - aber welchen sollte ich wählen?

Dieser Spartipp für eine Weltreise ist etwas unkonventionell aber auch sehr genial. Klar könnt ihr euch jeden beliebigen Nebenjob auswählen der euch Freude bereitet. Was aber ist, wenn ihr nicht nur für drei, vier oder fünf Monate auf einer Weltreise aussteigen wollt? Vielleicht wollt ihr auch ein Weltreise Blogger werden, wäre es dann nicht gut, in diesem Feld schon zu trainieren? Natürlich könnt ihr klassisch in einem Restaurant oder auch in einer Bar aushelfen.

Weltreise Blog Pärchen am Meer Abenteuer

Vielleicht wollt ihr Weltreise Blogger oder Contentcreator werden und fangt bereits an, euch damit auseinander zu setzen.

 

Ein weiterer spannender Pfad ist aber Contentcreator zu werden. Denn später, wenn ihr Reise Blogger werden wollt, müsst ihr eh ein Contentcreator werden, warum also nicht mit dem anfangen, was euch später ernähren soll? In der Onlinewelt gibt es tausende verschiedene Möglichkeiten, wie ihr als Contentcreator an Arbeitsaufträge kommen könnt.

Plattformen, die hierfür  sehr beliebt sind:

Oft werden wir gefragt: Was ist der Beste Spartipp für eine Weltreise?

Doch in unseren Augen gibt es nicht den besten Geld sparen für Weltreise - Tipp. Es gibt eine gesunde Einstellung zum Leben und wenn man diese erreicht hat, kann man alles erreichen.

Für eine Weltreise Geld zu sparen ist keine Disziplin, in der man mittelmäßig sein darf. Wenn man den Wunsch hat durch die Welt zu streifen, dann muss das Geld sparen für eure Weltreise, eure Hauptdisziplin werden. Geld sparen für eine Weltreise ist kein Zuschauersport, da ihr schon wirklich intensiv daran arbeiten dürft. Sparen für eine Weltreise ist aber auch nicht komplex, es verlangt eher das richtige Mindset. Aber, ihr schafft das!

 

Ähnliche Berichte die euch interessieren könnten:

 

Bildquellen:

© surasaki - AdobeStock / ©  Sensay - AdobeStock / © luengo_ua - AdobeStock / © Leonardo - AdobeStock / © romanevgenev - AdobeStock / © Areeb - AdobeStock / © krears - AdobeStock / © pathdoc - AdobeStock / © stokkete - AdobeStock / © simona - AdobeStock
Heiko Gärtner
Heiko Gärtner ist Wildnismentor, Extremjournalist, Survivalexperte, Weltreisender und einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Antlitz- und Körperdiagnostik. Nachdem er einige Jahre als Agenturleiter und Verkaufstrainer bei einer großen Versicherungsagentur gearbeitet hat, gab er diesen Job auf, um seiner wahren Berufung zu folgen. Er wurde Nationalparkranger, Berg- und Höhlenretter, arbeitete in einer Greifenwarte und gründete schließlich seine eigene Survival- und Wildnisschule. Seit 2014 wandert er zu Fuß um die Welt und verfasste dabei mehrere Bücher.

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare