Survival Überlebenstraining – Die härtesten Überlebenstrainings der Welt

von Heiko Gärtner
01.08.2021 16:57 Uhr
 

Heiko Gärtner hat schon das ein oder andere Survival Überlebenstraining der Extreme geleitet, doch als er das Survival Netzwerk HG gegründet hat, wollte er noch eine Nummer weiter gehen. Sein Anliegen war es die ausgefallensten und härtesten, ja nicht zu sagen die extremsten Survival Überlebenstrainings, in Deutschland zusammenzusammeln.

Die erste Frage, die sich Heiko stellte, war: Was macht ein gutes Survival Überlebenstraining aus?

Heiko hat mit hunderten von Survival Anbietern Kontakt und ist auch mit vielen gut befreundet. Er war Off Cam Berater bei einigen TV-Sendern und ist auch häufig selbst vor der Kamera gestanden. Der Survival Experte weiß also, nach welchem Survival Überlebenstraining er suchen muss.

Worum geht es bei einem echten Survival Überlebenstraining?

  • Es muss wirklich ums überleben gehen.
  • Der Kunde muss unter erschwerten Bedingungen seine Survival Fertigkeiten abrufen.
  • Er muss sich und andere aus einer ausweglosen Situation herausführen können.
  • Das Survival Szenario muss so gewählt werden, das der Klient von der Gefahrenzone in die sichere Umgebung zurückkehren muss.

Und genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen, denn die meisten Survival Überlebenstrainings, die man in Google auf den oberen Plätzen findet, sind keine Hardcore Survival Überlebenstrainings. Heiko fiel sehr schnell auf, dass die ersten Plätze bei den Suchmaschinen zumeist von sogenannten Platzhirschen belegt waren. Sie steckten sehr viel Geld in Suchmaschinenoptimierung und machten den Anschein, als müssten sie mehr Zeit vor dem Rechner verbringen, als dass sie in der Natur sein konnten. Das half Heiko bei dem Aufspüren der coolsten Survival Überlebenstrainings nicht weiter. Heikos Idee war, mit seinem Netzwerk genau den Survival Trainern eine Chance zu geben, die sonst nur selten gefunden werden, weil sie eben nicht ihre Hauptzeit vor dem Rechner verbringen. Schließlich will man bei seinem Survival Überlebenstraining keinen Nerd als Survival Trainer, sondern einen echten Naturburschen, der genau weiß, wovon er da spricht. Je mehr Survival Überlebenstrainings er zusammen suchte, desto mehr spürte er, dass die wahren Schätze eher verborgen waren. Egal ob es sich um einen Einsteiger Kurs für Anfänger handelte oder für ein fortgeschrittenes Survival Überlebenstraining. Für Profis konnte man kaum mehr eine echte Survival Prüfung finden. Schon sehr bald wurde dem Survival Profi klar, das sein Survival Netzwerk deutlich mehr Sinn machte, als er zunächst dachte.

Heiko und sein Freund Franz sind nun seit 7 Jahren und 8 Monaten auf großer Wanderschaft und befinden sich dabei auf dem längsten Spendenlauf, der jemals ohne Geld gemacht wurde. Innerhalb der letzten 7 Jahre und 8 Monate konnten Sie 45.500 km zurücklegen und dabei in Survivalmanier 58 Länder durchwandern. Und genau dieser Haudegen sucht für euch nun die spannendsten und abenteuerlichsten Survival Trainings und Ausbildungen aus.

deep-woods-heiko_gaertner_franz_bujor

Heiko und Franz sind seit 7 Jahren und 8 Monaten auf ihrem Spendenlauf unterwegs.

 

Machen wir einen kurzen Datencheck – Wer ist Heiko Gärtner?

  • Er hat Blind die Zugspitze bestiegen
  • Er hat wochenlang mit Obdachlosen auf der Straße gelebt, um von ihnen als Lehrherren das Überleben in der Großstadt zu erlernen
  • Für ein Jahr ging er jeden Abend in den Wald und schlief dort in einem Lean To
  • Er hat sieben Jahre weltweit Überlebensszenarien trainiert, um ein guter Überlebenstrainer zu werden
  • Er hat eine Ausbildung zum Wildnislehrer und Wildnismentor die vier Jahre gedauert hat abgeschlossen
  • Im Medizinkreis Presence Healing hat er das alte Medizinmannwissen studiert
  • Er war Berg- und Höhlenretter
  • Er hat 1.200 km mit dem Kanu in der Wildnis von Kanada zurückgelegt
  • Er hat 3.300 km als Steinzeitmensch zurückgelegt und frei von der Natur gelebt
  • Zwei Monate verbrachte er an der polnisch-ukrainischen Grenze in einem Iglu

Heiko Gärtner hat schon viele verrückte Dinge getan, doch wusste er stets, das er durch die Survival Überlebenstrainings die er besucht hatte gut vorbereitet war.

Heiko Gärtner war als Bergsteiger, sowie als Berg- und Höhlenretter aktiv.

 

Welches Survival Überlebenstraining gibt es?

 

Survival Überlebenstraining Ausbildung: Ausbildung zum Survival Überlebenstrainer (7 tätig) – Die Königsdisziplin

 

Die Ausbildung zum Survival Überlebenstrainer ist nur was für echte Survivalfreaks. Das Survival Überlebenstraining richtet sich an alle, die sich darauf vorbereiten wollen, in Extremsituationen ohne Hilfsmittel aus der Zivilisation in der Wildnis zu überleben. In diesem Survival Überlebenstraining, werdet ihr einfach in ein Survival Szenario geworfen und müsst euch die nächsten sieben Tage freikämpfen. Ausgehend von einer simulierten Notsituation wandert ihr 7 Tage durch die Wildnis, um am Ende wieder sicher in der Zivilisation anzukommen. Dazu braucht es sowohl die Fähigkeiten und das Wissen, als auch die richtige Einstellung, die Willenskraft und die psychische Stärke die Survival Ausbildung zu überstehen. Ihr werdet 7 Tage unterwegs sein und euch immer neuen Situationen, nur mit einem Messer und der Kleidung, die ihr am Leibe tragen, stellen. Folgende Fragen werden aufgegriffen:

  • Wie kann ich aus der Gefahrenzone flüchten?
  • Wie kann ich mich so unsichtbar verhalten, dass ich nicht aufgegriffen werden kann?
  • Wie komme ich an Wasser und Nahrung?
  • Wie gehe ich mit Energietiefs um, wenn ich zu wenig Nahrung habe?
  • Wie stark ist meine Psyche und was macht es mit mir, wenn die Widrigkeiten meinen inneren Schweinehund an triggern?

Nach der Ausbildung zum Überlebenstrainer, seid ihr bereit selbst Survival Überlebenstrainings für Anfänger anzuleiten. Ihr erhaltet vom Survival Netzwerk HG ein Zertifikat, das euch als Überlebenstrainer ausweist.

Wenn ihr jedoch noch tiefer einsteigen wollt, dann gibt es im Ausbildungsforum von Heiko Gärtner noch die einjährige, dreijährige und sogar vierjährige Ausbildung zum Survival Pädagogen, Survival Trainer und Survival Mentor.

Zusätzliches Survival Ausbildungsangebot:

  1. einjährige Ausbildung zum Survival Experten
  2. einjährige Ausbildung zum Survival Pädagogen
  3. dreijährige Ausbildung zum Survival Trainer
  4. vierjährige Ausbildung zum Survival Mentor

Wenn ihr jedoch ein reines Survival Überlebenstraining sucht, dann solltet ihr euch an unser Kursprogramm halten.

Welche Survival Überlebenstraining Seminare gibt es?

  • Ausgesetzt in der Wildnis
  • Überlebenstraining nach Survivalszenario
  • Überleben ums verrecken
  • Fluchttraining aus Krisengebieten – Das Spezialtraining für extrem harte Jungs
Survival Training Militär Natur

Beim Survival Überlebenstraining werdet ihr mitten in der Wildnis ausgesetzt.

 

Welche “Ausgesetzt in der Wildnis Programme” kann ich buchen?

Bei dem Survival Überlebenstraining “ausgesetzt in der Wildnis oder im Wald”, könnt ihr euch für ein, zwei, drei oder für fünf Tage in der Wildnis bzw. im Wald aussetzen lassen. Das härteste und somit längste ausgesetzt im Wald Survival Überlebenstraining, dauert genau eine Mondzeit. Hier werdet ihr für 28 1/2 Tage im Wald ausgesetzt und müsst von dem leben, was euch die Natur gibt. Realer könnt ihr euch nicht testen, ob ihr ein echter Survival Meister sind. Bei allen Ausgesetzt in der Wildnis Survival Überlebenstrainings, wird euch ein Notfallszenario offenbart, aus dem ihr euch befreien müsst. Vollkommen unabhängig, ob ihr einen oder fünf Tage gebucht habt. Es gibt dabei vier unterschiedliche Schwierigkeitsgrade: Leicht, mittel, schwer und extrem schwer. Ihr selbst entscheidet, wie schwierig euer Survival Überlebenstraining werden soll. Das Schöne an dem Survival Überlebenstraining “ausgesetzt im Wald oder in der Wildnis” ist, dass ihr selbst frei bestimmen dürft, wie stark ihr euch beanspruchen wollt. Nicht das Überlebenstraining gibt euch vor, wie arg ihr gefordert werdet, sondern euer persönlicher Wunsch.

Leicht:
 (Mögliche Jahreszeit: Mai – September)

Zusätzliche erlaubte Ausrüstungsgegenstände:

  • 30 % Nahrung wird aus der Gesellschaft vom Veranstalter mitgeführt und verwaltet.
  • 1 feststehendes Messer aus stabilem Stahl mit einer Klingenbreite am oberen Schaft von mindestens 2,5 mm.
  • Eine Packung Streichhölzer die nur im Notfall verwendet werden darf, wenn der Seminarteilnehmer 2 Stunden lang kein Feuer mit dem mitgeführten Feuerstahl angebracht hat.
    survivalmesser

    Feststehendes Survivalmesser

  • 18 Blatt Toilettenpapier (1 bis 2-lagig).
  • 1 leichtes Schlafsackinlay das die Insekten in der Nacht abhalten soll (kein echter Kälteschutz).
  • 1 Metalllöffel.
  • 1 kleiner Alutopf ohne Henkel mit einem maximalen Füllvolumen von 2 Liter.
  • 1 Alutrinkflasche mit einem Füllvolumen von 1 Liter.
  • 3 Wasserentkeimungstabletten (zum Abtöten von Bakterien, Viren und Parasiten)
  • 1 Leichter nicht wasserfester Tagesrucksack ohne Regenüberzug.

Mittel: 
(Mögliche Jahreszeit: April – Oktober)

Zusätzliche erlaubte und nicht erlaubte Ausrüstungsgegenstände:

  • 15 % Nahrung wird aus der Gesellschaft vom Veranstalter mitgeführt und verwaltet.
  • 1 feststehendes Messer aus stabilem Stahl mit einer Klingenbreite am oberen Schaft von mindestens 2,5 mm.
  • 1 Feuerstahl der nur im Notfall Verwendung findet, wenn der Seminarteilnehmer 2 Stunden lang mit dem Feuerbohrer kein Feuer     zustande gebracht hat.
  • 1 Alutrinkflasche mit einem Füllvolumen von 1 Liter.
  • Kein Toilettenpapier als Ausgleich wird Moos oder Blätter verwendet.
  • Kein Schlafsackinlay.
  • Kein Metalllöffel.
  • Kein Topf.
  • Keine Wasserentkeimungstabletten. (Wasser wird in einem Rindengefäß mit heißen Steinen abgekocht.)
  • Kein Tagesrucksack. (Der Tagesrucksack wird gegen eine kleine seitliche Umhängetasche ausgetauscht.)

Extrem: Überleben ums verrecken! (Mögliche Jahreszeit: April – September)

Zusätzliche erlaubte und nicht erlaubte Ausrüstungsgegenstände:

  • Kein Schlafsack.
  • Keine Nahrung.
  • Kein Toilettenpapier.
  • Keine Wasserentkeimung.
  • Kein Löffel.
  • Kein Topf.
  • Keine Trinkflasche.
  • Kein Rucksack oder Tasche.
  • 1 feststehendes Messer aus stabilem Stahl mit einer Klingenbreite am oberen Schaft von mindestens 2,5 mm.
  • 1 Feuerstahl der nur im Notfall Verwendung findet, wenn der Seminarteilnehmer 2 Stunden lang mit dem Feuerbohrer kein Feuer angebracht hat.
Wintersurvival im Lean To

Heiko Gärtner beim Wintersurvival Überlebenstraining Extrem plus: Überleben ums verrecken.

 

Extrem plus: Überleben ums verrecken in der kalten Jahreszeit! (Mögliche Jahreszeit von Oktober – März)

Zusätzliche erlaubte und nicht erlaubte Ausrüstungsgegenstände:
  • Kein Schlafsack. (Der Schlafsack wird gegen einen selbst genähten Schaffellbeutel ersetzt.)
  • Keine Nahrung.
  • Kein Toilettenpapier.
  • Keine Wasserentkeimung.
  • Kein Löffel.
  • Kein Topf.
  • Keine Trinkflasche.
  • Kein Rucksack oder Tasche.
  • 1 feststehendes Messer aus stabilem Stahl mit einer Klingenbreite am oberen Schaft von mindestens 2,5 mm.
  • 1 Feuerstahl der nur im Notfall Verwendung findet, wenn der Seminarteilnehmer 2 Stunden lang mit dem Feuerbohrer kein Feuer     angebracht hat.

Kleidungswahl bei allen Schwierigkeitsgraden:

Pilgerhemd-min

Ein Baumwollhemd leicht und eines in schwer ist erlaubt.

  • Wasserfeste Goretex-Materialien sind verboten.
  • Die Kleidung sollte grundsätzlich Erdfarben oder Grün sein.
  • 1 stabile Bundeswehrhose Hosen (kein Flecktarn).
  • 1 Unterhemd.
  • 1 Unterhose.
  • 1 T-Shirt.
  • Ein Baumwollhemd leicht.
  • Ein Baumwollhemd mittelschwer das wärmt wie ein Pullover.
  • Ein schweres Baumwollhemd soll einen Wärmegrad besitzen wie ein Holzfällerhemd mit Felleinarbeitung. (Als Austausch kann auch eine gefilzte Jacke, ähnlich wie ein Trachtenjanker verwendet werden.)
  • Je nach Jahreszeit eine lange Unterhose und ein Skiunterhemd.
  • Ein Paar Handschuhe.(Je nach Jahreszeit)
  • Ein paar dicke Wandersocken.
  • Ein stabiler Gürtel um das Messer an der Hose zu befestigen.
  • Ein Halstuch, das man zum Schutz vor Wind und Moskitos verwenden kann.
  • Wetterfeste wasserabweisende Bergschuhe. (Die Schuhe sollen den Füßen eine gute Festigkeit geben und sie zusätzlich ausreichend wärmen.)
Survival Training Frau im Wald

Beim Survival Überlebenstraining im Wald dürfen keine wasserfesten Gore-Tex Materialien verwendet werden.

 

Für euch wählbare Seminarorte:

  • Survival Überlebenstraining in Deutschland: Ein sehr gutes Überlebenstraining bieten wir in Hessen, Hamburg, Berlin, Bayern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Brandenburg, Köln, Sachsen an.
  • Survival Überlebenstraining in der Schweiz
  • Survival Überlebenstraining in Polen
  • Survival Überlebenstraining Slowakei
  • Survival Überlebenstraining Österreich
  • Survival Überlebenstraining Schweden
  • Survival Überlebenstraining Kanada und Alaska

Das “ausgesetzt in der Wildnis Survival Überlebenstraining” kann auch noch spezialisiert werden. Hier kann der Überlebensschüler den Ort des ausgesetzt Programmes bestimmen.

Folgende Szenarien und Orte sind möglich:

Heiko Gaertner Boot Survival

Überleben: Ausgesetzt auf Gewässern

  1. Ausgesetzt auf einem Vulkan
  2. Ausgesetzt auf Gewässern
  3. Ausgesetzt im Sumpf
  4. Ausgesetzt im Gebirge
  5. Ausgesetzt in der Großstadt
  6. Ausgesetzt im Dschungel
  7. Ausgesetzt nach einem Flugzeugabsturz
  8. Ausgesetzt nach einem Schiffsunglück
  9. Ausgesetzt im Schnee
  10. Ausgesetzt in der Wüste

Bei Standard “ausgesetzt Survival Kursen”, werden bei den gewählten Survival Szenarien die Gegebenheiten nachgestellt. Heiko Gärtner bietet jedoch auch Survival Überlebenstrainings an, die in Realumgebungen stattfinden können, diese werden jedoch von einem ganz speziellen Publikum eingebucht. Da ein Überlebenstraining nach einem Flugzeugabsturz unter Realbedingungen deutlich teurer ist, interessiert sich hier ein sehr eingeschworenes Klientel für diese ausgefallenen und extrem spannenden Survival Überlebenstrainings. Natürlich kann man ein Überlebenstraining in einer Wüste nur bedingt in Deutschland darstellen, deshalb sollte hierbei der Kunde offen sein, eine Reise nach Italien oder Spanien auf sich zu nehmen. Wenn ihr im Gebirge ein Survival Überlebenstraining einbuchen wollt, solltet ihr eher Österreich, Schweiz oder Südtirol präferieren.

Dank der guten Sicherheitsausrüstung können wir uns trotz Winter in die skandinavische Wildnis vorwagen

Im Schnee ausgesetzt zu werden, ist ein Szenario, was wir euch ermöglichen können.

 

Fluchttraining aus Krisengebieten – Das Spezialtraining für extrem Harte

Ein sehr spezieller Überlebenskurs ist der Fluchtsurvivallehrgang, denn niemand erwartet eine Entführung, eine Erpressung, einen Raubüberfall, einen Terroranschlag oder aufständische im eigenen Land. Doch nach den letzten Anschlägen und immer häufiger werdenden Entführungen sind Fluchttrainings keine Seltenheit mehr. Was tun, wenn mich meine Mitschüler in den Wald verschleppen und mich angreifen? Was tun, wenn ich als Frau von einem Vergewaltiger verschleppt werde?

Dieser Spezialkurs, der militärische Techniken mit einbezieht, ist für alle die, die sich aus einer unerwarteten Gefahrensituation befreien wollen. Denn dieses spezielle Überlebenstraining richtet sich an all die Personen die sich privat oder beruflich in Krisengebieten aufhalten oder in ihrem Umfeld ein erhöhtes Gefahrenpotential wittern. Der Kurs bringt euch bei wie ihr euch bei auftretender Gefährdung zu verhalten habt und wie ihr Situationen entspannen könnt.

Da die Teilnehmer eine Realgefahr wittern, ist uns hier die größte mögliche Anonymität wichtig, daher könnt ihr  gerne über ein Pseudonym bei uns buchen. Eure Daten werden zu 100 % vertraulich behandelt. Jeder Mensch kann in eine Gefahrensituation kommen, jedoch gibt es einige Personengruppen die davon wahrscheinlich häufiger betroffen sind, vor allem Personen die Angriffspunkte bieten, werden gerne als Opfer ausgewählt. Zunächst müssen wir verstehen wie der Täter oder die Täter fühlen und denken. Was sind ihre Absichten, warum bin ich ihr Ziel? Was versprechen sie sich davon, wenn sie mich ausgewählt haben?

Hier geht es direkt zum Hauptartikel: Militärisches Training für Zivilisten.
Krieg Soldaten

Soldaten beim Fluchttraining aus einem Kriegsgebiet

 

Wichtiges über Opferkunde:

  • Man möchte seine Macht über einen anderen Menschen ausleben
  • Von reichen Menschen möchte man Geld erpressen
  • Man möchte seinen sexuellen Trieb ausleben
  • Man ist gerade zur falschen Zeit am falschen Ort
  • Man wird als Geisel verwendet, um Druck aufzubauen
  • Man sollte etwas nicht sehen, was man aber gesehen hat
  • Das, was man recherchiert, stellt für eine andere Personengruppe eine Gefahr dar

Im Fluchtseminar lernt ihr, wie ihr euch aus einer Gefangenschaft befreien könnt und wie ihr Situationen Deeskalieren lassen könnt, so das es nicht zu Übergriffen kommen muss.

Was wir euch heute schon versprechen können, ist, dass es das härteste Training wird, was ihr je erlebt habt. Es wird euch fordern, es wird euch die Tränen ins Gesicht treiben, es wird euch wahnsinnig machen und ihr werdet uns verfluchen und trotzdem nehmen wir alles in Kauf, wenn wir euch dafür die Freiheit schenken können. In unserem militärischen Fluchtkurs geht es darum euch an die physischen und psychischen Belastungsgrenzen zu bringen:

  • Ab wann werden ihr unaufmerksam?
  • Wann könnten wir euch überfallen?
  • Ab wann denken wir als Täter, das ihr für uns ein leichtes Opfer sein könntet?

Wie bei einem Rollenspiel was sehr ähnlich beginnt, wird Person X gefangen genommen und verschleppt. Nun stellt sich die Frage, wie hättet ihr die Gefangennahme verhindern können?

Survival Ausschau halten Überlebenstraining Natur

Bei einem militärischen Fluchtkurs geht es an eure Belastungsgrenzen. Wann werdet ihr unaufmerksam?

 

Punkt 1 ist also, zu vermeiden ein Gefangener zu werden

Falls ihr gefangen genommen wurdet, merkt euch einfach alles und behaltet folgende Fragen bei euch: Wohin wurdet ihr gebracht? Wie war die Fahrbahn? Wurde gesprochen? Was wurde gesprochen? Wie war die Fahrt? Konntet ihr ein Gesicht erkennen? Konntet ihr euch die Route merken? Welche Landmarken waren auffällig? Was habt ihr im Radio gehört? Ihr merkt es bereits, ganz bewusst trainieren wir immer und immer wieder eure Aufmerksamkeit, denn nur ein Opfer das alles weiß, kann den Weg zurück in die Sicherheit finden. Wenn ich als Opfer orientierungslos bin, wie will ich schnell und effektiv flüchten? Wenn ihr nun an einem Platz fixiert seid, welche Möglichkeiten gibt es euch zu befreien? Wann gibt es Möglichkeiten zu fliehen? Wann kann ich den Täter überwältigen? Ab wann ist eine Überwältigung zu gefährlich? Kann ich den Täter einschätzen, ob er mich töten wird? Habe ich eine Chance, wenn ich ruhig bleibe oder hat der Täter schon beschlossen, dass ich nicht überleben darf? Je genauer ihr die psychische Situation des Täters einschätzen könnt, desto zielgerichteter könnt ihr den Fluchtplan schmieden. Was sind eure Prämissen? Was darf auf gar keinen Fall mit euch passieren, wenn ihr danach noch harmonisch weiter leben wollt? Diese Frage stellen sich die meisten Opfer nicht und erdulden als Opfer wie in einer Schockstarre alles. Dies führt dazu, das sie sich nach dem Vorfall nie wieder selbst akzeptieren können. Heiko Gärtner arbeitete früher oft mit Opfern und einige berichteten ihm, das sie mit dem was passiert ist, nicht mehr sie selbst sein können. Fragt euch deshalb immer, was tötet mich innerlich und was muss ich auf jeden Fall vermeiden?

Punkt 2 ist nun, ihr habt euch befreit, was ist der nächste Schritt?

Wie könnt ihr flüchten? Weiß ich wo ich bin? Kenne ich den Weg raus? Wo finde ich Hilfe? Sollte ich mich zunächst erst ein mal verstecken oder so weit wie möglich laufen? Kann ich überhaupt noch laufen oder bin ich schon zu sehr geschwächt? Wird mir jemand glauben oder bin ich in einem Gebiet wo die Gefahr besteht, das mir niemand zuhören wird?

Punkt 3 bedeutet, ihr seid nun geflohen und in einem unbekannten Gebiet, was dann?

In welchen Gebiet befinde ich mich? Kann ich leicht Hilfe holen? Wurde ich in die Wildnis verschleppt? Habe ich nicht ein mal eine Ahnung ob ich in 10, 20 oder 50 km erst die nächste Zivilisation finde? Für die Flucht in die Zivilisation braucht ihr jetzt noch die Grundfertigkeiten die jeder Survivalprofi in seinem Repertoire haben sollte.

Die Grundfertigkeiten dafür sind:
  • Wie kann ich eine getarnte Schutzbehausung erbauen?
  • Wie kann ich Wasser finden?
  • Wie kann ich Wasser reinigen?
  • Wie komme ich an Notnahrung?
  • Wie kann ich Notnahrung zubereiten ohne sichtbar zu werden?
  • Wie kann ich ein Feuer entfachen ohne gesehen zu werden?

Hinweis:

Der Flucht Kurs für Erwachsene kann als Einzel- und als Gruppenkurs gebucht werden.
Die richtige Größe ist für ein gutes Lagerfeuer entscheidend.

Wie und wo könnt ihr ein Feuer entfachen ohne dabei entdeckt zu werden?

Im Vergleich das bekannte Combat Training

Das Combat Training für Erwachsene ist hart, sehr hart und wir können es nicht oft genug sagen, es ist härter als die Realität. Wir werden euch absolut an eure Grenzen bringen, denn nur wenn euer Training härter war, als die Realität wird, könnt ihr in der Gefahrensituation einen kühlen Kopf bewahren. Und ja, ihr solltet dabei nicht zu sensibel sein. Eine Drillsituation kann ein weiches Gemüt leicht aus den Angeln heben, aber ihr habt auch zu jeder Zeit ein Codewort mit dem ihr aus der gespielten Gefahrensituation aussteigen könnt. Jedoch hilft ein Training für Erwachsene nur dann, wenn es wie bereits erwähnt auch der Realität gleicht. Im Fluchttraining werden keine Unterschiede zwischen Frauen und Männern gemacht, denn alle werden mit der gleichen Härte angefasst.

Was kommt nach der Flucht?

Stellt euch dazu folgende Fragen: In welchem Gebiet befinde ich mich? Kann ich leicht Hilfe holen? Wurde ich in die Wildnis verschleppt? Habe ich nicht ein mal eine Ahnung, ob ich in 10, 20 oder 50 km erst die nächste Zivilisation finden kann?

Für die Flucht in die Zivilisation braucht ihr jetzt noch die Grundfertigkeiten die jeder Survivalprofi in seinem Repertoire haben sollte:

  • Wie kann ich eine getarnte Schutzbehausung erbauen?
  • Wie kann ich Wasser finden?
  • Wie kann ich Wasser reinigen?
  • Wie komme ich an Notnahrung?
  • Wie kann ich Notnahrung, ohne sichtbar zu werden zubereiten?
  • Wie kann ich ein Feuer entfachen, ohne gesehen zu werden?

Der Fluchtkurs kann als Einzel- und als Gruppenkurs gebucht werden. Das Fluchtseminar hingegen ist ein Survival Abenteuer was deutlich mehr Organisationsaufwand, vom Betreiber einfordert. Aus diesem Grund liegt dieser Survival Kurs im mittleren Preissegment.

Das Abenteuer Survival endet hier aber noch lange nicht. Die “ausgesetzt in der Wildnis” Programme können durch das nötige Kleingeld noch spannender gestaltet werden. Hier fühlt ihr euch wirklich wie das Survival Duo, Bear Grylls oder Ed Stafford, denn es gibt einfach keine Grenzen.

Hier kommt ihr zum ausführlichen Artikel über unser angebotenes Combat Training.
Combat Survival Training Frau

Wollt ihr euch wie ein Survival Profi fühlen? Beim Abenteuer Survival gibt es keine Grenzen.

 

Die Survival Überlebensprogramme für Leute die das Härteste suchen

In Heikos Augen sind diese Survival Überlebenstraings, die härtesten die man wählen kann. Sie bringen einen an den Rand, von dem, was man aushalten kann, denn hierbei geht es nicht um ein lustiges Survival Spiel, hier erhaltet ihr ein knüppelhartes Survival Überlebenstraining. Wenn ihr also die Herausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Auslese von Heiko Gärtner gut aufgehoben:

  1. Überleben ums verrecken – Das härteste was ihr euch aussuchen könnt
  2. Ausgesetzt im Wald für 28 1/2 Tage – Schaut wie ihr zurechtkommt
  3. Ausgesetzt in der Wüste
  4. Ausgesetzt im Dschungel
  5. Ausgesetzt im Sumpf
  6. Wie kann ich nach einer Notlandung im Gebirge überleben?
  7. Wie kann ich nach einer Notlandung im Dschungel überleben?
  8. Wie kann ich nach einem Schiffsunglück auf einer einsamen Insel überleben?
  9. Wie kann ich im ewigen Eis überleben?

1: Überleben ums verrecken – Das härteste was ihr euch aussuchen könnt

Rüdiger Nehberg hat diesen Satz geprägt und war als Urvater aller Survivalprofis auch das Vorbild für dieses Survival Überlebenstraining. Nur wenn das Survival Überlebenstraining härter ist als die Realität, muss man die Zukunft nicht fürchten. Genau diesen Ansatz verfolgen wir in diesem Überlebensseminar: Härter und noch mal härter.

Für all diejenigen die wissen wollen, wie hart sie schon sind, ist das Seminar Überleben ums verrecken genau das Richtige. Es ist wohl mit Abstand das härteste Survivaltraining, was ihr euch bei uns aussuchen könnt. Natürlich ist die Notlandung in der Arktis hart, aber hier werdet ihr beschützt. Bei diesem Seminar unterschreibt ihr, das euch vollkommen klar ist, das euch auch etwas passieren kann, denn hierbei werdet ihr nicht wie ein rohes Ei in Watte gepackt. Viel mehr setzen wir euch in einer realen Gefahrensituation aus und sichern euch so gut es eben möglich ist, doch ihr selbst müsst euch dabei vertrauen. Es ist Winter und ja, es ist kalt und ja du durchläufst ein Kältetraining. Jedes Survival Überlebenstraining, das ihr bei uns buchen könnt hat in der Regel nichts mit Schmerzen zu tun. Dieses Seminar hingegen bringt euch an eure psychischen Schmerzgrenzen. Da eine Realsituation nie ohne Schmerzen abläuft, bieten wir ganz bewusst ein Survivaltraining an, das eure Psyche aufs härteste trainieren soll. Rüdiger Nehberg hat sich über Jahre jeden Tag abgehärtet. Er ist am morgen ins kalte Wasser gesprungen, hat sich nur kalt geduscht und ist teilweise für Stunden barfuß auf dem kalten Waldboden gelaufen.

Survival Überleben Natur Mann

Bei dem Survival Seminar "Überleben ums verrecken" erlebt ihr eine Herausforderung.

In unserem Survival Seminar “Überleben ums verrecken” erlebt ihr eine psychische Herausforderung. Manche Teilnehmer sagen, es war eine psychische Tortur, doch warum das ganze? Nur wenn euer Training härter ist als die Realität, könnt ihr in einer Gefahrensituation ruhig bleiben. Stellt euch vor ihr kommt in eine Notsituation und wisst nicht, ob ihr die Schmerzen durchstehen könnt. Deine Psyche dreht sich nur noch um das Leid. Kann ich das durchstehen? Was ist, wenn die Schmerzen zu viel werden? Was ist wenn ich erfriere? Was ist, wenn es noch kälter wird? Kann ich mit den Moskitos umgehen? Was ist, wenn ich kein Feuer entfachen kann? Was ist, wenn ich ohne Schutzbehausung eine Nacht im Freien verbringen muss?

Bei diesem Seminar geht es nicht darum die besten Survivalfertigkeiten zu entwickeln, ganz im Gegenteil, wir prüfen eure Psyche. Wie hart seid ihr? Es wird in Fachkreisen nicht umsonst als das härteste Survival Überlebenstraining der Welt gehandelt. Es ist egal wie gut ihr Feuer machen könnt oder wie gut ihr eine Schutzhütte errichten könnt. Ihr folgt einem genauen Ablaufplan, so das eure Psyche maximal herausgefordert wird. Das Seminar Überleben ums verrecken kann nur im Winter stattfinden, um einen Einblick zu erhalten, beschreiben wir euch einige Prüfungen, die ihr zu meistern habt. Ein Bad im Bach für 3 Minuten bei 3 bis 6 Grad Celsius. Anschließend ist eure Aufgabe ein Hollunderfeuer zu entzünden, sodass ihr euch wieder aufwärmen könnt. Wir erhöhen durch Schmerztraining ganz gezielt die Absicht ein wärmendes Feuer haben zu wollen. Es ist eine vollkommen andere Situation, ob ihr bei einer angenehmen Temperatur ein Feuer durch Feuerbohren erzeugen wollt oder euer Körper so zittert, dass ihr kaum den Bogen in eurer Hand halten könnt. Ihr beherrscht die Technik perfekt und doch zerstört eure Psyche deinen Versuch. Ihr denkt nur an die Kälte und an das Erfrieren, dein Körper will einfach nicht. Wir leiten und führen euch gezielt in einen entspannten Zustand so, dass ihr trotzdem zum Erfolg kommen könnt. Eine Nacht ohne Feuer und Schutz im freien, was macht das mit euch? Wenn ihr zu Fuß unterwegs seid, könnt ihr unter dem Tag der Kälte trotzen, aber was ist in der Nacht? Ihr seht nichts mehr und wenn ihr umhergeht, verirrt ihr euch, daher müsst ihr also an eurem Platz bleiben. Wie haltet ihr euch warm? Welche Übungen macht ihr? Ab wann funkt euch eure Psyche dazwischen? Seid ihr schon hungrig? Denkt ihr nur noch an Essen? Wie könnt ihr eure thermoregulatorischen Fähigkeiten steigern? Wie funktioniert eine Hitzemeditation? Warum können manche Mönche Schnee auf dem Körper schmelzen lassen?

Langsam versteht ihr, wie wichtig die Psyche ist, denn ob ihr überleben könnt oder nicht, hängt zu 95 % von deiner mentalen Stabilität ab. Das Seminar “Überleben ums Verrecken” prüft und trainiert eure Psyche. Mit jedem Schritt spürt ihr wie ihr euch mehr zutraut und ihr erreicht eine Freiheit, die man nicht beschreiben kann. Stellt euch ein mal vor, ihr seid auf einer Weltreise und rutscht in eine Notsituation. Vor dem Training wärt ihr panisch geworden, doch nun denkt ihr euch, es ist nicht ganz so schlimm wie mein Training. Eure Psyche entspannt sich sofort, denn ihr wisst, das habe ich schon ein mal überlebt und was ich schon ein mal überlebt habe, kann ich auch ein zweites Mal überleben. Je weiter ihr euch in die Freiheit wagen wollt, umso wichtiger ist es, dieses Seminar zu absolvieren. Denn nur wer einen trainierten Geist hat, kann in einer Gefahrensituation gelassen und wohlüberlegt handeln.

Melden euch ruhig, wenn ihr euch auf das härteste Survival Überlebenstraining einlassen wollt. Man kann mit Sicherheit sagen, das dieses Survival Überlebenstraining der härteste Survivalkurs ist den wir im Angebot haben. Nur die Ausbildung zum Survivalexperten könnte aufgrund der Länge von 28 1/2 Tagen noch einen ticken anspruchsvoller sein.

Survival Überleben Wasser Gewässer

Mit Konzentration und einem trainierten Geist könnt ihr in einer Gefahrensituation wohlüberlegt handeln.

 

2: Ausgesetzt im Wald für 28 1/2 Tage – Ihr seid auf euch gestellt

In diesem Survivalszenario verlauft ihr euch im Wald, denn ihr wisst nicht mehr wo ihr seid. Der Wald ist dreimal so groß wie Deutschland und es gibt keinen Weg mehr heraus. Ihr könnt keine Zivilisation erreichen, da es keinen Ausweg gibt. Ihr müsst nun einheimisch in der Wildnis werden und entweder werdet ihr ein Trapper, der sich selbst versorgen kann oder ihr sterbt. Seid ihr Survivalexperte genug um frei in der Wildnis leben zu können? Heiko Gärtner ist diesem Gedanken auf den Grund gegangen und hat sich in drei verschiedenen Bereichen auf den Prüfstand gestellt.

  • Kann ich im Herbst für einen Monat in der polnischen Wildnis überleben?
  • Kann ich im Winter in der polnischen Wildnis überleben?
  • Kann ich in einem selbst errichteten Camp Kraft sammeln, um dann mit vorbereiteter Notnahrung und Steinzeitmaterial 400 km zu wandern?
  • Kann ich diese Strecke raus aus der Wildnis bezwingen?

Heiko Gärtner berichtete, dass das Wintercamp mit das Härteste war, was er je erlebt hat. Die “Ausgesetzt in der Wildnis” Variante mit ich muss mich auf einen 400 km Marsch raus aus der Wildnis vorbereiten, stellte ihn vollkommen vor neue Grenzen. Er fragte sich: “Wie kann ich so viel Wildfleisch erbeuten und trocknen, das ich nicht hungern muss? Wie kann ich das Material transportieren? Wie kann ich mir meine Laufkleidung herstellen? Wo schnürt es ein? Wo reibt es auf? Ist mein Wille groß genug?” Bei der 400 km Tour merkte er schon sehr bald, dass er eigentlich ein Lastentier bräuchte. Der Fellschlafsack war zu klobig und die Nahrungsvorräte für acht Tage hätte er nie transportieren können. Es war ein Experiment das ihn 13 Kilogramm seines Körpergewichtes gekostet hatte, aber auch hier musste er Kompromisse eingehen. Es war interessant und doch unfassbar, wie anstrengend 400 km sein können, wenn es ein Abenteuer Survival am Limit ist. Permanent war er kurz davor aufzugeben, denn der innere Schweinehund führte andauernd einen Dialog mit dem Verstands-Ich: „Gib endlich auf!“

Das “Ausgesetzt im Wald Camp” ist hart, sehr hart. Wenn ihr es noch eine Stufe härter haben wollt, dann verbringt mit uns 28 1/2 Tage in der Wildnis und begebt euch dann auf eine 400 km lange Befreiungswanderung. Falls ihr das überstanden habt, dann seid ihr mit Sicherheit ein vollkommen neuer Mensch und euer Selbstbewusstsein wird nicht mehr das Gleiche sein, wie früher.

Wenn ihr euch dieses Survival Abenteuer antun wollt, dann nur zu – traut euch. Wir werden euch beschützen wie unseren Augapfel, trotzdem werden wir euch dabei alles abverlangen.

Mann Natur Wildnis Wald

Nach einem "Ausgesetzt im Wald Camp" seid ihr nicht mehr der gleiche Mensch wie vorher!

 

3: Survival Überlebenstraining – Ausgesetzt in der Wüste

Wer sich in der Wüste aussetzen lassen will, darf schon etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Mit einem Allradfahrzeug geht es 100 km tief in die Wüste. Das große gemeinsame Ziel heißt: ÜBERLEBEN! Bei dem Überlebenstrip werdet ihr von unserem Survivalexperten begleitet und dabei ist ständig das Backup Fahrzeug in eurer Nähe. Ihr werdet in keinem Augenblick aus den Augen gelassen und das Rettungsvehikel hält sich im Hintergrund, sodass ihr es nicht wahrnehmen könnt. Über einen GPS Tracker könnt ihr ständig lokalisiert werden. Nun ist es an euch wie ihr 100 km Wegstrecke in der Wüste hin zur Oase überwinden könnt.

  • Wie kann ich mich vor der brütenden Hitze schützen?
  • Wo finde ich Wasser?
  • Wie komme ich an Nahrung?
  • Wie kann ich den Weg zur Oase ausspähen?

Durch gezielte Fragetechniken bringt euch euer Begleiter zu den richtigen Antworten. Egal ob ihr den Wüstentrip als Solo- oder Gruppencoaching bucht, es wird für euch mit Garantie das Survival Überlebenstraining eures Lebens.

Wüste Survival

Bei einem Wüsten Survivial könnt ihr per GPS Tracker immer lokalisiert werden.

 

4: Survival Überlebenstraining – Ausgesetzt im Dschungel

Mit Schnee und Eis kennen sich viele Survival Experten aus, doch mit dem Dschungel sieht es schon ganz anders aus. Dieses Terrain gibt es in Europa nicht, wie sollten wir also wissen, wie wir als Experten im Bereich Survival damit umgehen sollten. Statt Bären und Wölfe gibt es nun Giftschlangen, Taranteln und Skorpione. Seid ihr bereit für die giftige Tierwelt? Das Dschungel Survival Überlebenstraining wird euch sofort in seinen Bann ziehen. Mit einem Allrad Jeep oder einem Helikopter lassen wir uns gemeinsam im Dschungel aussetzen. Je nach gewünschten Schwierigkeitsgrad kann eine Wegstrecke von 100 oder 200 km gewählt werden, denn es gilt nun wachsam zu sein. Im Dschungel wimmelt es nur so von wilden Tieren. Krokodile und tödliche Wasserschlangen sind unsere Feinde, wenn wir den Weg zurück in die Zivilisation finden wollen. Das größte Problem dabei ist, dass wir im Dschungel nicht quer Feld ein gehen können. Würden wir uns mit einer Machete durch den Dschungel schlagen wollen, dann müsste unser Survival Überlebenstraining “Ausgesetzt im Dschungel” mehrere Wochen dauern. Da wir aber in wenigen Tagen zurück in der Zivilisation sein wollen, müssen wir einen Bach finden, der dann in einen Fluss mündet, der dann wiederum zurück zur Zivilisation führt. Und ja, genau hier müssen wir verdammt wachsam sein, da in den Trüben Gewässern unsere Feinde lauern. Wir müssen uns also ein Floß bauen, sodass sie uns nicht erreichen können. Nur durch viele Überlebenstricks können wir den Weg zurück in die Zivilisation finden.

Heiko selbst hat sich mit einem Animal Tracker im Helikopter im Dschungel von Neuseeland aussetzen lassen. Sie sind den Spuren des Rotwilds zum Meer gefolgt und konnten sich so, mit einem selbst gebauten Stammfloß retten. Es war eines der emotionalsten Survival Abenteuer, die Heiko Gärtner je erlebt hat. Durch den Fährtenkundigen Tierjäger konnten sie nur anhand der Leitlinien des Rotwilds, den Weg zum Meer finden. Es war so berührend, wie die Natur stets Zeichen gibt, sodass jeder zu jeder Zeit überleben kann, wenn er es gelernt hat, die Zeichen zu deuten. Als sie mit ihrem Stammboot angekommen waren, genossen sie den warm aufgeheizten goldenen Sand der Lagune und durften dabei noch kreisende Vögel beobachten.

Das Survival Überlebenstraining im Dschungel wird auch euch begeistern. Da jedes dieser Survival Überlebenstraining ein Individualprojekt ist, sprecht uns bitte an und wir setzen dann gemeinsam euren Traum in die Wirklichkeit um. Wenn das Survival Training nicht zu teuer werden soll, haben wir auch noch Survival Kurse die direkt im Dschungel stattfinden. Hier habt ihr jedoch nicht den „Thrill“ des zurück Findens in die Zivilisation.

Survival Überleben Wasser Gewässer

Bei einem Survival Überlebenstraining im Dschungel warten ganz besonders gefährliche Tiere und Aufgaben auf euch.

 

5: Abenteuer Survival – Ausgesetzt im Sumpf

Dieses Survival Überlebenstraining ist das Schnäppchen unter den Luxuskursen. Da wir in Mitteleuropa einige Sümpfe haben, muss der Kostenaufwand nicht hoch sein. Er kann aber. Aus diesem Grund haben wir das Programm “Ausgesetzt im Sumpf” in die Luxusabteilung einsortiert. Da der Wunsch sich im Sumpf aussetzen zu lassen sehr selten ist, haben wir dies als sehr speziellen Wunsch einkategorisiert. Unberührte Sumpflandschaften wirken auf Wanderer oft einladend – endlich wahre Wildnis. Hier gibt es bestimmt einiges zu sehen und so stolpern sie quasi in ihr eigenes Survival Abenteuer.

Heiko Gärtner ist der Sumpfexperte. Mit Dirk Steffens und Terra Express drehte er: “Verschollen im Sumpf” (2012). Hier stellte er mit Dirk Steffens nach, wie mehrere Jugendliche in einen Sumpf eingebrochen sind. Gott sei Dank konnten sie sie vor dem Unterkühlungstod gerettet werden. Sie waren auf dem Weg zu einer Party und glaubten eine Abkürzung gefunden zu haben. Die Abkürzung stellte sich jedoch als tödliche Falle heraus und alle Jugendlichen steckten bis zum Hals im Sumpf. Dabei hatte der Morast gerade einmal 8 Grad Celsius aber jede Minute zählte. Heiko Gärtner führte Dirk Steffens ganz gezielt an seine Kältegrenzen. Es ist unfassbar, wie schnell der Körper seine Schutzreflexe verliert, wenn er vor Kälte ausgezehrt ist. Die Gedanken werden langsamer und Lösungen rücken in die Ferne.

Beim Survival Überlebenstraining Sumpf versuchen wir euch zu einem Sumpfexperten auszubilden.

  • Wie bewege ich mich in einem Sumpf sicher fort?
  • Wie umgehe ich es einzubrechen?
  • Was mache ich, wenn ich eingebrochen bin?
  • Wie kann ich mich aus dem Morast befreien?
  • Was mache ich, wenn ich mich befreit habe, ich aber deutlich unterkühlt bin?
  • Wie entkomme ich den Sumpf, und wie kann ich den Weg zurück in die Zivilisation finden?

Einem Fluss zu folgen, ist nicht immer die richtige Lösung. So kann euch dies im Dschungel das Leben retten, doch im Sumpf kann dies tödlich sein.

Survival Guide Heiko Gärtner bei einer Dokumentation im Sumpf

Survival Guide Heiko Gärtner bei einem Survival Überlebenstraining im Sumpf.

 

6: Survival Überlebenstraining – Notlandung – Ausgesetzt in der Wildnis

Wie verhalte ich mich nach einer Notlandung? Was ist, wenn ich im Dschungel notlande? Was ist, wenn ich auf einer einsamen Insel abstürze? Doch wäre es nicht das schlimmste, wenn du im vereisten Gebirge abstürzen würdest? Was machst du auf offener See?

Das Spezialtraining Notlandung wird stets nach Survivalszenario angeboten.

Das spannendste aber auch zugleich teuerste Survival Überlebenstraining ist die Notlandung in einer Polarregion, denn hierbei spielt man mit den Kursteilnehmern einen Absturz über einem Eisgebiet durch. Die körperlichen Herausforderungen bei diesem Survival Seminar liegen sehr hoch und sollten nur fortgeschrittene Sportler absolvieren. Die körperliche Belastung kann in einigen Momenten sehr hoch sein. Die Polarregionen werden nur spärlich mit Gütern versorgt und der einzige Weg wie sie an Nahrung und Öl gelangen können ist der Luftweg. In unserem Survival Überlebenstraining spielen wir einen Flugzeugabsturz in einer Polarregion nach. Durch die extremen klimatischen Bedingungen kann solch ein Szenario nur in den Bergen nachgestellt werden und dabei befinden wir uns zwischen 2000 Höhenmeter und 2500 Höhenmeter im tiefen Schnee.

Die Ausbildung erfolgt von den besten Survivalexperten, die wir im Team haben. Wollt ihr es noch ein bisschen realer, dann können wir noch einen Gang höher schalten? Wenn ihr es euch leisten könnt, könnt ihr mit uns auch in Grönland oder Alaska in die Eiswelt eintauchen. Hier müssen wir jedoch einen deutlich höheren Preis veranschlagen, da die Spezialkräfte keine reinen Survival Trainer, sondern expeditionserfahrene Bergführer mit einem fliegerischen Hintergrund sind. Außerdem befindet sich zumeist ein staatlich geprüfter Rettungsassistent mit ihm Team. Dieser wird jedoch nur mit dazu gebucht, wenn der Survival Workshop “Überleben ums Verrecken” gebucht wird. Die meisten Ausbilder verfügen in diesem Bereich über einen militärischen Hintergrund. Wenn wir in Regionen mit Polarbären vordringen ist stets ein Trainer dabei, der ein Waffentraining für Polarbären Aufenthalte mit anbietet.

Das Spezialtraining Notlandung wird in der Regel exakt auf den Kursteilnehmer oder auf die Gruppe zugeschnitten. Diesen besonderen Kurs buchen oft Menschen mit einem hohen Expeditionsdrang oder wenn sie ein besonderes Highlight in ihrem Leben erleben wollen.

Heiko Gärtner Notlandung

Was gibt es nach einer Notlandung zu beachten?

 

7: Survival Überlebenstraining – Ein Schiffsunglück

Wie kann ich nach einem Schiffsunglück auf einer einsamen Insel überleben? Diese Schlagzeile gab es nicht nur in der Bildzeitung. Heiko Gärtner ist in Thailand mit einem Schiff gesunken, aber Gott sei Dank war das Holzschiff nur wenige Kilometer von der Brandung der Insel Koh Phangan entfernt. Da es nicht für alle Teilnehmer der Fahrt eine Rettungsweste gab, packte Heiko Gärtner seine wasserfeste Tonne, in der er seine Kleidung transportierte und nahm diese als Auftrieb Hilfe. Als er am Ufer ankam, war er vollkommen außer sich, denn er konnte es nicht fassen, wie drei Kilometer schwimmen einen Menschen so auszehren können. Obwohl das Meer extrem warm war, krampften seine Muskeln und er musste einmal sogar gegen einen Bauchdeckenkrampf ankämpfen. Obwohl zu keiner Zeit eine Gefahr bestand, war er doch schockiert, wie schnell man auf hoher See hätte sterben können.

In dem Survival Überlebenstraining lernt ihr, wie ihr auf hoher See überleben könnt, aber auch wie ihr nach dem Anspülen an Land überleben könnt.

Es gibt sehr viele verschiedene Survival Überlebenstrainings, hier das Angebot zu überblicken ist kaum möglich. Im Internet findet man zumeist die gleichen Standardprodukte vor. Dies liegt daran, dass große Firmen alles daran setzen, durch Suchmaschinenoptimierung und Linkaufbau den Markt zu beherrschen. Aus diesem Grund werden oft kleine Anbieter mit tollem Talent und einem herausragenden Survival Überlebenstraining vom Markt gefegt. Heiko Gärtner hat es sich zur Aufgabe gemacht, das ihr als Kunde, das breite Angebot der besten Survival Experten auf einen Blick entdecken könnt. Da nicht jedes Survival Überlebenstraining, und nicht jeder Survival Trainer zu jedem Schützling passt, ruft uns einfach an oder schreibt uns eine E-Mail, wir beraten euch gerne und vermitteln euch an den für euch besten Survival Mentor weiter. Ein Survival Überlebenstraining muss nicht teuer sein, es muss jedoch seinen Preis wert sein. Wir hoffen, wir konnten euch mit unserer Auflistung der härtesten Survival Überlebenstrainings, etwas weiterhelfen, um das richtige Survival Überlebenstraining für euch zu finden.

Survival Training Frau Messer Flucht

Wir finden für jeden das passende Survival Überlebenstraining.

 

Ihr sucht eventuell nach einem echten Survival Training?

Dann seid ihr bei uns genau richtig! Denn die Wildnisschule Heiko Gärtner bietet authentische Survival-Erlebnisse und Wildniskurse an, die ihr sonst nirgendwo findet. Wir vermitteln das Wissen und die Fähigkeiten der Steinzeitmenschen und der noch heute lebenden Naturvölker. Lasst euch ohne jede Ausrüstung in der Wildnis aussetzen oder lernt, wie ihr euch euren eigenen Langbogen schnitzt. Wir zeigen euch, wie ihr eure Sinne öffnet und schärfen könnt um bis in andere Welten und Dimensionen zu blicken. Entfaltet eure Selbstheilungskräfte, erlernt die heilige Jagd, verschmelzt mit eurer Umgebung und werdet unsichtbar, trainiert die Fähigkeiten, die ihr braucht um vollkommen frei und autark zu leben, werdet einheimisch in der Natur, bereitet euch auf Katastrophen und Überlebenssituationen vor, stellt eure eigene Leder- und Fellkleidung her, erkennt welche Pflanzen, Tiere und Pilze essbar oder sogar heilsam sind, werdet zum Schüler des Waldes und erkennt was für ein wundervoller und magischer Ort unsere Erde ist. Unser Video zeigt euch hierzu einen kleinen Einblick:

     

Wollt ihr mehr über unser angebotenes Survival Überlebenstraining erfahren?

Wenn ihr weitere Fragen habt, oder selbst bei einem Survial Überlebenstraining mitmachen möchtet, dann nehmt einfach Kontakt mit uns auf. Entweder direkt über unser Kontakformular, oder per Mail oder Telefon. Wir freuen uns auf euch!

info@naturspirit.de
+49 177/5587892
   
Heiko Gärtner Kriegsgebiet Survival

Heiko Gärtner während einem Survival Kriegsgebiet (Szene nachgestellt).

 

Informatives zum Thema Survival Überlebenstraining:

600 Survival Tipps zum Überleben in der Natur*
600 Survival Tipps zum Überleben in der Natur
 Preis: € 9,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 17.06.2022 um 1:24 pm - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Buchempfehlungen findet ihr hier:

Die besten Survival Bücher auf einem Blick!

Bildquellen:

© Maridav - Adobe Stock | © Tomasz Zajda - Adobe Stock | © StockPhotoPro - Adobe Stock | © tinyakov - Adobe Stock | © Claudinei - Adobe Stock | © Syda Productions - Adobe Stock | © Fotokvadrat - Adobe Stock | © rotozey - Adobe Stock | © Olga Ekaterincheva - Adobe Stock | © Pixabay | © Heiko Gärtner
Heiko Gärtner
Heiko Gärtner ist Wildnismentor, Extremjournalist, Survivalexperte, Weltreisender und einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Antlitz- und Körperdiagnostik. Nachdem er einige Jahre als Agenturleiter und Verkaufstrainer bei einer großen Versicherungsagentur gearbeitet hat, gab er diesen Job auf, um seiner wahren Berufung zu folgen. Er wurde Nationalparkranger, Berg- und Höhlenretter, arbeitete in einer Greifenwarte und gründete schließlich seine eigene Survival- und Wildnisschule. Seit 2014 wandert er zu Fuß um die Welt und verfasste dabei mehrere Bücher.

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare