Weltreise Film – Die 40 ausgefallensten Weltreise Doku Reisefilme

von Heiko Gärtner
15.08.2021 16:54 Uhr
 

Ein Weltreise-Film hebt schon beim Anklicken unseren Puls, denn wir lieben Reisefilme über alles! Immer wenn wir die Zeit finden, schauen wir eine Weltreise Doku an, egal wie lange wir selbst schon unterwegs sind und wie viele Reise Dokus wir selbst geschnitten haben, spielt dabei keine Rolle. Zu gern lassen wir uns von selbst gedrehten Reisedokumentationen für unsere noch folgenden Ländern, die wir bereisen wollen inspirieren.

Wir selbst sind nun seit fast 8 Jahren auf Weltreise und unser Ziel ist es, jedes Land der Welt einmal zu Fuß zu durchwandern. Dabei lebten wir die ersten 7 Jahre ohne Geld und konnten in dieser Zeit 46.550 Kilometer ausschließlich zu Fuß zurücklegen. Obwohl wir zusammen schon rund 100 Länder gesehen haben, haben wir in unseren Augen nur 58 Länder bereist. Denn nur wenn ich durch ein Land zu Fuß gegangen bin, habe ich es auch wirklich erlebt. Deswegen finden wir am spannendsten die Reise Dokumentationen die von Weltenbummler abgedreht sind und die zu Fuß die Welt bereist haben. Natürlich schauen wir uns auch Weltreise Filme von Menschen, an die mit dem Expeditionsmobil unterwegs sind, oder mit dem Fahrrad um die Welt gereist sind aber am liebsten mögen wir jedoch ausgefallene Reisefilme.

In Heikos Augen gibt es nicht die beste Reise Doku, denn jede Weltreise Doku hat seinen eigenen Esprit und seine Geschichte die es zu verstehen gilt. Was ihm aber bei den vielen gemeinsamen Videoabenden aufgefallen ist, das es nicht unbedingt auf die beste Filmqualität ankommt, damit es ein guter Reise-Film wird. Es ist mehr die Geschichte und die Absicht, warum jemand unterwegs ist. Die schönsten Reisefilme waren für uns immer diejenigen, die uns im Herzen am meisten bewegt und gezeigt haben, das deutlich mehr möglich ist als man selbst für möglich gehalten hat.

heiko gaertner franz von bujor

So weit die Füße uns tragen: unser Ziel ist es, jedes Land der Welt einmal zu Fuß zu durchwandern.

 

Die 100 ausgefallensten Reisefilme zum Thema Weltreise Doku

 

1) 5 Jahre Weltreise ohne Geld – So weit die Füße tragen

Was für eine Weltreise Dokumentation kann man erwarten, wenn man ohne Geld um die Welt zieht? Wie will man überhaupt filmen, wenn sich die Weltenbummler für 5 Jahre im Geldstreik befinden? Richtig, es ist kaum möglich. Es war nie unser Ziel einen Film über unsere Weltreise zu drehen. All das Kameraequipment haben wir von Sponsoren wie Canon, Sony oder von lieben Passanten bekommen, die im Herzen gespürt haben, das es wichtig ist, unsere Reise zu dokumentieren. Für uns war es nicht wichtig, denn wir wollten nur mit jedem Kilometer, den wir wanderten beweisen, das man auch ohne Geld leben und reisen kann. Viel mehr noch wollten wir aufzeigen, das man im Geldstreik sogar Gutes bewirken kann und so sammelten wir Sponsoren und Menschen die gern etwas für einen guten Zweck spenden wollten. Wir waren wie Werbemaskottchen für ausgewählte soziale Projekte, die wir unterstützen wollten, da für uns Burnout in der Gesellschaft einfach keine Lösung mehr war.

   

2) Leaving the Frame - Eine Weltreise ohne Drehbuch

Maria Ehrich ist eine Schauspielerin und Manuel Vering ist ein Journalist. Eines Tages beschließen beide aufzubrechen. Sie wussten zu dieser Zeit noch nicht, dass sie eine der ausgefallensten Weltreise Dokus der Welt erstellen würden. Mit ihrem weißen VW Käfer zogen sie dabei um die Welt, wobei sie ihre Reiseroute von Mexiko bis nach Neufundland führte. Das Schöne an diesem Weltreise-Film ist, wie man erkennt wie sich die Weltenbummler mit der Zeit verändern. Reisen verändern das Bewusstsein und in dieser Reise Doku spürt man, wie sich der Geist der beiden allmählich veränderte.

 

3) Somewhere else Tomorrow

"Somewhere Else Tomorrow" Ein Tagträumer fährt mit dem Motorrad um die Welt und lebt nur von dem Geld, das er unterwegs verdient, bis er das findet wonach er gar nicht gesucht hat. Diese Reise Doku hat Heiko zu tiefst bewegt, denn sie zeigt deutlich was wir jeden Tag erleben: nur wenn du dich dem Leben hingibst, kannst du wirklich erfolgreich werden. Was Heiko am besten in diesem Weltreise-Film gefallen hat war, das man die psychische Veränderung des Motorradfahrers auf seiner Weltreise spüren kann. In Heiko's Augen einer der emotionalsten Reisefilme die er je gesehen hat.

Somewhere Else Tomorrow / Somewhere Else Together [2 DVDs]*
Somewhere Else Tomorrow / Somewhere Else Together [2 DVDs]
Prime  Preis: € 18,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

4) Expedition Happiness

Sein Dokumentarfilm über das Radfahren, Pedal The World, hat ihn berühmt gemacht. Nun ist Felix Stark wieder unterwegs und hält seine Reiseerlebnisse in einem Dokumentarfilm fest. Doch statt auf zwei Rädern mit Alufelgen reist die Expedition Happiness diesmal in einem 13 Meter langen und 18 Tonnen schweren Schulbus, den Stark und seine Freundin Selima Taibi eigens für die Reise zu einer Art Wohnmobil umgebaut haben. Nachdem sie mit ihrem Berner Sennenhund Rudi schon einmal quer durch Kanada gereist sind, wollen sie nun den amerikanischen Kontinent von der nördlichsten bis zur südlichsten Spitze durchqueren - von Alaska bis Argentinien soll die neue Reise in dem umgebauten Schulbus gehen. Unterwegs führte Stark ein Videotagebuch über seine Abenteuer, aus dem dieser Dokumentarfilm zusammengestellt wurde.

Expedition Happiness*
Expedition Happiness
 Preis: € 3,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

5) Pedal The World

„Was ist der Sinn des Lebens?“

Das hat er sich vor seiner Abreise fast jeden Tag gefragt und so beschloss er, der Frage auf den Grund zu gehen. Er wollte die Welt auf eigene Faust erkunden, und zwar mit seinem Fahrrad. Relativ untrainiert machte er sich im Juni 2013 auf den Weg mit über 55 kg Gepäck und einer Videokamera in der Tasche. 18.000 Kilometer und insgesamt 22 Länder wurden mit nur einem Ziel verfolgt: dem Traum von absoluter Freiheit und der Entdeckung unseres Globus.

Erlebt jetzt mit ihm ein ganz großes Abenteuer – eine Reise Dokumentation, die auf dem Leben basiert, nicht auf einem Drehbuch. Eine einzigartige Herausforderung – mit der Natur als Freund und ... Feind!

Pedal the World ist wohl ein Urgestein in der Reisefilm-Branche und doch zeigt er deutlich auf, was man alles erreichen kann, wenn man nur an sich glaubt. Er gehört deswegen zu unseren Lieblings Weltreise Filmen, da er kein Drehbuch hat. Oft spürt man in Reisedokus, das die Abenteurer die losgezogen sind, schon ein festes Drehbuch im Kopf hatten. Da wir, Franz, Shania und Heiko reine Lebensabenteurer sind, stört uns dies bei Weltreise Filmen immer sehr, denn eine Reise kann man nicht planen und deswegen sollte man es auch nicht tun.

 

6) Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

In diesem Weltreise-Film geht es darum, das ein Paar zusammen aufbricht und mit einem Kind zurückkommt. Sie sind der absolute Wahnsinn, da sie über 50.000 km per Anhalter gefahren sind. Doch nicht nur das, sie haben sogar Ozeane überquert und in Mexiko sogar ein Kind auf die Welt gebracht. „Weit“ ist eine Weltreise Geschichte die das Herz berührt und es gibt kaum eine farbenfrohere Reise Doku, wie „Weit“. Wenn ihr auf der Suche nach einem authentischen Weltreise-Film über ein junges Paar seid, das die Welt entdecken wollte, dann seid ihr mit dem Reisefilm „Weit“, bestens bedient. Ohne Flug und mit kleinem Budget haben sie die Welt erkundet und ihr Antriebsmotor war die Neugierde auf die Welt und die Spontanität die sie im Herzen trugen.

weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt*
weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
 Preis: € 32,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

7) Zwei Familien auf Weltreise

Viele Menschen glauben, dass wenn man Kinder hat, das es nicht mehr möglich ist die Welt zu erkunden. Der Weltreise Blockbuster “Zwei Familien auf Weltreise” belehrt uns alle eines besseren, denn zwei Familien mit insgesamt fünf Kindern machten sich auf und wollten herausfinden, ob man auch als Familie die Welt entdecken kann. Das Schöne an diesem Familien-Reisefilm ist, wie er aufzeigt, das man sich als Gruppe vollkommen neu kennenlernt, wenn der Alltagsstress beim Reisen von einem abplatzt. Natürlich gehört einiges an Mut dazu, einfach loszuziehen und alles was man hatte aufzugeben. Kein Haus, kein Job und keine Sicherheit mehr. Man setzt einfach alles auf eine Karte, was sehr viel Mut erfordert. Wenn auch ihr in einer Familie lebt und sich euer Fernweh regelmäßig meldet, dann solltet ihr diese Weltreise Doku nicht verpassen, denn Abenteuer Weltreise mit Kindern funktioniert eben doch!

 

8) Besser Welt als nie

Dennis Kailing war von der Frage getrieben, wie er denn wirklich glücklich werden könnte und als er 24 Jahre alt war, hielt er es nicht mehr aus und musste in die Ferne aufbrechen. Diese Weltreise Doku zeigt überdeutlich auf, wie das Fernweh in einem Jugendlichen heiß lodern kann und nur wenn man dem inneren Drang nachgibt, man wirklich inneren Frieden finden kann. Ganze zwei Jahre und 43.600 Kilometer ist er unterwegs und begegnet mit seinem Fahrrad Menschen und Kulturen, die ihn prägen und vollkommen verändern. Nach der Weltreise war er nicht mehr der Gleiche, vor allem in den Momenten des Aufgebens und der Krankheit, spürte er die Liebe der Gastgeber, die ihn zu tiefst bewegt hat. In dieser Reise Doku spürt man wie groß der Hunger nach Freiheit sein kann, aber man erkennt auch, das man diesen Hunger nicht unterdrücken kann. Als Heiko sich dieses Weltreise-Video angesehen hat, spürte er sofort, das, wenn man seiner Sehnsucht nach Ferne nicht nachkommt, dies unweigerlich zu körperlichem oder psychischen Leid führen muss.

Besser Welt als Nie - Das Buch zum Film: Das Buch zur Reise*
Besser Welt als Nie - Das Buch zum Film: Das Buch zur Reise
 Preis: € 10,48 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

9) Weltreise mit Buddha

Wenige Weltreise Filme haben uns so fasziniert wie dieses Reise-Video, denn auch wir haben schon oft Projekte mit Sinn gedreht. Ob dies nun unser Blindenprojekt, der Steinzeitpilger oder die Obdachlosentour waren, wir wollten stets eine Facette der Gesellschaft neu beleuchten. In dieser Weltreise Dokumentation geht es darum den modernen Buddhismus näher kennenzulernen. Jesco Puluj begab sich auf eine inspirierende und zugleich magische Reise um den Buddhismus zu praktizieren und kennenzulernen. Er lebte in Klöstern, traf Nonnen und Brüder und durfte selbst ein praktizierender Buddhist werden.

Was man über den Weltreise-Film “Weltreise mit Buddha” sagen kann, das er kein Film von der Stange ist. Ganz im Gegenteil. Er ist eine Reise Doku, die einem selbst eine spirituelle Frage stellt: Wer bin ich wirklich und weiß ich überhaupt, wer ich in Wahrheit bin?

Weltreise mit Buddha - Auf der Suche nach Glückseligkeit*
Weltreise mit Buddha - Auf der Suche nach Glückseligkeit
Prime  Preis: € 16,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

10) Somewhere Else Together

Ein Paar reist auf Motorrädern um die Welt, auf der Suche nach dem perfekten Leben.

Frostige Nächte, ein kleines Budget und zelten auf 16000ft erwartete die beiden. Es kam ein Hitzschlag im Dschungel, sie waren gefangen in einer Schießerei zwischen Polizei und Schmugglern und eine Reihe von technischen Pannen in einem Bürgerkriegsgebiet blieb nicht aus. Wie viel riskiert das abenteuerlustige Paar, um seinen Traum zu verwirklichen? Sie treffen Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, und während diese Begegnungen aufschlussreich waren, war das endgültige Ziel des Paares unerwartet.

Bei dieser Weltreise Geschichte taucht man tief in seine eigenen Ängste ein und was einen davon abhält, wirklich selbst loszuziehen. Es ist eine spannende aber auch zugleich sehr emotionale Reise Doku, die einem aufzeigt, das eine Weltreise nicht immer leicht ist. Doch obwohl viele Gefahren auf sie lauern, muss man feststellen, dass das Leben in der Heimat nicht ungefährlicher wäre.

Somewhere Else Together*
Somewhere Else Together
 Preis: € 7,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

11) Egal was kommt

Wir wissen wir sind hier schon wieder sofort im Klischee. Der Redakteur hängt seinen Job an den Nagel und dreht einen Weltreise-Film, doch halt, denn diese Weltreise Doku hat eine Lehre in sich und ist absolut sehenswert. Von Anfang an ist nicht klar, ob er jemals sein Ziel erreichen wird, daher ist die Weltreisedoku spannend und zugleich reißerisch aufgebaut. Christian Vogel hegt schon lange den Traum, um die Welt zu reisen, also verschifft er sein Motorrad nach Nordamerika und los geht es. Wo es Heiko richtig gerissen hat war, als er in Indien einen schweren Verkehrsunfall hatte und nur durch die Hilfe der Einheimischen konnte er diese brenzlige Situation überstehen und spürte wie wichtig die Gastfreundschaft in anderen Ländern ist. In dieser Reise Doku kann man sehr gut erkennen, wie leicht die Weltreise Träume zerplatzen können und wie viele Personen involviert werden, wenn man sich im Ausland verletzt. Obwohl der Weltreise Film nicht so spannend ist, ist die Umsetzung sehr gut gelungen. Man merkt einfach das Christian Vogel ein professioneller Redakteur war und somit den O Ton sehr gut aussprechen konnte.
Egal was kommt (+ Bonus-DVD)*
Egal was kommt (+ Bonus-DVD)
Prime  Preis: € 12,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

12) „Zwei nach Shanghai“: Zwillinge auf Fahrradtour

Es mag aberwitzig klingen, doch die Zwillinge radelten von Deutschland nach China und ja, das Ganze in gerade mal sieben Monaten. Das Ziel der Zwillingsbrüder war es ohne viel Gepäck nach China zu pedallieren, denn Paul und Hansen sind zwei witzige Weltenbummler die das Herz am rechten Fleck haben. Wer Weltreise Dokus liebt, müsste die Zwillingsbrüder schon von der Reisedoku „Zwei um die Welt – in 80 Tagen ohne Geld“, kennen, denn die zwei Zwillingsbrüder wollen es stets auf die Spitze treiben. Sie sind herausragende Filmprofis und wissen stets genau was sie einfangen wollen, aber für unseren Geschmack ein bisschen zu genau. Oft wirkt die Doku so, als würden sie die Weltreise nur deswegen unternehmen, da man sie auch filmen möchte. Bei uns kam die Doku nur zum größten Teil sehr authentisch an und auch bei der ersten Weltreise Doku „in 80 Tagen" hatten wir so unsere kleinen Bauchschmerzen. Auf der einen Seite finden wir es gut, wenn solche Abenteuer gut dokumentiert werden und auf der anderen Seite, verliert es durch die perfekte Qualität etwas an Charme. Wir bewundern jedoch die beiden Tausendsassa sehr und ihre Dokumentation ist überragend gut. Persönlich hätten wir etwas mehr unerwartetes auf der Reise gewünscht, denn genau am 30. Geburtstag brechen sie auf den längsten Landweg der Welt auf, dies bedeutet 13.000 km bis nach Shanghai und ja, genau an dieser Stelle wir so unser Problem. Natürlich ist dies sehr werbeträchtig, doch sollte man sein Reiseziel nie nach dem besten Werbefaktor auswählen. Ganz klar steht unsere Welt auf Reise Filme die noch extremer und noch spektakulärer klingen, doch an sich sollte es darum gehen, das Menschen die Welt erkunden wollen. Hier spürt man sehr stark, das die dreiteilige Filmreihe von ARD unterstützt wurde und der Piper Mail Verlag wahrscheinlich auch sehr früh mit im Boot war. Nichtsdestotrotz ist diese Reisedokumentation sehr sehenswert, wenn auch leider wegen der direkten Absicht ein Weltreise-Video daraus zu schneiden, etwas das pure Abenteuer auf die Seite gedrängt wurde.

 

13) In 80 Tagen ohne Geld um die Welt

Die Zwillinge Paul und Hansen haben sich das Ziel gesteckt “in 80 Tagen um die Welt” zu reisen und das ohne Geld, also eine Weltreise im Schnelldurchlauf. Das heißt im Klartext: Die Hoepner Zwillingsbrüder müssen innerhalb von 80 Tagen, 18 Länder durchqueren und legen dabei etwas mehr als 40.000 Kilometer zurück. Die beiden Brüder wollten auch hier einen reißerischen Titel finden, der schon vor 140 Jahren für Aufsehen gesorgt hat: in 80 Tagen um die Welt. Damals gab es jedoch noch keine Flugzeuge, sondern Dampfschiffe und Elefanten auf denen man reiten musste. Kann man wirklich ohne Geld in 80 Tagen um die Welt reisen? Fogg schaffte es vor 140 Jahren in 80 Tagen, um die Welt zu reisen, aber er hatte jedoch 20.000 Pfund im Gepäck. Die Zwillingsbrüder wollen dieses Abenteuer jedoch ohne Geld absolvieren. Was man in der Weltreise Dokumentation merkt ist, das eine Weltreise in 80 Tagen ohne Geld vor allem eins bedeutet: "Zeitdruck und finanzielle Sorgen!"

Ob diese Reise nun wirklich so viel Spaß gemacht hat, sei mal dahingestellt. Jedoch ist dieses Experiment etwas ganz Besonderes und wir haben das Weltreise Video mit vollstem Respekt betrachtet. Was uns zu tiefst berührt hat war, wie viele Menschen die Zwillinge unterstützt haben und wie sie so in 80 Tagen um die Welt reisen konnten. Diese Reise Doku gehört zu den spannendsten Experimenten, die wir bis dato gesehen haben.

Zwei um die Welt – in 80 Tagen ohne Geld*
Zwei um die Welt – in 80 Tagen ohne Geld
 Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

14) Australien in 100 Tagen

Was uns persönlich nach einigen Weltreise Dokumentationen aufgefallen ist, das fast ausschließlich Weltreise Filme existieren, die von unabhängigen Filmemachern oder professionellen Journalisten gedreht wurden. Das ist zunächst einmal neutral zu bewerten, doch die Auffälligkeit besteht darin, das der Zuschauer oft nur diejenigen zu sehen bekommt, die wahre Reiseprofis sind. Hier haben wir das Gefühl, das dies sehr leicht das Weltreisen an sich leicht verfälschen kann. Denn wenn man wirklich als Weltenbummler unterwegs ist, kann man sich eben nicht immer aus jedem Problem heraus tricksen. Da aber noch niemand einen Film über eine misslungene Weltreise gemacht hat, sieht es so aus, als wäre es ein leichtes um die Welt zu reisen. Auf unserer eigenen Weltreise haben wir circa 90 % der Personen getroffen, die deutlich länger unterwegs sein wollten, jedoch aufgeben mussten, weil ihnen entweder etwas zustoßen war oder sie kein Geld mehr hatten. Silke Schranz und Christian Wüstenberg sind Profis und wissen genau wie man einen packenden Weltreise-Film schneidet. Was uns an den beiden besonders gut gefällt ist, wie viel Spaß sie miteinander haben. Mit ihrem umgebauten Bus zum Camper fuhren sie in Australien über 22.000 Kilometer auf dem roten Kontinent hindurch. Ihre Weltreise Doku ist nicht nur ein Reiseführer, sondern auch eine Naturdoku. Die faszinierenden Aufnahmen über die australische Wildnis haben sofort unseren Hunger gepackt Australien einmal zu Fuß zu bewandern. Was wir an dieser entspannten Reisedoku unglaublich faszinierend fanden ist, das es nicht hektisch sein muss. Es müssen nicht unglaublich dramatische Dinge passieren, um von dem Weltreise-Film "Australien in 100 Tage" gefesselt zu sein.

 

15) In 10 Tagen um die Welt – Weltreise mal anders

Nur 10 Tage für eine Weltreise? Macht das wirklich einen Sinn? Als wir den Titel damals gelesen hatten, kam man sofort ins Grübeln und wusste nicht genau, ob man sich diese Weltreise Doku wirklich anschauen sollte. Kann man wirklich von einer Weltreise sprechen, wenn man nur 10 Tage unterwegs ist? Doch wir wurden eines Besseren belehrt, denn in der Kürze liegt die Würze. Durch das knappe Zeitfenster kommt es zu einigen Turbulenzen und es ist mit Abstand die verrückteste Reise, die wir je miterleben durften. Fünf Kontinente in 10 Tagen zu bereisen, bedeutet zwar, das man rein gar nichts von der Welt gesehen und erlebt hat, aber der junge Reisejournalist Christoph Karbach verpackt diese Story so gekonnt, das man sie sehen muss. Das Spannende daran ist, das die Reiseplanung nicht er übernimmt, sondern seine Fans und genau diese Co-Abhängigkeit macht das Reiseexperiement so unglaublich spannend. Diesen Stress sollte man natürlich niemanden anraten, doch die Weltreise im Speedformat hat mehr Action als wir dachten. In 10 Tagen um die Welt bekam zudem noch den Columbus Filmpreis und das Buch über Weltreise im Eilverfahren ist auch sehr erfolgreich veröffentlicht worden.

#10Tage: In zehn Tagen um die Welt*
#10Tage: In zehn Tagen um die Welt
 Preis: € 2,55 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

16) Projekt Antarktis – Die Reise unseres Lebens

Wir persönlich fanden es immer spannend, wenn eine Weltreise nicht alltäglich war und man eine Absicht hat, etwas ganz Besonderes erleben zu wollen. Tim, Michael und Dennis hegten schon lange einen Traum im Herzen: Sie wollten die Antarktis besuchen. Das Spannende an diesem Weltreiseabenteuer ist, das hier keine Produktionsfirma dahinter stand. Es war einfach der Traum des Trios und sie dokumentierten ihr Abenteuer des Lebens. Fertig! Mehr war es nicht. Oft fragt man sich, wie können denn Leute die Reisen noch einen HD oder 4 K Film drehen? Richtig, das können sie nicht. Entweder man reist oder man filmt einen Film aus allen möglichen Perspektiven und ist mehr mit der Verfilmung des erlebten beschäftigt, als das man etwas erleben kann. Tim, Michael und Dennis haben hier eine gute Ausgewogenheit erreicht und einen Abenteurer Film gezaubert der seinesgleichen sucht. Obwohl sie keine Produktionsfirma hatten, setzten sie alles auf eine Karte und investierten sehr viel Geld, um ihr Abenteuer in den Kasten zu bekommen. Klar sprechen wir hier nicht mehr von einem Abenteuer, sondern von einer Idee die drei Jungs filmtechnisch umsetzen wollten. Doch der Weltreise Vlog und die einzelnen Reportagen halfen ihnen eine Produktionsfirma zu finden und so konnten sie einen herausragend musikalisch untermalten Film erschaffen, der von der ersten bis zur letzten Sekunde spannend ist.

Projekt: Antarktis - Die Reise unseres Lebens*
Projekt: Antarktis - Die Reise unseres Lebens
Prime  Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

17) Auf der anderen Seite des Fernsehers

Auf der anderen Seite des Fernsehers ist eine packende Weltreisegeschichte, die man sich nicht ausdenken kann. Die Weltreise führte ein Paar, das sich frisch gefunden hat, durch Asien, Russland, Mongolei, Kirgistan und Georgien. Sie stellten sich die Frage, wer da wohl auf der anderen Seite der Erde hinter dem Bildschirm sitzen würde? In ihrem Expeditionsmobil sind sie auf engstem Raum 24/7 zusammengesperrt und erleben wie schwer es ist eine Beziehung aufzubauen, wenn man sich eben nicht ausweichen kann. Doch dieses Erlebnis hat sie stärker gemacht und deutlich enger zusammengeschweißt. Dieses Filmprojekt ist ohne Crowdfunding entstanden und deswegen ziehen wir den Hut vor diesem Meisterwerk.

In 927 Km rechts ist der erste Teil der Weltreisedoku: „auf der anderen Seite des Fernsehers“. Der zweite Teil hat den Namen: „Abfahrt ins Nichts.“

Insgesamt gibt es drei Teile und diese sind eine der spannendsten Trilogien, die wir je verfolgen durften. Der dritte Teil wird jedoch noch veröffentlicht also warten wir gerade noch auf den dritten Teil.

 

18) Reiss Aus

“Reiss Aus” ist eine sehr ehrliche Reise Reportage und wer in Afrika vernarrt oder ein Afrika Liebhaber ist, sollte diesen Weltreise-Film auf jeden Fall anschauen. Die Geschichte klingt zunächst sehr normal. Lena und Uli wollen von Deutschland mit dem Landrover nach Südafrika fahren und es gibt viele Menschen, die diesen Traum in sich tragen und gerne aus der Gesellschaft ausbrechen möchten. Das Spannende daran ist, das sie es niemals nach Südafrika schaffen werden, sondern nach Westafrika. Das Schöne an dieser Geschichte ist, das sie einem aufzeigen, das ein verpasstes Ziel kein scheitern ist, sondern ein Gewinn sein kann. Aus diesem Grund empfinden wir diesen Film über eine besondere Weltreise als besonders sehenswert. In unseren Augen ist diese Reise Reportage eine der ehrlichsten und authentischen, wenn man mit einem 4×4 Fahrzeug unterwegs sein will.

 

19) Am Ende der Straße

Am Ende der Straße ist eine Motorrad-Reise Doku, die packender nicht sein könnte. Klar denkt man zunächst, was will an einer Motorrad-Weltreise schon spannend sein? Man fährt von Punkt A nach Punkt B und sucht sich immer wieder eine Unterkunft. Doch bei Dylan war es nicht ganz so. Sein Film beginnt da, wo andere Weltreise Videos aufhören, da er zu einem sogenannten Darien Gap kommt. Hier gibt es keine Straßen mehr und man kann das Dschungelgebiet auf dem Landweg nicht mehr passieren. Außerdem ist es eine der wohl bekanntesten Drogenschmuggelrouten, die man sich nur vorstellen kann. Doch Dylan wäre nicht Dylan, wenn er nicht auch für dieses Problem eine Lösung hätte. Kurzerhand baut er sich ein Floß aus Stämmen und treibt dieses mit dem Motor seines Motorrads an. Das hier einige Dinge schiefgegangen sind, versteht sich von alleine. Aber es ist schon eine wahnwitzige Geschichte wie Dylan mit dem Holzfass über den Pazifik in Richtung Kolumbien aufgebrochen ist.

Am Ende der Strasse: Die Geschichte einer unglaublichen Reise*
Am Ende der Strasse: Die Geschichte einer unglaublichen Reise
 Preis: € 24,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

20) 972 Breakdowns - Auf dem Landweg nach New York

Fünf Freunde fahren mit ihren Motorrädern nach New York, was für ein Road Movie. Da der größte Teil der Route durch die Wildnis von Russland führt, ist die Weltreise Dokumentation eine packende und spannende Geschichte von fünf Motorradfahrern die ihren Traum einmal bis nach New York zu fahren in die Tat umsetzen. Da die Reiseteilnehmer schon im Studium mit professionellen Filmen in Berührung kamen, spürt man sehr genau, das hier keine Amateure gefilmt haben. Sie wussten ganz genau, was sie festhalten wollten und wie sie ihren Roadtrip darstellen wollten.

Leider spürt man auch hier, das die Reise so dokumentiert wurde, das man anschließend als Weltreise Film im Kino Geld verdienen konnte.

972 Breakdowns (Original Motion Picture Soundtrack)*
972 Breakdowns (Original Motion Picture Soundtrack)
 Preis: € 12,53 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

21) Anderswo - allein in Afrika

Anselm startet zunächst mit zwei Freunden auf das größte Abenteuer, das sie sich zusammen nur vorstellen konnten: Sie wollen mit dem Fahrrad nach Afrika! Der Film ist sehr professionell gedreht und man spürt auch hier, das die Intension einen Kinofilm zu schneiden schon am Anfang der Reise im Kopf war. Schon nach zwei Wochen brachen seine zwei Kollegen die Reise ab und Anselm musste sich entscheiden, ob er die Reise Doku bzw. die Weltreise alleine fortsetzen wollte. Zunächst war er sich unsicher, doch als er es ausprobierte spürte er immer mehr, wie sehr ihn die Freiheit in den Bann zog. Anselm trank nur Leitungswasser da er auch nur ein begrenztes Budget hatte und wurde auch einmal so krank, das er gesund gepflegt werden musste. Auf 414 Tagen durchquerte er mit seinem Fahrrad 15 Länder und kam den fremden Kulturen sehr nahe. Der Gegenwind war sein ständiger Begleiter und machte ihn oft mürbe, aber er erlebte auch sehr viele schöne Momente und erkannte immer mehr, wie ihn die Reise noch stärker und freier machte.

 

22) Blown Away

Wir wissen das man soll das Wort geil nicht in einem Weltreise-Blog verwenden soll, aber "Blown Away" ist einfach nur geil. Ben und Hannes kaufen sich kurzerhand ein uraltes Segelboot und schippern mit diesem Prachtschiff einfach los. Obwohl sie kaum Segelerfahrung haben leben sie nach dem Motto – man kann alles lernen. Trotz der Widrigkeiten segeln sie von Australien, nach Asien bis nach Indien – was für ein Abenteuer! Doch das ist den zwei Abenteurern noch nicht genug, sie segeln weiter nach Madagaskar und Südafrika und zum Schluss überqueren sie noch den Atlantik nach Brasilien. Dieser Reise Film wird euch garantiert begeistern. Es ist Wahnsinn, was man alles erreichen kann, wenn man einfach seinen Mut zusammenfasst und das durchzieht, was man vor hat. Nach Brasilien geht es via Karibik nach Florida, aber dort stellen sie um und reisen mit einem umgebauten Schulbus weiter. Dabei durchpflügen sie den Osten der USA und Kanada. Nach vier Jahren der Weltreise entscheiden sie sich, das Segelboot mit dem Namen Marianne wieder in Betrieb zu nehmen und überqueren den Atlantik zurück nach Europa. Das Spannendste an der Reiseart die Ben und Hannes gewählt haben ist, das sie auf der Reise über 100 Songs von über 200 Musikern aufgenommen haben, denn sie wollten die Mannigfaltigkeit der Musik der Erde darstellen.

Dieser Weltreise Film ist in unseren Augen sehr authentisch, auch wenn einige Reiseabschnitte kaum oder gar nicht beleuchtet werden. Wir selbst kennen das auch, das plötzlich die Kameraausrüstung streikt, die Speichermedien nicht mehr wollen oder es auch einfach nichts zu zeigen gibt. Eine Weltreise ist eben nicht immer spannend.

Blown Away - Music, Miles and Magic*
Blown Away - Music, Miles and Magic
 Preis: € 13,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

23) Nordwärts – Unser Roadtrip zu den Lofoten

Nordwärts ist nicht der typische Abenteurer Film wie man ihn von Reise Dokus gewohnt ist. In diesem Film könnt ihr Maria, Thor und ihre vier Kinder sehen, wie sie mit ihrem Reisemobil nach Norwegen fahren. Nordwärts zeigt euch in einer witzigen Reisedokumentation tiefe Einblicke in das Familien-Campingleben. Wir finden es sehr erfrischend ein Reise-Video zu sehen, das eben nur den reinen Alltag von einer reisenden Familie zeigt. Heiko persönlich hat sehr berührt, wie inspiriert und glücklich Kinder aufwachsen können, wenn sie unter solchen Umständen groß werden dürfen. Wir selbst haben viele Familien auf unserer Weltreise getroffen. Was wir bei diesen Begegnungen immer sehr spannend fanden war, das die Kinder sehr kreativ, einfallsreich und vor allem sehr gebildet waren, denn das Leben lehrt einen eben doch am besten.

 

24) 2467 km – Eine Reise bis ans Schwarze Meer

Eine Reise bis ans Schwarze Meer ist ein Weltreise-Dokumentarfilm aus dem Jahre 2017 von Anton Zabriskie. In der Weltreise Dokumentation geht es darum, das Pascal Rösler als Stand-up Paddler (SUP) 63 Tage auf dem Wasser ist und Richtung Schwarzes Meer paddelt. Auf seinem SUP Brett paddelt er die Isar entlang, dann auf die Donau bis zum Schwarzen Meer. Dabei muss er leider feststellen, dass die Verschmutzung der Flüsse beträchtlich zugenommen hat und wir unbedingt im Bereich Gewässerschutz noch mehr eingreifen sollten.

Pascal steht 360 Stunden auf seinem Brett und macht knapp 600.000 Paddelschläge. Es ist nicht der typische Weltreise-Film und doch eine starke Reisedoku die einlädt die verrücktesten Ideen in die Tat umzusetzen.

 

25) Elefant to India – Mit einem blauen Elefant nach Indien

Ja die Österreicher. Wenn einer auf eine verrückte Idee kommt, dann sind es oft die Österreicher. Auf unserer Weltreise haben wir nicht nur einen Österreicher oder eine Österreicherin getroffen, die mit waghalsigen Projekten unterwegs waren. An einem Tag 350 Kilometer Fahrrad fahren oder mit einem Tandem um die Welt. Doch Claudia, Christian und Wolfgang hatten noch etwas Spezielleres vor. Ihr Wunsch war es, mit einer knallroten „Feuerwehr“ Vespa bis nach Indien zu fahren. Sie starteten in Berlin, fuhren über Wien, bis nach Goa und das sind insgesamt mehr als 20.105 Kilometer. Wahnsinn, oder? Und das mit einem Motorroller. Im Jahre 2020 kam der Weltreise Film ins Kino und wurde sofort ein Kassenschlager, da der Weltreise Kinofilm bunt und schrill ist, genauso wie es eben für Indien typisch ist. Was sie auf ihrer Reise durch den Balkan über die Türkei, nach Zentralasien, bis nach China alles erlebt haben, kann man hier nicht in wenigen Worten zusammenfassen. Sie reisten bis zum Dach der Welt, genossen Nepal und kamen Schluss endlich in Indien an. Ihr Budget betrug nur 40 Euro pro Tag. Wer also lernen will mit einem geringen Weltreisebudget zu reisen, sollten den Film "Elefant to India" auf jeden Fall schauen, auch wenn der Titel des Films am Anfang sehr komisch wirkt. Doch der himmelblaue Elefant mit dem Namen Ferdinand existiert wirklich. Das Trio fragte sich, wie können wir auf unserer Weltreise die Herzen der Passanten erreichen? Als sie zuhause zusammensaßen und sich Gedanken machten, dachten sie das ein Maskottchen ein Türöffner sein könnte. Ferdinand der blaue Elefant reist mit ihnen und wirkt oft sehr lustig, wenn er als vierte Figur im Film eine Rolle hat. Er ist circa einen Meter groß und kann von jedem Passanten gut wahrgenommen werden.

 

26) Auf den Spuren der Nomaden mit Tim Cope

Vor mehr als 5.000 Jahren begannen Nomaden in den asiatischen Steppen, mit Pferden zu jagen. Die Verwendung von Tieren für die Jagd markiert auch den Beginn des Zeitalters der Eroberung. Seitdem haben Nomadenkrieger aus der Mongolei ganze Länder erobert, bis hin nach Europa. Die mongolische Bewegung ist mit einem Namen verbunden – Dschingis Khan. Im Westen stieß dieser „schnelle Herrscher“ bis zu den Ufern der Donau vor.

Der australische Abenteurer und Filmemacher Tim Cope hat sich auf eine Reise von fast 10.000 Kilometern begeben, um auf den Spuren des legendären Mongolenführers und seiner Kavallerie zu wandeln. Geplant war eine 18-monatige Reise, doch am Ende waren es mehr als drei Jahre: Cope reiste von der mongolischen Steppe durch die Wüsten und Berge Asiens bis nach Ungarn und ohne ein Filmteam dokumentierte der Regisseur seine Erlebnisse auf eigene Faust.

Auf den Spuren Dschingis Khans: Drei Jahre zu Pferd von Asien nach Europa*
Auf den Spuren Dschingis Khans: Drei Jahre zu Pferd von Asien nach Europa
Prime  Preis: € 7,97 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 08.12.2021 um 3:13 am - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

27) The longest hole: Golfing Across Mongolia

Ron kennen wir schon seit Jahren. Wir haben Fat Kid on the Bike in Italien getroffen und ein nettes Gespräch geführt. Zu dieser Zeit ahnten wir noch nicht, dass er ein mal solch eine abstrakte Idee in die Realität umsetzen würde. Wir kannten ihn als Extremradfahrer, der jedes Land in Afrika ein mal mit seinem Fahrrad durchquerte und nun in Europa gestrandet war. Doch schon nach wenigen Jahren später brach Adam Rolston ein begnadeter Golfspieler zusammen mit Ron Rutland zu einem Weltrekordversuch auf: "The world´s longest hole of Golf." Dies bedeutet 1.850 Kilometer unentwegtes Golfen. Adam und Ron wollten ein mal quer durch die Mongolei Golfen was im Klartext bedeutet: Sie wollen einen Golfball quer durch das Hochland der Mongolei schlagen. Auf dem einzigen Golfplatz in der Mongolei wollen beide dann den Golfball in das achtzehnte Loch versenken.

 

28) Hyperborea – Per Anhalter zum Nordkap

Hyperborea hat uns super gut gefallen, obwohl wir am Anfang sehr skeptisch waren, ob wir noch mal einen Weltreise-Film über einen Anhalter sehen wollen. Schließlich ist es nichts Besonderes seinen Finger in den Wind zu strecken und von einer Stadt zur anderen zu fahren, doch per Anhalter zum Nordkap hat uns zu tiefst begeistert. Jannis und Joel sind nicht die typischen Jugendlichen, die nach dem Abi einfach feiern gehen wollen, denn in ihnen brennt der Wunsch die Welt zu bereisen. Klar wissen sie, das mit ihrem Budget nicht alles möglich ist und doch lassen sie sich nicht entmutigen. In dem Dokumentarfilm erlebt ihr wie die Jungs von Leverkusen, nach Polen, Litauen, Estland, Finnland reisen und am Schluss in Norwegen am Nordkap ankommen. Das Spannende an diesem Film über eine Europareise ist, das die Jungs kurzerhand umdisponieren und eine größere Strecke mit dem Schlauchboot fahren. Da die beiden Abenteurer noch sehr unerfahren sind passieren ihnen die skurrilsten Dinge. Sie vergiften sich an Muscheln, die sie selbst gefangen haben und müssen im Freien schlafen, weil sie niemand mehr mitgenommen hat. Was wir an diesem Weltreise-Video wirklich gut finden ist, das es den echten Alltag eines unerfahrenen Trampers zeigt. Natürlich sind die Aufnahmen nicht so professionell wie bei anderen Produktionen, jedoch muss man auch dazu erwähnen, dass die Jungs nie vor hatten einen Film zu schneiden. Die meisten Weltreise-Filme entstehen jedoch, weil man zuvor ein Drehbuch beschlossen hat und welche Art des Reisens man in einem Film man zeigen möchte. Daumen hoch für diese authentische Reise Dokumentation.

Hyperborea: Per Anhalter zum Nordkap*
Hyperborea: Per Anhalter zum Nordkap
 Preis: € 6,06 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 08.12.2021 um 3:16 am - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

29) Über Grenzen – Der Film einer langen Reise

Wer sich in der Rente einen Traum erfüllen will, sollte sich den Weltreise-Film von Margot Flügel-Anhalt unbedingt ansehen. Mit 64 Jahren entscheidet sie sich, das es an der Zeit ist ein neues Leben zu beginnen. Ohne jemals Motorrad gefahren zu sein, will Margot damit um die Welt reisen. Da sie einen alten Führerschein hat, darf sie Motorräder bis 125 Kubikzentimeter ohne Prüfung fahren. Obwohl sie fast keine Fahrpraxis vor der großen Reise ansammeln konnte, beschloss sie auf eigene Faust bis nach Kirgisistan zu fahren. Margot wird auf zwei kurzen Reisepassagen von einem Filmteam begleitet, so das Johannes und Paul das Kamerateam, einen interessanten Film der Weltreise erstellen können. Als die beiden davon hörten, das Margot mit dem Motorrad losfahren will, wussten sie, dass dies ein Kassenschlager werden wird. Aus diesem Grund überredeten sie Margot eine Helmkamera zu tragen, wenn das Filmteam nicht bei ihr war.

Das Spannende an der Weltreise von Margot ist, das sie einfach nicht aufgibt, obwohl sie häufig stürzt und oft Hilfe braucht, will sie es schaffen. In dieser Reise Doku kann man sehr gut lernen, was man mit eisernen und harten Willen alles erschaffen kann. Wenn man die Weltreise Doku ansieht man leicht das Gefühl, das die Kameraleute lieber bei ihr bleiben sollten, da Margot hin und wieder sehr heftig mit dem Motorrad im Schlamm stürzt.

Vor allem ältere Menschen sind von dem Mut und der Durchhaltekraft von Margot begeistert.

Zuletzt aktualisiert am 08.12.2021 um 3:14 am - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

30) You are welcome

Welcher Schüler hat nicht schon davon geträumt nach seinem Schulabschluss einfach loszurasen und die Welt zu erkunden? Sebastian Hiller hat es getan. Ganze 17.500 Kilometer legte der Junge in 27 Ländern zurück und auch hier ziehen wir unseren Hut tief ins Gesicht und verneigen uns vor dieser Leistung. Sein größter Wunsch war es, das Leben der Menschen aus fremden Kulturen kennenzulernen. Während der Reise trug ihn sein Fahrrad nach Europa, Indien, Asien, Australien und Westafrika.

Sebastian erzählt das wahre Leben eines Fahrradfahrers, der sich auf eine Weltreise aufmacht und es ist nicht die übliche inszenierte Reisedoku die einen gewissen Spannungsbogen halten muss. Hier ist kein Kamerateam oder ein Regieplan im Hintergrund. Es gibt nur Sebastian und seine Gefühle. Er erzählt von seiner Einsamkeit in Australien und wie er die Leute in den verschiedensten Ländern wahrnimmt. Wir finden es absolut klasse, das die Dokumentation selbst zusammengeschnitten ist und nicht aus einer Reise ein Erlebnisbericht gebastelt werden muss. Natürlich ist es nicht leicht nach zu vertonen aber in unseren Augen ist solch ein Weltreise-Film deutlich mehr wert, als eine Reise Doku die durch professionelle Hand gelaufen ist.

You Are Welcome*
You Are Welcome
 Preis: € 9,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 08.12.2021 um 3:13 am - Bildquelle der Produktbilder: Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

31) I am Out

Die Reise Doku „I am Out“ handelt von besten Freunden, die nach dem Schulabschluss auf ein großes Lebensabenteuer aufbrechen. León Klütsch erzählt in einer kurzen Reise-Doku wie es sich anfühlt, die Schule hinter sich zu lassen und in ein neues Leben einzutauchen. Der größte Unterschied in dieser Reise Doku ist, das es nicht um den Charakter der Weltreise geht, sondern um die Bedürfnisse die man als Jugendlicher hat. Man will feiern, flirten, Sport treiben und die Welt kennenlernen und das könnt ihr in dieser Weltreise Doku sehen. Die Freunde reisen von Neuseeland, nach Indonesien, nach Frankreich, nach Österreich und dann wieder nach Rostock. In Neuseeland kaufen sich die Jungs einen Van und verbringen die meiste Zeit entweder am Meer beim Surfen oder in der Werkstatt, um den Van wieder flott zu machen. In diesem Weltreise-Film kann man den typischen Backpacker beobachten der nach dem Schulabschluss die Welt sehen möchte und kein Geld aber dafür eine Menge Träume dabei hat. So mussten die Jungs auch immer wieder ihr Reisebudget durch typische Lohnsklavenjobs auffrischen. In der Dokumentation kann man die Freude sehen, wie sie bei der Kartoffelernte ein paar Euro verdienen, um wieder weiterreisen zu können. Bei der Reise Doku „I am Out“ denkt man, das dieser Film nur ein professioneller Filmemacher gemacht haben kann. Jedoch ist León gerade mit dem Abi fertig geworden und hat anscheinend ein Händchen für einen guten Ton- und Videoschnitt. Wir haben das Thema Work and Travel in kaum einer anderen Weltreise Doku so gut aufgegriffen gefunden, wie in der von León.

https://youtu.be/-zJtVTpVZks
 

32) Anna, Asien und ich

Während andere Kinder die Schulbank drücken tanzt Anna im Sand vor der Kulisse einer schönen Meeresbucht. Doch ist das wirklich gut? Wo entwickelt sich ein Kind wirklich zu einem nützlichen Mitglied unserer Gesellschaft? Wo lernt es mehr? In „Anna, Asien und ich“ reist Svetlana Bogdanova mit ihrer achtjährigen Tochter durch Asien. Für alle Frauen, die alleinerziehend sind und stetig behaupten es sei nicht möglich allein mit einem Kind auf eine Weltreise zu gehen, belehrt Svetlana zusammen mit Anna alle skeptische Mütter und Väter eines besseren. Insgesamt ist das Duo 250 Tage auf Weltreise und zeigt in der Weltreise Doku den Alltag einer alleinerziehenden Mutter auf einer Asienreise. Die Weltreise Doku ist weder reißerisch noch spannend und doch inspirierend. Viel mehr zeigen die beiden, wie man als Mutter und Tochter einen Weg zum inneren Frieden und Glückseligkeit finden kann. Die Reisedoku hat für uns einen spirituellen Ansatz und ist eine sehr leichte Kost, wenn man sich einen schönen Videoabend machen möchte. Ein "Travel Film" der besonderen Art. Das wertvollste was man einem Kind schenken kannt ist, Lebenszeit und kein Geld. In der Reisedokumentation erkennt man wie wichtig es ist, sich die Frage zu stellen, ob man so lebt, das man wirklich Freude im Leben hat. Svetlana stellt sich die Frage wie sie ihrer Tochter die meiste Freude schenken kann: In der Schule oder wenn sie mit ihr durch die Welt tollt? Eine weitere Frage, die sich die verantwortungsbewusste Mutter stellt, ist: "Wer bin ich, wenn es in mir nicht die höchste Absicht gibt, so viel Freude wie möglich meiner Tochter zu schenken." Vielleicht sollten wir uns alle ein mal fragen, ob wir unseren Liebsten nicht die meiste Freude schenken sollten.

 

33) Mit 80 Jahren um die Welt

Die Reality Serie im ZDF ist für all diejenigen geeignet die glauben, das man im Alter nicht mehr unterwegs sein kann. Aufgeteilt auf zwei Staffeln zeigen Reisende, die das achtzigste Lebensjahr überschritten haben, das es sehr wohl möglich ist, auch im hohen Alter noch ein echter Weltenbummler zu sein. Vor allem bei den Senioren und Rentnern kommt die Reality-Show: „Mit 80 Jahren um die Welt“ sehr gut an.

 

34) Die Große Reise

Das Lebensprojekt von Tanja und Denis Katzer ist: „Die Große Reise“. Mit ihrer 50-jährigen Expedition, ist es ihnen ein Herzensanliegen als Botschafter von Mutter Erde den schützenswerten Planeten zu unterstützen. Durch ihre Film- und Bildaufnahmen wollen Sie zeigen, was aktuell auf der Erde passiert und aussieht. Wie sehr wandelt sich die Erde und wie bedroht ist sie im Moment?

Es ist ihnen wichtig, mit ihren Texten und Berichten einen Teil dazu beizutragen, das Menschen sich zurück erinnern und besinnen, langsamer zu werden und mehr inne halten. Sich zu fragen, welche Ziele man im Leben noch verwirklichen möchte oder ob man überhaupt noch Ziele hat? Ihrer Meinung nach, sollen Kinder weiterhin auf das Zwitschern der Vögel hören, die frische Luft genießen und Bäume umarmen und spüren können. Dies ist Ihre Lebensaufgabe.

Durch die vergangenen Jahrzehnte ihrer Reisen und Expeditionen haben sich unzählige Geschichten und Erlebnisse angesammelt. Einige Highlights aus ihrem Abenteueralltag findet man in einer fesselnden, spannenden, manchmal lustigen, informativen, ungeschminkten und authentischen Erzählung wieder.

Karawane durchs Outback: 7000 km zu Fuß durch Australien*
Karawane durchs Outback: 7000 km zu Fuß durch Australien
 Preis: € 4,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

35) Abenteuer Freiheit

Wer auch ein Van Life beginnen möchte, sollte die Doku Serie „Abenteuer Freiheit“ nicht verpassen. Obwohl die Reisen echt sind, wirken die Szenarien oft gestellt. Man merkt einfach, das ein professionelles Kamerateam mit Regieleitung eine Kernessenz herausarbeiten wollte. Obwohl wir die Van Life Doku als sehr gelungen fanden, hätten wir uns erhofft, das man das Leben im Van Life etwas mehr Raum geben hätte können. Durch die harten Regieanweisungen spürt man, das gerade in diesem Augenblick der Fokus auf ein gewisses Thema gelenkt werden soll. Für den Zuschauer sind die Daten und Fakten über die bereisten Länder natürlich Brilliant, jedoch bleibt leider ein wenig das Abenteuer auf der Strecke. Dafür sind die Filmaufnahmen hoch professionell und kann sich mit jeder Kinoproduktion messen.

 
Unterwegs auf der Seidenstraße*
Unterwegs auf der Seidenstraße
 Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

38) Ein Viertel der Welt

Oft steckt nicht das drin, was man erwartet. Wenn man den Titel „ein Viertel der Welt“ liest, denkt man das ein Abenteurer ein Viertel der Welt gesehen hat. Jedoch ist Tobias mit einem umgebauten Geländewagen zu einem Camper nur circa 3000 bis 4000 km gefahren. Sieht man auf maximal 5.000 km wirklich ein Viertel der Erde? Wir haben nun 7 Jahre für Europa gebraucht um ein kleines bisschen von Europa zu sehen und sind dabei 45.000 Kilometer zu Fuß gegangen, aber auch wir möchten nicht behaupten, dass wir Europa gesehen haben. Wir sind wohl die Menschen die von Europa am meisten wahrgenommen haben, aber Europa gesehen zu haben, bedeutet doch fast alles davon gesehen zu haben. Wenn jedoch die Strecke nicht mal ein Viertel von Afrika ausmacht. Wie kann ich dann ein Viertel der Erde bereist haben? Für uns war dies deshalb nicht schlüssig. Wir finden es sehr schade, da der Film an sich sehr gut aufbereitet war, aber hierfür wäre vielleicht ein anderer Titel besser angebracht, da dies sehr leicht zu einer Verwirrung kommen kann.

Da Tobias sehr ausführlich berichtet wie es zu der Weltreise kam und dies nicht üblich ist in den Weltreise Dokus, kamen auch hier viele negative Kommentare. Obwohl Heiko persönlich es als ein sehr wichtiges Thema empfindet, was eine Reiseentscheidung mit einem macht, wollen Zuschauer oft nur abenteuerliche Bilder sehen. Hier ist Heiko jedoch vollkommen anderer Meinung, denn wer selbst eine Weltreise plant kann von den Gedanken eines anderen Reisenden sehr viel lernen. Auch die Thematisierung seiner Angststörungen fanden wir sehr interessant, da wir den Film interessant, sehr ehrlich und auch mit viel Liebe zum Detail gemacht finden. Was wir uns jedoch gewünscht hätten war, das der Film einen richtigen Titel bekommen würde. Denn der Kunde sollte beim streamen erkennen können, das er eine Erklärung der Psyche eines Reisenden erhält und was reisen mit der Seele macht.

 
Ein Viertel der Welt - Main Title*
Ein Viertel der Welt - Main Title
 Preis: € 0,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

37) Into the East – A Backpacking Adventure

Alle die mit dem Backpack nach Osteuropa wollen, sollten sich diese Reise Doku ansehen. Was uns an dieser Reise Dokumentation besonders gut aufgefallen ist, das die Tonqualität oft nicht gut war. Das ist ein eindeutiges Indiz dafür, das ein Film danach nie geplant war und man seine Erlebnisse einfach festhalten wollte. Natürlich ist ein „Spielfilm“ wie Expedition Happiness spannender zum Anschauen, aber eine professionelle Ausführung zeigt auch auf, das der echte Reisealltag auf diese Art und Weise gar nicht abgelichtet werden kann. Stellt euch mal vor ihr wollt eine Laufszene durch die Innenstadt von Shanghai drehen. Zuerst braucht ihr eine nah Aufnahme von den Füßen von vorne und dann von hinten. Dann eine Halbtotale, eine Totale und eine Nahe von ihrem Gesicht. Wer filmt dies alles, wenn sie an sich noch ihre Weltreise genießen wollen? Bei "Into the East" merkt man das die drei Backpacker selbst gefilmt haben, weil sie den Freunden etwas zeigen wollten. Natürlich ist dies Geschmacksache, jedoch zu 100 % authentisch.

 

38) My Big Journey

„My Big Journey“ ist eine Dokumentation über eine halbjährige Reise von 34 Jugendlichen mit einem Segelschiff. Was ich an dieser Reisedokumentation so spannend finde ist, das die Jugendlichen sich selbstständig für dieses Abenteuer entschieden haben und von einem Filmemacher begleitet wurden. Da dieses Experiment nur von einer Filmcrew begleitet wurde, ist der Reise Film sehr authentisch.

My Big Journey*
My Big Journey
 Preis: € 3,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

39) Fernost – von Berlin nach Tokio

Bei der Reisedokumentation „Fernost“ erkennt man sofort, das ein Filmteam diesen Streifen abgedreht hat, denn er besticht durch brilliante Bilder und einen herausragenden Ton. Mit zwei Geländewagen legt das Filmteam 25.000 Kilometer zurück und dokumentiert die Reisegeschehnisse vor Ort. Die Dokumentationsreihe nimmt die Zuschauer mit auf eine spektakuläre Weltreise, sodass der Zuschauer des Weltreise-Videos sich so fühlt als wäre er selbst auf der Reise dabei. Zum ersten Mal wird offiziell zugegeben das ein reines Filmteam sich auf die Straße begeben hat. Was man bei den anderen Reisedokumentationen nur zu gern verschweigt, wird hier als Special Feature angeführt, so dass der Kunde die besten Weltreiseaufnahmen zu sehen bekommt. „Von Berlin nach Tokio“ ist ein packender Weltreise-Film, den man unbedingt gesehen haben muss. Da hier mit offenen Karten gespielt wird, finden wir persönlich es auch nicht mehr schlimm, wenn auch die Geschichten von der Weltreise leicht eingefärbt werden.

https://youtu.be/bPTNtT5PRFI
 

40) Biking Boarders – Eine etwas andere Reise

Nono und Max sind schon lange Freunde. Auch sie tragen den Spruch im Herzen: Abenteurer mit Sinn. So wie wir andauernd versuchen soziale Projekte mit unseren Abenteuern zu unterstützen, kamen auch sie auf die Idee für einen guten Zweck um die Welt zu fahren. Da wir solch ein Engagement immer sehr schätzen, mussten wir den Film sofort sehen, denn ihre Idee war es, das sie so viel Spenden sammelten, das sie eine Schule in Guatemala bauen können. Um 50.000 Euro zusammen zubekommen, starteten sie einen ungewöhnlichen Charity-Gedanken. Sie fahren mit dem Fahrrad von Berlin nach Peking und die Leute spenden so viel Geld, das sie eine Schule in Guatemala finanzieren können. Gesagt getan. Das dieses Vorhaben natürlich nicht glatt gehen konnte, versteht sich von alleine und aus diesem Grund wurde ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.

 

41) Life to go: 5 Jahre Weltreise

Daniel und Jessi beschlossen im Februar 2015, ihren großen Traum von einer Weltreise nun endlich in die Tat umzusetzen. Sie kündigen ihre Jobs, verkaufen ihr Hab und Gut und befanden sich nur 6 Monaten später im Flugzeug. Ihr erstes Ziel: Freiheit, Abenteuer und kein Weg zurück. Der Schlüssel dazu war ein One-Way-Ticket nach Thailand.

Dieser Flug wurde der Beginn einer langen und erfüllten Reise, die ihr Leben für immer verändern sollte. Zum ersten Mal spürten sie, was es heißt, die Welt zu entdecken und sie sich zu seinem Zuhause zu machen. Ihr Motto dabei lautete stets "LIFE TO GO" Nimm dein Leben mit und genieße es in vollen Zügen, egal wo du auch gerade sein magst!

Auch Jessi und Daniel haben ihre Reise dokumentiert und einen berührenden Film über Mut und Abenteuer, Höhen und Tiefen, Kultur und Natur darüber erstellt. Es ist ein Film über die Reise von zwei gewöhnlichen Menschen, die sich einen Ruck geben, um ein ungewöhnliches Abenteuer zu erleben. Und es ist ein Film, der einen motiviert, dasselbe zu tun. Immer wieder stellt sich beim Anschauen die Frage: Ist es wirklich DEIN Leben, das du aktuell lebst? Und lebst du dein Leben so, wie du eigentlich möchtest?

Hier ist der Trailer zu Daniels und Jessicas Reisedokumentation "5 Jahre Weltreise":

    Hier bekommt ihr die ganze Reisedokumentation in 4K-Qualität.    

Unser Fazit:

Da wir selbst Weltenbummler sind und nun seit fast acht Jahren auf der Straße leben, sehen wir die Weltreise Filme mit ganz anderen Augen. Was ist eine authentische Weltreise Doku? Was ist eher ein Reisebericht oder eine Reisedokumentation? Was stellt eher ein Land vor? Was zeigt eher die psychischen Schwierigkeiten einer Reise auf? Es gibt viele verschiedene Reisedokumentationen und doch wird alles unter einem Namen zusammengefasst. Wir selbst empfinden das etwas zu einfach, denn nicht jedes Weltreise-Video ist eine Reise Doku oder ein Weltreise-Film. Somit gibt es Weltreise Vlogger, die fast wöchentlich ein neues Weltreise-Video auf den Markt werfen, es gibt aber auch Filmcrews die Reisende bei einer Expedition begleiten, um deren extreme Erfahrungen zu dokumentieren. "Am Limit" war zum Beispiel ein Film von den Huber Brüdern aus Österreich, der dokumentierte, wie sie im Speedklettern in Patagonien einen Weltrekord aufstellen wollten. Genau genommen wäre dies auch eine Reisedokumentation. Wenn jemand die Antarktis durchreitet, ist dies dann ein Abenteurer Film? Da hier die Grenzen sehr schwammig sind, haben wir uns ganz gezielt auf die Filme spezialisiert, die das Thema Weltreise mit Freunden, Familie oder Kinder aufgegriffen haben. Außerdem wollten wir Weltreise Filme finden, die die verschiedenen Arten einer Weltreise aufzeigen. Ob dies nun eine Weltreise zu Fuß, mit dem Rad, dem Motorrad, dem Expeditionsmobil, dem Segelschiff, oder -boot ist oder mit dem Camper. Wir wollten das Angebot der Reisedokumentationen so breit fächern wie nur möglich. Wir hoffen, das bei den Reise-Filmen ist für jeden etwas Interessantes dabei ist. Wir wünschen euch mit den Weltreise Dokus sehr viel Spaß und das ihr den besten Weltreise-Film für euch herauskristallisieren könnt. Eine Weltreise Doku hat uns oft aus einem psychischen Loch geholt, wenn wir gerade in einer Region waren, die nicht so prickelnd war oder wir dachten, diesen Landstrich können wir niemals zu Fuß durchwandern. Wenn auch ihr ab und an ein Abenteuerkick braucht, dann schaut einfach unsere Liste der besten Weltreise Filme durch und lasst euch von der Abenteuerlust anderer anstecken.

Patagonien Berge Pferde Natur Weite

Auch auf Patagonien findet man Abenteuer pur! Ein Weltreise Film zeigt immer ganz besonders schöne Kulissen.

 

Bildquellen:

© suparat1983 - AdobeStock | © Bernardo Galmarini - AdobeStock | © Heiko Gärtner  
Heiko Gärtner
Heiko Gärtner ist Wildnismentor, Extremjournalist, Survivalexperte, Weltreisender und einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Antlitz- und Körperdiagnostik. Nachdem er einige Jahre als Agenturleiter und Verkaufstrainer bei einer großen Versicherungsagentur gearbeitet hat, gab er diesen Job auf, um seiner wahren Berufung zu folgen. Er wurde Nationalparkranger, Berg- und Höhlenretter, arbeitete in einer Greifenwarte und gründete schließlich seine eigene Survival- und Wildnisschule. Seit 2014 wandert er zu Fuß um die Welt und verfasste dabei mehrere Bücher.

2 Kommentare

  1. Die Tage gesehen und für extrem empfehlenswert empfunden: "5 Jahre Weltreise - Der Film"

    Der Fehlt auf jeden Fall in eurer Liste. Einer der besten Reisefilme (bislang).

    Wir planen aktuell auch unsere Weltreise und nach dem Film sind wir total angefixt.
    Suchen nun nach weiteren tollen Filmen und sind dadurch auf deiner Seite und bei deiner Liste gelandet.
    Danke für die weiteren Tipps und Empfehlungen.
    Das Wochenende ist gerettet. 🙂

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Steffen und Marie

    P.S.: Eat Pray Love ist auch ein MUSS!

Schreibe einen Kommentar:

Speichere Namen, Email und Webseite im Browser fur zukunftige kommentare